Umgang untereinander - Umgangsformen

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was vielen Mitgliedern leider fehlt:

Umgangsformen:

Eine Gesellschaft bewertet bestimmte Verhaltensformen negativ (z. B. als derb, roh, ungehobelt, unhöflich, ungesittet, feige) oder positiv (z. B. als gut erzogen, höflich,kultiviert, edel, tapfer) und unterscheidet „gute“ und „schlechte" Umgangsformen. Häufig verwendet man in der deutschen Sprache das Wort „Umgangsformen" ohne den Zusatz „gut“ und meint gleichwohl „gute Umgangsformen“.Umgangsformen fungieren derweil auch als  Zeichen der Zugehörigkeit einer Gesellschaft wie auch einer sozialen Gruppe innerhalb einer Gesellschaft.

Anmerkung:

Bevor man schlechte Bewertungen abgibt sollte man sich vernünftig mit einander unterhalten und notwendiger weise auch Beweise vorlegen, dass eine gekaufte Ware defekt ist. Ansonsten wird es grenzwertig und kann als Betrugsversuch angesehen werden.

Fazit:

Leute, haltet Euch an die Werte und macht Ebay wieder zu dem, was es mal war - ein schöner Online-Trödelmarkt

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden