Umbausatz StuIG 33 für Panzer III 1:16 HengLong

Aufrufe 11 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Lieber Modellbaukollege,

die Fa. Imperialmodellbau bietet einen Umbausatz für einen Panzer III im Maßstab 1:16 von Heng Long in ein Sturminfanteriegeschütz 33 (StuIG 33) auch über ebay an. Ich habe einen solchen Umbau vorgenommen und möchte einige Informationen dazu geben.

Der Bausatz ist wie üblich bei den großen Teilen wie Kasematte, Geschütz, Zusatzpanzerungen etc. aus Resin, bei den kleinen Teilen wie Lukendeckel, Handgriffe, Scharniere etc. aus Zinn gegossen.

Diese Teile sind sehr paßgenau, nicht verzogen oder löchrig, so dass nur wenig Nacharbeit erforderlich ist wie entfernen einiger Gießäste und planschleifen.

Leider wird die Arbeit etwas erschwert durch die Tatsache, dass kein Bauplan mitgeliefert wird und auch auf Nachfragen nicht lieferbar ist. Somit ist man neben dem gesunden Menschenverstand auf Beispielbilder aus dem Internet angewiesen. Diese finden sich aber zum Glück zahlreich in den verschiedenen Internetforen für Panzermodellbau, in denen fleißige Kollegen umfangreiches Material bzw. Bilder veröffentlicht haben zu den einzelnen Umbaustadien.

Vorbildbilder sind naturgemäß sehr wenige zu finden, denn das Original wurde nur 24 mal gebaut. Ich habe nur Fotos von drei Originalen gefunden, nämlich den Fahrzeugen G2, G4 und G7. Ein erhaltenes Originalfahrzeug in Rußland wird auch viel gezeigt, ist aber natürlich in Ausrüstung und Tarnbemalung nicht mehr im Ursprungszustand. Wie bei vielen restaurierten Museumsfahrzeugen sind Details nicht verläßlich authentisch.

Neben der fehlenden Bauanleitung ist leider auch zu bemängeln, dass viele Teile als solche nicht im Bausatz enthalten sind. Es fehlen insbesondere die obligatorische große Staukiste auf dem Heck, damit natürlich auch die Stützen für den Deckel, aber auch die Rohrzurrung auf dem Bug sowie der untere Teil der Geschützblende und die Kranhaken an der Kasematte.

Diese Teile sind nun allesamt nicht schwer zu fertigen; mit einigen Plastikplatten und Profilstäben kein Problem. Umso unverständlicher, dass sie fehlen.

Im Endeffekt ein schönes Modell und trotz der besagten Fehlpositionen zu empfehlen; viel Spaß beim Basteln.

Wenn die Infos hilfreich waren, bitte auch bewerten. Danke.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden