Ultraschall Nebler Vernebler Ultraschallnebler

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Es gibt unzählige Auktionen, in denen Ulltraschallnebler angeboten werden und wer einen Nebler sucht läuft schnell Gefahr billigen Schrott aus Asien zu kaufen.

Allgemein kann man sagen, daß Nebler mit 16mm Membrane nur wenig Nebel erzeugen und man nur Nebler mit 20mm Membrane kaufen sollte. Doch hierbei ist auch Vorsicht geboten. Denn ein 20mm Nebler ist nicht gleich ein guter Nebler.

Vor einigen Jahren hatte ich mir einen Terrarienwasserfall von Exo Terra mit Nebler gekauft. Dieser Nebler leistete immer guten Dienst, bis ich den Fehler machte und den Nebler in eine große Neblerschüssel mit Spritzschutz setzte und Aramaöle für Nebler in das Wasser kippte. Trotz genauer Dosierung ging der Nebler durch diese Öle letztendlich kaputt. Daher ersteigerte ich mir im guten Glauben zwei neue "Markennebler" für jeweils 9,99 Euro + 7 Euro Versand und angepriesenem 250ml Wasserverbrauch pro Stunde". Da die Nebler die gleichen Werte, wie mein defekter Nebler hatten, nahm ich an der Auktion teil. Diese sogenannten Markennebler erzeugen laut Beschreibung 40% mehr Nebel, als Nebler mit 16mm Membrane. Da bei meiner Neblerschüssel aber ein Nebler mit 16mm Membrane bei war, konnte ich mich sofort davon überzeugen, daß der Markennebler keine 40% mehr Nebel erzeugt. Der Nebel ist zwar etwas mehr, aber hochgerechnet maximal 5% mehr (wenn überhaupt) und das ist lächerlich, da der 16mm Nebler die reinste Billigproduktion aus Asien ist.

Eine meiner Vogelspinnen halte ich in einem 60x40cm Terrarium. Als ich dort meinen ersten Nebler mit 20mm Membrane ausprobierte, war nach kurzer Zeit der gesamte Boden komplett eingenebelt. Zwar wollte ich meine täglichen Arbeiten dadurch entlasten und probierte daher auch mit elektronischen Zeitschaltuhren ständig rum, musste den Nebler aber leider doch wieder entfernen, da der Nebel zu extrem war und die Spinne schon nach kurzer Zeit am ganzen Körper kleine Wassertropfen hatte. Bei dem 16mm Nebler war ungefähr 1/5 des Bodens leicht vom Nebel bedeckt und ich konnte ihn bedenkenlos den ganzen Tag laufen lassen, denn schließlich wies nur ein kleiner Teil des Terrariums eine hohe Luftfeuchtigkeit auf. Mit dem neuen 20mm Markenneblern ist gerade mal (maximal) 1/4 des Bodens leicht mit Nebel bedeckt und damit kann ich auch problemlos den ganzen Tag ohne Unterbrechung Nebel erzeugen, ohne daß meine Spinne Gefahr läuft auch nur einen Wassertropfen am Körper zu tragen. Selbst wenn sie immer 15cm von dem Nebler entfernt wäre, hätte sie keinen Wassertropfen am Körper.

Wie man an meinen Erfahrungen mit Neblern sehen kann, gibt es sehr große Unterschiede und man kann je nach Verwendungszweck entweder viel Geld bei Neblern sparen oder muss doch tief in die Tasche greifen. Wenn man die bei eBay angebotenen Nebler nur für eine Neblerschüssel verwenden möchte oder in kleinen Terrarien die Luftfeuchtigkeit anheben will, reichen die billigen 16mm und 20mm Nebler (je nach Geschmack) meistens aus. Bei billigen Neblern sollte man aber darauf achten, daß nur eine LED vorhanden ist, da die LEDs so bllig sind, daß sie nach kurzer Zeit den Geist aufgeben und der LED-Effekt durch kruzzeitige Dunkelheit total verloren geht.

Will man aber in einem großen Terrarium oder in einem Wasserfall gut sichtbaren Nebel erzeugen, sollte man nur auf echte Markenware von Seliger oder Exo Terra ab 30-40 Euro (+ aufwärts) vertrauen. Alles andere ist billiger Schrott aus Asien und sein Geld nicht wert.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden