Überhöhte Versandkosten bei PayPal - Ebay schaut zu!!!

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Abzocke durch überhöhte Versandkosten bei PayPal!

Ebay unternimmt trotz mehrfacher Meldung nichts!!!


Hallo, ich möchte hier über einen Fall berichten, der mich schon etwas verwundert hat!

Ich wollte ein Datenkabel für mein Handy per PayPal kaufen, da ich es so schnell als möglich benötigt hätte.
Habe auch eines bei Ebay gefunden, welches dank "Preisvorschlag" nur 1,30 EUR gekostet hat.
Die Versandkosten auf der Auktionseite waren mit 1,90 EUR angegeben (per Warensendung).


Nun wollte ich den Artikel gleich bezahlen und klickte auf den Button "Jetzt bezahlenn".
Hier wurde ich dann auf die eigene "Verkaufsabwicklung" von c******l weitergeleitet.

Bis jetzt schien ja alles noch in Ordnung zu sein.
Günstiger Artikel, 1,90 Versand auch total in Ordnung, saubere Verkaufsabwicklung
-aber jetzt kam der Schlag ins Gesicht!!!

Man wurde hier erst durch ein paar Seiten durchgeschläußt, wo man noch was kaufen soll,
aber das war noch nicht das Schlimme,

auf der letzten Seite wurde man dann gezwungen, dass wenn man mit PayPal bezahlen will,
die Versandkosten nicht 1,90 EUR, sondern 6,90 EUR betragen.

Da ich ja lesen kann und in der Artikelbeschreibung nichts davon stand, habe ich eine Meldung
bei Ebay gemacht. Ich habe mich sogar vorher informiert, ob es wo stehen muss.

Der Ebay - Mitarbeiter hat gesagt, es ist Verboten für eine Zahlungsart (PayPal), mit einer Versandart (z.B. DPD)
zu verpflichten, wenn der Verkäufer seine Ware ausschließlich mit (Warensendung) verschickt.

Selbst das Anbieten auf Ebay (z.B. Bei Zahlart PayPal nur versicherter Versand möglich) ist laut
Ebay verboten und würde mit Ausschluss von Ebay bestraft.

"Der Kunde muss IMMER selbst entscheiden können, mit welcher Versandart der Artkel versendet wird,
wenn mehrere Versandarten angegeben wurden"

Tja, nicht so bei diesem Verkäufer!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ebay hat in dieser Angelegenheit nichts unternommen!
Ich habe mir die Artikel noch mal genauer angesehen und festgestellt, dass dieser Verkäufer gegen
einige Ebay-Richtlinien verstößt, wo ein anderer Verkäufer längst rausgeflogen wurde!

Auch seine AGB sind in keiner Weise zulässig und höchst Abmahngefärdet.

Jetzt mein Anliegen an EUCH!!!

Sollte einer von Euch auf so einer Auktion sein, wo während der Verkaufsabwicklung die Versandkosten
auf einmal teurer werden als in der Auktion festgeschrieben wurde,
dann bricht die Abwicklung ab, schreibt Ebay und den Verkäufer an, dass vom Verkauf zurückgetreten wird,
da der Verkäufer den Kaufvertrag, so wie Sie ihn vorliegen haben, einseitig und ohne Zustimmung
Ihrerseits geändert hat.

Hier gibt es auch einen Gesetztestext, den ich im Moment aber nicht finden kann (google).

Das Ärgerliche an dieser Situation ist wirklich nur, dass Ebay dies zulässt.
Der Verkäufer hat mitlerweile über 400000 Bewertungen (dies sind dann knapp 600000 Verkäufe).
Wenn man nun nur mit 30% PayPAl rechnet und dies dann mit dem Portoaufschlaf von 5,00 EUR mal nimmt,
kommt ein richtig dickes Sümmchen heraus, das sich der Verkäufer mit Hilfe von Ebay ergaunert hat.



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden