Überall Watt - Lügen! Wer blickt da noch durch!

Aufrufe 19 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Das viele Hersteller oder Verkäufer nur die halbe Wahrheit erzählen, was die tatsächliche Leistung ihrer vertriebenen Geräte angeht, ist ja nun nichts neues mehr!

 

Ich finde es gut das sich einige schlaue Köpfe hier die Mühe gemacht haben, das mit den Watt-Angaben mal genauer zu erläutern!

Allerdings können die meisten Laien mit diesen Formeln auch nicht wirklich viel anfangen, weil nicht wirklich erklärt wird woran man den nun gute Geräte erkennt.
Darum nehme ich mir mal die paar Minuten Zeit und versuche die für Unwissende, komplizierten Formeln zu umgehen.

 

"Watt" leistet ein Verstärker wirklich?

Nehmen wir also z.B. einen Verstärker mit 1000Watt.
Es ist davon auszugehen das dieser bis zu 70% der angegebenen Watt verbraucht um die restlichen 30% zu leisten.

Somit leisten 1000Watt in wirklichkeit ca.300Watt RMS!
Diese 300 sind aber auch vollkommen genug, da es kaum Lautsprecher gibt die mehr als 300Watt rüberbringen können. Die meisten liegen zwischen 80Watt - 180Watt, lediglich grosse Subwoofer kommen an die 300Watt Grenze heran!

Man kann also sagen das in diesem 1000Watt Fall bis zu 70% des Stromverbrauchs alleine durch den Verbrauch des Verstärkers zustande kommen. 

Fazit: In den meisten Fällen bedeutet alles über 300Watt nur noch Leistungsverbrauch!

 

Watt ist auch nicht gleich Watt!

Es ist absolut richtig das man für eine gute Lautstärke nicht viel Leistung braucht, aber wenn auf einem Verstärker nur 80Watt steht, so heist das noch lange nicht das diese 80Watt von hoher Qualität sind!

Selbst bei Watt-Angaben mit RMS, sagt diese noch nichts über die Reinheit(Qualität) des Klanges aus.
Für solche Fälle haben HighEnd Hersteller die Angabe
CLASS A eingeführt.
Diese Angabe gibt es sowohl im Home- als auch im Car-HiFi Bereich!

Um mal zu verdeutlichen was Class A bedeutet, will ich euch meine Erfahrungen damit erzählen.

Es mag unglaublich erscheinen aber es entspricht absoluten Tatsachen!

Mein Schwiegervater ist HiEnd Händler und besitzt bei sich Zuhause eine Traumanlage die vom Wert einem Wagen der gehobenen Mittelklasse gleichkommt.

Darunter befindet sich auch ein Copeland Röhrenverstärker für ca. 6000.-,
dieser leistet sage und schreibe ganze 11Watt Class A pro Kanal.

Klingt komisch! Ist aber so!

Lange Rede kurzer Sinn!

Mit diesen 11Watt Class A pro Kanal dreht er so Laut auf, das man selbst sein eigenes SCHREIEN nicht versteht, und das ohne gravierenden Klangverlust!(Lautsprecherabhängig)

Kein Witz!!!

Man muss also sagen je reiner das Signal desto weniger Watt sind nötig um eine Bestleistung zu erziehlen! Diese Reinheit resultiert aus den im Verstärker verbauten Teilen, da diese mit geringsten Toleranzgrenzen(0,01)  auf einander abgestimmt sind! So etwas geschieht meist durch Handselection. Das hat natürlich auch seinen Preis, ist aber jeden Cent wert!
Da sitzt also z.B. jemand mit einem Messgerät vor einem Berg von Widerständen, Transistoren oder anderen Teilen und sucht aus diesem immer zwei(bei Surround auch mehr) Bauteile mit den gleichen Werten heraus!
Aus Erfahrungen im Lautsprecherweichenbau weis ich das kann Tage dauern!
Aber die Suche lohnt sich, da es die Reinheit des Signals erheblich verbessert und man somit weniger Leistung braucht um das gewünschte Ergebnis zu erzielen!

Meine Empfehlung: Erstmal im direkten Vergleich anhören und nicht blind auf irgendwelche Zahlen vertrauen!

Also seid nicht so faul und geht zum Fachhändler, bevor ihr irgendetwas aufgrund von Zahlen(Watt/günstiger Preis) bestellt, das euch dann doch nicht zusagt!

 

Fazit: Lautstärke sowie guter Klang lässt sich nicht in Watt messen!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden