Über Überweisung, Versand, Lieferzeit

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Bestimmt haben Sie auch schon einmal mit Ungeduld auf die Lieferung eines bei Ebay gekauften oder ersteigerten Artikels gewartet. Sie haben unmittelbar nach Auktionsende per Überweisung bezahlt, der Verkäufer hatte 100% postive Bewertungen, alles sah prima aus - aber dann vergehen die Tage und das ersehnte Päckchen kommt und kommt nicht an ...

Nachfolgend ein paar Informationen dazu, warum es manchmal einfach länger dauert, und das, obwohl weder Käufer noch Verkäufer Schuld an der langen Lieferzeit tragen. Schauen wir uns die Vorgänge nach Auktionsende bis zum Eintreffen des Päckchens bei Ihnen zuhause einmal im Detail an, und zwar für einen einfachen Fall: Die Auktion endete an einem Montag, Sie überweisen noch am selben Tag (per Online- oder Papier-Überweisung) und alles spielt sich innerhalb Deutschlands ab. Wir beginnen mit der Überweisung des Kaufbetrags:

Auf Wikipedia lässt sich unter dem Artikel zur "Überweisung" herausfinden, dass es für Überweisungen garantierte Laufzeiten gibt, die von den Banken eingehalten werden müssen. Ohne ins Detail zu gehen: Typisch für eine Transaktion zwischen zwei deutschen Banken ist, dass Bank A einmal werktäglich alle Buchungen eines Tages an eine Clearingstelle (Girozentrale) weitergibt, die den Betrag Bank B gutschreibt. Bereits am Dienstag ist das Geld also auf dem Verkäufer-Konto vorhanden. Üblich ist jedoch bei den meisten Banken, dass diese Gutschrift wiederum erst am Folgetag - also am Mittwoch - auf dem Kontoauszug des Empfängers auftaucht (mit "Wertstellungsdatum" am Dienstag). Vorher kann also der Verkäufer den Geldeingang nicht kontrollieren (falls Sie jetzt berechtigte Einwände erheben: bitte lesen Sie weiter, auf die Sonderfälle komme ich noch zu sprechen).

Hat der Verkäufer als Bearbeitungszeit "1 Werktag" angegeben, muss er die Ware spätestens am Donnerstag versenden. In unserem einfachen Fall versendet der Verkäufer also am Donnerstag das Päckchen, dessen Laufzeit von DHL mit "2-3 Tagen" angegeben wird (wobei nicht erwähnt wird, wie es sich dabei mit Feiertagen verhält). Sie erhalten also das Päckchen mit etwas Glück am Freitag, typischerweise am Samstag und mit etwas Pech erst am Montag. Fast eine ganze Woche ist vergangen, ohne dass man dem Käufer oder dem Verkäufer einen Vorwurf machen könnte, er hätte sich zu viel Zeit gelassen.

Ok, und jetzt zu den Sonderfällen, die entweder viel Zeit sparen oder sehr viel Zeit kosten:

a) Im Wikipedia-Artikel zur "Überweisung" wird erwähnt, dass Buchungen nur "bank-arbeitstäglich" erfolgen. Das bedeutet, dass samstags und sonntags - genau - nichts passiert. Betrachten wir jetzt die Situation, dass Sie die Überweisung des Kaufbetrags an einem Freitag vornehmen: Dies führt im ungünstigsten Fall dazu, dass der Betrag erst am folgenden Dienstag(!) beim Verkäufer auf dem Kontoauszug auftaucht. Dieser versendet die Ware dann am Mittwoch und Sie bekommen Ihr Päckchen vermutlich Freitag oder Samstag. Vergleichen Sie diesen Fall mit dem obigen (Kauf/Überweisung an einem Montag): Die Lieferung erfolgt rund einen Tag schneller, obwohl man ganze 3 Tage früher gezahlt hat!

b) Eine besonders günstige Situation kann sich ergeben, wenn Käufer und Verkäufer Kunde bei der selben Bank sind. Ich kann jetzt nur für die DiBa sprechen, weil ich dort Kunde bin: Dort erfolgen Gutschriften von Online-Überweisungen zwischen zwei Konten nahezu in Echtzeit. Das ist also noch besser als eine Paypal-Zahlung, denn man erspart dem Verkäufer die bei Paypal fällige Transaktionsgebühr :-) Wie sich das bei anderen Banken verhält, weiß ich nicht genau, aber speziell bei Direktbanken findet man diese Blitzüberweisungen häufiger. Daher mein Tipp: Es kann sich lohnen, den Verkäufer nach erfolgter Zahlung nicht nur darüber zu informieren, dass man überwiesen hat, sondern auch - sofern zutreffend - dass man Kunde der selben Bank ist. Gegebenenfalls kann dann der Zahlungseingang durch den Verkäufer sofort kontrolliert werden, und man erhält sein Päckchen früher!
Schlagwörter:

Überweisung

Lieferzeit

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden