USB-IDE-Converter vs. USB-Festplattengehäuse

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

USB 2.0 zu IDE-Converter (Kabel) oder besser USB 2.0 Festplattengehäuse?

Hallo Ebayer,

habe gerade den Ratgeber zum gleichen Thema von zk01 gelesen und - das kam mir doch sofort bekannt vor: Auch ich habe einen billigen USB 2.0 - IDE-Converter gekauft, und auch bei mir hat das Teil (siehe Foto) gerade mal 2 Wochen durchgehalten und dann den Geist aufgegeben. Danach Riesenärger, alle Daten weg, und die Festplatte war erst nach kompletter Neuformatierung wieder zu gebrauchen.


Bei einem Kaufpreis von lächerlichen 1,99 EUR und weniger lächerlichen Portokosten von 7,99 EUR war die Herstellergarantie für mich uninteressant. Umtausch kam sowieso nicht in Frage, da ich nicht nochmal solche Probleme haben wollte, und die Portokosten bekommt man meist ebensowenig erstattet wie die Rücksendekosten. Da bleibt nur die Entsorgung.

Dagegen habe ich mit USB 2.0-Festplattengehäusen (auch ganz billigen) recht gute Erfahrungen gemacht. Das funktioniert zuverlässig und schnell, und im Gehäuse ist die Platte ohnehin viel besser geschützt. Allerdings ist ausgerechnet bei den Billig-Ausführungen, die angeblich eine besonders gute Kühlung durch Konvektion haben sollen, die Wärmeabfuhr ziemlich schlecht. Bei diesen Geräten wird die Platte auf eine Platine geschraubt, die dann so ins Gehäuse geschoben wird, dass die Platte keinen direkten Wärmekontakt zum Gehäuse hat. Konvektion kommt kaum zu Stande, dafür ist der Luftspalt zwischen Gehäuse und Platte zu klein.

Daher sollte man in solchen Gehäusen besser keine Festplatten verwenden, die mit 7200 U/min oder mehr laufen. Diese Platten produzieren in der Regel mehr Wärme als ihre langsamer drehenden Kollegen und werden deshalb bei längerem Betrieb sehr heiß. Da können durchaus die von den Herstellern erlaubten 50 bis 60°C überschritten werden, und dann ist die Platte ziemlich schnell hinüber.

Es gibt aber auch Gehäuse, bei denen die Festplatte direkt auf die Grundplatte geschraubt wird - da stellt sich das Problem ebenso wenig wie bei Gehäusen mit Lüfter.

Danke fürs Lesen!!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden