Typisches Vorgehensmodell bei der Softwareauswahl

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Folgende Schritte sollte man beachten, wenn ein mittelständisches Unternehmen, also beispielsweise auch ein PowerSeller eine neue Software oder gar eine Warenwirtschaft (Wawi) einführt:

1. Rahmenbedingungen klären und strategische Analyse
2. Ist-Prozess-Analyse (Activity Based Costing)
3. Organisatorische Analyse und Anforderungsermittlung (Soll-Konzept / Kriterienkatalog)
4. Ermittlung wirtschaftliches Potenzial eines Prozess-Redesigns unter Implementierung eines WaWis
5. Kriterienkatalog gewichten und als Basis für Nutzwertanalyse nutzen (Total Cost of Ownership)
6. Marktübersicht erarbeiten
7. Grobauswahl anfertigen
8. Angebotseinholung
9. Feinauswahl und Nutzwerterrechnung
10. Entscheidung
11. Projektplanung und Staffing
12. Feinkonzept und Change Management (Mitarbeiter einbeziehen im Vorwege)
13. Entwicklung
14. Einführungskonzept
15. Testing
16. Schulungskonzept
17. Einführungsbegleitung
18. Schulung

Zusammenfassung:
=> Strategie => Analyse => Konzeption => Realisierung => Einführung
=> Die Investitionen in neue Software sollte langfristig anhand eines validen
3-5 Jahres Business Cases beurteilt werden!
=> Wichtige ist hierbei die Betrachtung der Total Cost of Ownership einer Software, die sowohl die Kosten- aber auch die Einsparungsseite betrachtet! Was kostet die Software insgesamt? Wieviel Schulung ist notwendig? Welche Hardware muss angeschafft werden? Welche Lizenzen fallen an? Wie lange werden die Mitarbeiter brauchen, um das volle Potenzial auszunutzen? Wie hoch sind danach die Einsparungen im gesamten Unternehmen und bei unterschiedlichsten Prozessschritten? Dies alles und viel mehr sollte detailliert analysiert werden - vor allem, wenn man so komplexe Software wie Warenwirtschaftssysteme (engl. ERP-Systems) einführt. Meist lohnt es sich in mehre Manntage Beratung zu investieren!
=> Von Vorteil ist, dass es die meisten Warenwirtschaftssysteme heute schon auf Basis fairer Finanzierungsmodelle oder auch als ASP-Lösung gibt. Die Software läuft dann auf Servern des Anbieters und wird gemietet, was die Anfangsinvestionen mindert.
=> Gute, mittelständische Warenwirtschaftssystem-Anbieter mit eBay-Modulten sind z.B. Logic-Base 4sellers (http://www.4-sellers.de/) oder Stepahead (www.stepahead.de) aber auch Navision, Sage, SAP oder Lexware bieten hier verschiedene Lösungen an.

Mehr zu den Software-Lösung rund um eBay kann man am besten im Applikationsverzeichnis recherchieren... Viel Erfolg. Besuchen Sie uns auf 4sxs.de.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden