Typische Mängel bei Modellautos

Aufrufe 72 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
In diesem Ratgeber gebe ich meine festgestellen Mängel an den von mir esteigerten und gekauften Modellautos bekannt. Man sollte bei den Bildern drauf achten und ggf. den Käufer fragen.
Die meisten Käufer merken oft gar nicht, dass sie betrogen werden und werden selber zu Betrügern, wenn sie ein gefälschtes oder umgestaltestes Sammlerstück weiter verkaufen.
  • selten, rar, limitiert
    • oft gibt es Zweithersteller, die ein ähnliches oder gleiches Modell, meist mit weniger details oder in anderer Farbe anbieten. Beispiel: es gibt limitierte Modelle von Schuco und baugleiche Modelle von hongwell oder noname-Produkten. Diese billig-Modelle werden dann auf limiterte getrimmt. Meist genügt eine Nachlackierung oder oft genug nur der Austausch der Bodengruppe von z.B. einem beschädigten Modell. So manches seltenes Sammlerstück stammt aus der Spielwarenabteilung eines Kaufhauses.
  • Vitrinenmodell oft gebraucht und oft falsch, manche sog. Vitrinenmodelle unterscheiden sich nicht von den Schrottkonvoluten, die ich kaufte. Vitrinenmodell ist also keine Garantie für mängelfreie und saubere Ware.
  • Mängelliste
    • Maisto Käfer 1:18 oft fehlt ein Scheibenwischer, Rücklichter
    • Maisto Käfer 1:18 Inneneinrichtung nimmt gerne Gerüche an, Verkäufer können das mit einem Kunststoffreiniger ändern.
    • bburago Käfer 1:18 oft fehlt ein Spiegel
    • Solido-Käfer Türgriffe fehlen
    • Solido VW-BUS Combi 1:18: Griff an Heckklappe abgebrochen, Spiegel fehlen oder beschädigt, Türgriff auf der Fahrerseite fehlt
    • Solido Käfer 1:17: Weisswandreifen vergilbt, helle Kunststoffteile vergilbt, Chromlack von Stossstangen abgeblättert oder patiniert, d.h. schwarze Flecken
    • Solido Käfer 1:17 Doppelauspuff abgebrochen oder beschädigt
    • Solido Käfer 1:17 oft Lackschäden, insbes. an den Kotflügeln und der Motorhaube, passiert, wenn der Käfer demontiert und wieder zusammengesetzt wurde.
    • Solido Käfer Cabrio, oft fehlt die Cabrioabdeckung.
    • Goede Käfer 1:17 in schwarz, Mängel bei wie Solido, falsche Inneneinrichtung, ausgetauschte Bodengruppe.
    • Maisto 1:18-Modelle in beige/weiss oft vergilbt durch Sonne oder Nikotin
    • bburago-Porsche in seltener Farbe,  die decals wurden von einem racing-Modell entfernt, z.B. von einem UPS-Porsche 1:18
    • Porsche der Metallic-Lack sugesstiert auf Digitalfotos eine schönere Farbe, so wird ein hässlicher braun-metallic-Porsche oft als schwarz angeboten und das Foto entsprechend retuschiert.
    • US-Modelle 50er Jahre hier fehlen Antennen, Spiegel und Chromdetails. Oft wurden die originalen Reifen zwecks Tuning abmontiert und irgendwelche Reifen anderer Modelle aufmontiert.
    • gescheiterte Tuningversuche, oft sollen Käfer und Porsche getunt werden, bei Maisto läuft die Demontage der Räder meist schief, sodass durch gebrochene Achsen meist notdürftig geklebt werden
    • Anson, UT-Modells die Vorderachse hat oft abgebrochene Lenkstangen.
    • seltene Werbemodelle : oft werden billige Serienkits oder Modelle nachträglich mit billigen decals versehen. Diese sehen oft genug limitierten Auflagen sehr ähnlich. Manchmal sind aber nachträglich angebrachte decals schöner und besser als das limitierte Originalmodell.
    • decals lassen sich einfach reproduzieren - ein guter Tintenstrahldrucker genügt, daher ist die Argumentation limitiert mit Vorsicht zu betrachten. Seriöse Anbieter geben meist noch reprint an. Reprints müssen nicht unbedingt billiger sein, aber man kann an der Beschreibung den ehrlichen, seriösen Verkäufer erkennen.
    • Zubehör fehlt. Es gibt von einigen Modellautohersteller sog. Aktionspakete oft auch tatsächlich limitiert oder mit dem Label eines OEM (Tschibo, Educho etc.) in begrenzter Stückzahl hergestellt (z.B. 100 000 Stück).
      • Hotworks, Autoshop pro Porsche Techart Tuning
        • Dieses Angebot hat grunsätzlich einen Tuningkit inkl.
        • manche Verkäufer bieten dieses Modell ohne Tuningkit zum selbern Preis oder UVP an.
      • Schuco,hongwell, Cararama 1:43 hier fehlen oft die Figuren, die dann zum erhöhten Preis extra angeboten werden. Oder jemnad hat sich diese wegen der Figuren gekauft und verkauft das Modelle ohne Figuren als limitiertes Sammlerstück wieder.
    • unkorrekte Maßstabangaben, oft wird ein 1/72-Modell als 1/87 angeboten  oder die Angabe des Maßstabs wird durch ungefähre Grössenangaben vertuscht. Überhöhte Versandkosten sollen dann noch die Täuschung komplettieren oder zum Beuspiel das Angebot eines 1:24-Modells in einer 1:18-Kategorie.
  • Überhöhte Preise sog. US-Importe oder seltener Sammlerstücke
    • oft findet man in den "teuren" Kategorien AutoArt, UT, Ertl etc. sog. Billigmodelle aus China oft, z.B. Motormax in UT, um den Käufer mit einem hohen Preis zu täuschen.
    • die meisten US-Importe kommen wie viele andere Modelle aus Billiglohnländern meist Hongkong/China und können selbst in einem teuren Modellbauladen um die Ecke günstiger erworben werden.
  • Überhöhte Versandkosten, ein Internetanbieter bietet Modellautos in 1:18 für einen Versand von 2,90 € ( zwei Euro neunzig !!!) an. Egal wieviel man bestellt ! Grossversender haben also einen Bonus bei Versandunternehmen. Die zu hohen Versandkosten sollen also in erster Linie dem power-seller helfen, ebay-Gebühren sparen oder dem Käufer die ebay-Gebühren nachträglich berechnen. Andere versuchen durch nur einen scheinbar günstigeren Preis den Käufer zu täuschen und mit Versandkosten wird das gekaufte Modell teurer als im kleinen Modellbauladen um die Ecke.
    • Beispiel:  Revel MB 180 im Laden 29,90 € auf ebay 24,90+ 7,50 € Versand = 32,40 €
      • Die Begründungen der Verkäufer sind meist lächerlich.
    • Natürlich darf man das nicht pauschilisieren. Ein ebay-Verkäufer hat eine Versandkostenpauschale von 6,50, egal wieviel man bestellt, die Preise sind dafür aber in Ordnung, sodaß man bei diesem Anbieter locker 3-4 Modelle ordern kann.
Fortsetzung folgt...
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden