Tuning-Tipp: So sieht Carbonfolie auf der Motorhaube richtig gut aus

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Tuning-Tipp: So sieht Carbonfolie auf der Motorhaube richtig gut aus

Das Verkleben von Carbonfolie wertet jedes Auto optisch auf und kostet dabei nicht einmal viel Geld. Allerdings stellen sich hier relativ hohe Anforderungen an das handwerkliche Geschick des Autobesitzers: Nichts sieht weniger vorteilhaft auf, als eine Carbon-Folie auf der Motorhaube mit vielen Lufteinschlüssen. Hier lesen Sie, wie die Folie im Bereich Auto-Tuning korrekt verarbeitet wird.

 

Eine gründliche Vorbereitung ist der erste wichtige Schritt für den Erfolg

Den Grundstein für den Erfolg legen Sie bei der Folienverklebung bereits mit den Vorbereitungen. Hierzu gehört es insbesondere, dass die Motorhaube des Wagens gründlich gereinigt wird. Sie können diese Reinigung von Hand vornehmen oder den Wagen vor der Maßnahme noch einmal durch die Waschstraße fahren. Denken Sie daran, dass in der Waschstraße jedoch auf keinen Fall eine Nachbehandlung mit Wachs erfolgen darf. In der Regel sollte aber eine normale, gründliche Handwäsche ausreichend sein, damit sich Schmutz und andere Rückstände auf der Oberfläche restlos entfernen lassen. In einem zweiten Schritt empfiehlt sich dann ein professioneller Oberflächenreiniger, mit dem die Motorhaube fettfrei gemacht werden kann. Erst dann beginnen Sie mit den eigentlichen Arbeiten und verkleben die Carbon-Folie.

 

Hierauf ist bei Folie ohne Luftkanalkleber zu achten

Handelt es sich wie bei der 3D-Carbon-Folie um ein Produkt ohne Luftkanalkleber, empfiehlt sich unbedingt die Verwendung eines Trennmittels. Dieses erleichtert die Verklebung der Car-Wrapping-Folie deutlich und verhindert, dass sich unter der Folie Luftblasen bilden. Bringen Sie das Trennmittel auf der gesamten Oberfläche der Motorhaube auf, bevor Sie mit dem Verkleben der Folie beginnen. Vertiefungen und Kanten sind dabei auszulassen, da sich die Folie hier sonst schnell wieder löst.

Bei Motorhaube-Folien mit Luftkanal hingegen erfolgt die Verklebung stets trocken. Bei diesen Carbonfolien darf kein Wasser zur Anwendung kommen, da sich die Folie sonst ablöst.

 

So wird die Folie richtig verklebt: Anwendung des Heißluftföhns

 

Entfernen Sie die Abdeckfolie von der Rückseite der Carbonfolie und beginnen Sie mit dem Verkleben. Wann immer die Folie über Rundungen und Wölbungen gezogen werden muss, empfiehlt sich die Verwendung eines Heißluftföhns. Dieser sorgt dafür, dass die Folie elastisch wird und tatsächlich den Runden und Wölbungen in ihrem Verlauf folgt. So hinterlässt die Folie auf der Motorhaube einen professionellen Eindruck.
Bei eBay finden Sie eine große Auswahl an Carbonfolien aber auch Auto Sticker und Aufkleber. Schauen Sie doch mal vorbei und lassen Sie sich inspirieren.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden