TuneUp Utilities: Bringt den Windows-Rechner auf Zack

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Auf einer Festplatte sammelt sich mit der Zeit allerhand an. Die Folge: Der PC wird langsamer, die Fehlermeldungen häufen sich - das ist ärgerlich. Die Optimierungssoftware TuneUp geht gegen Systemabstürze vor und befreit Computer von Datenschrott oder Malware.

TuneUp Utilities: Bringt den Windows-Rechner auf Zack
 

Welche TuneUp-Version passt zu meinem Betriebssystem?

Achten Sie vor dem Kauf darauf, dass Sie die zu Ihrem System passende TuneUp Utilities aussuchen. Wenn auf Ihrem PC Windows XP, Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8 laufen, empfiehlt sich die Anschaffung von TuneUp 2013 oder 2014. Die Vorgängerversionen der Optimierungssoftware (2012 und früher) eigenen sich für ältere Windows-Betriebssysteme.

Tipp: Wenn Sie unsicher sind, ob die Utilities Ihren Systemanforderungen entsprechen, können Sie die neuste TuneUp-Software 15 Tage lang kostenlos testen.
 


TuneUp-Frischzellenkur für Computer

TuneUp Utilities ist eine Software, die speziell für die Betriebssysteme von Microsoft Windows entwickelt worden ist. Utilities ist die englische Bezeichnung für Dienstprogramme. TuneUp gehört zu den Marktführern in diesem Bereich und unterstützt Nutzer bei der Analyse, Konfiguration, Optimierung und Wartung ihrer Computer. Einige dieser Funktionen sind zwar bei Windows bereits integriert. Die System-Werkzeuge von TuneUp sind jedoch anwenderfreundlicher und können deutlich mehr als die integrierten Standardprogramme.


Den PC optimieren wie die Profis

Die praktischen Funktionen von TuneUp bringen die Performance von Rechnern mit wenigen Klicks erneut in Schwung. So sorgt eine Defragmentierung der Festplatte dafür, dass die Hard Disk wieder schnell und reibungslos läuft - das macht sich vor allem beim Starten bemerkbar. Mehr Speicherplatz gibt's durch das automatische Finden und Löschen nicht benötigter Dateien und Duplikate. Schließlich hilft TuneUp auch beim fachgerechten Entsorgen von Datenmüll. Je länger ein Computer in Betrieb ist, desto mehr sammeln sich unnütze Dateien an. Die Registry-Reparatur von TuneUp übernimmt die Säuberung des Windows-Verzeichnisses.
 


Erste Hilfe für jedes Windows-System

Wie die Betriebssysteme, so entwickelt sich auch die TuneUp-Optimierungssoftware stetig weiter. Die brandneue TuneUp Utilities 2014 passt perfekt zu den aktuellen Systemen Windows XP, Windows Vista sowie Windows 7, 8 und 8.1 - und zwar in der 32-Bit- oder in der 64-Bit-Variante. TuneUp 2013 unterstützt ebenfalls die neuesten Windows-Versionen, hier fehlen allerdings noch die Funktionen "Flugzeugmodus" und der "Windows 8.1 App Cleaner" sowie der verbesserte "Disk-Cleaner" und die optimierten automatischen "Cleaning-Updates". Aber auch ältere Windows-Betriebssysteme brauchen auf eine TuneUp-Rundumerneuerung nicht verzichten: Die Vorgängerversionen sind noch erhältlich.
 


Jetzt wird aufgeräumt - TuneUp in der Praxis

"Dienstprogramm" klingt erst einmal nach viel Arbeit. Umso überraschender dürfte es für den TuneUp-Neuling sein, dass die Software den Windows-PC mit wenigen Mausklicks wieder voll funktionstüchtig macht. Die Arbeitsgeschwindigkeit des Rechners ist im Nu optimiert und ebenso schnell ist störender Datei-Ballast entfernt. Außerdem erkennt TuneUp 2014 ungenutzte Hintergrund-Software, die die Rechenleistung des Computers zusätzlich belastet. Eine Live-Optimierung legt diese Software zugunsten aktiver Programme auf Eis.

Optimierungsprogramme müssen tief in das System eingreifen, um Fehler zu beheben und die Leistung wieder auf Vordermann zu bringen. Deshalb ist es absolut empfehlenswert, vor der Optimierung eine Systemsicherung anzulegen. In der neusten TuneUp-Version passiert das automatisch: Hier wird der Ist-Zustand vor dem Start des Programms gesichert und die Änderungen protokolliert. Falls doch einmal etwas schief geht, kann der ursprüngliche Zustand über das "Rescue Center" wiederhergestellt werden.
 


Vorsorgen mit einem Virenschutz

Damit ein Computer gar nicht erst hustet und spuckt, gibt es verschiedene Antiviren-Programme. So bietet auch die Mutterfirma des TuneUp-Herstellers ein eigenes Produkt an. Die AVG Internet Security Software schützt Windows-Rechner vor Computerviren und -würmern oder Trojanischen Pferden und ergänzt damit die TuneUp-Optimierungssoftware: eine empfehlenswerte Virenprophylaxe für die Festplatte.


Es muss nicht immer TuneUp sein

Neben TuneUp gibt es auch eine Reihe anderer Anbieter von Optimierungssoftware für Windows-Rechner. Tipp: Beim Kauf sollten Sie sich nicht von einem günstigen Preis, sondern von seriösen Testberichten einschlägiger Computer-Magazine oder unabhängiger Test-Portale leiten lassen. Damit aus der Verbesserung nicht eine Verschlechterung wird.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden