Tualatin-S/1400 auf Asus TUSL2-C

Aufrufe 66 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Der Intel-Prozessor PIII-S/1400 ist der leistungsfähigste aus der PIII-Reihe.
Untersuchungen hatten gezeigt, daß er etwa so schnell ist wie ein P4/2000,
jedoch dies bei nur etwa 31 Watt maximaler Wärmeleistung.

Es verwundert nicht, daß man ihn haben will, beispielsweise für einen leistungsfähigen Zweitrechner im LAN.

Jedoch das »S« kennzeichnet ihn als Server-Prozessor, mit 512 KB L2-Cache
und abweichenden Forderungen für das Verhalten der Kernspannungsversorgung.
So ist er auch offiziell nicht freigegeben für das Desktop-Mainboard TUSL2-C.

Intel spezifiziert, daß die Kernspannung Vcore (typ. 1.45 V) über den gesamten Bereich
der Stromaufnahme linear um etwa 0.090 V sinken soll, bei steigendem Strom.
Für den normalen Tualatin (ohne S, 256 KB Cache) sollen dies 0.150 V sein, bei typ. Vcore von 1.50 V.

Ich sehe da kein Problem, da das Board ihn mit 0.050 V Überspannung versorgt, wodurch der
stärkere Spannungsabfall bei steigendem Strom genau genug ausgeglichen wird.
Bei guter Kühlung, auch des Gehäuses, dürfte es insgesamt keine Probleme geben.

Asus gibt PIII bis 1200 MHz für das TUSL2-C an, Celeron bis 1400 MHz.
Da der Celeron/1400 jedoch mit über 34 Watt angegeben ist, sehe ich auch hier kein Problem.

Tatsächlich betreibe ich drei PIII-S/1400 problemlos auf drei TUSL2-C.
Temperaturen: Mainboard 35°C, CPU 45°C, bei 21°C Raumtemperatur.
Vcore: 1,50 V bzw. 1.48 V bzw. 1.48 V.
Man sollte das neueste BIOS 1014TC.001 verwenden, mindestens Version 1012TC.
Das BIOS befindet sich in einem quadratischen IC in einer Fassung, mit einem aufgeklebten
Etikett, auf dem die Version aufgedruckt ist.
(ftp://dlsvr02.asus.com/pub/ASUS/mb/sock370/815ep/tusl2-c/)
Hier gibt es auch das Handbuch als .pdf-Datei.

Meine TUSL2-C hatten zu Beginn die BIOS-Versionen 1011, 1007 und 1009.
Ich habe das BIOS zur Vorsicht mittels eines PIII 800/256/133 aktualisiert
und erst danach den Tualatin eingesetzt.
(Flash-Programm AFLASH.EXE V2.21 auf bootfähiger DOS-Diskette.)

Der Prozessor darf bei maximaler Leistung im Zentrum der Gehäuseoberfläche
maximal 69°C heiß werden (Tc).
Die Kristalltemperatur, die vom Hardwaremonitor angegeben wird, darf also
einige Grad höher liegen. Temperaturen oberhalb von (geschätzten) Tj = 73°C
sollten dringlichst vermieden werden.

Die Specs SL657 und SL5XL sollten nach Möglichkeit bevorzugt werden, weil SL6BY
etwa 1 Watt mehr verbrät.

Der Jumper »Keyboard Wakeup« sollte auf Disable umgesteckt werden.

Wer untertakten will, kann auf Jumpermode umstecken und die DipSwitches
auf °...° einstellen (oben ON).
Dann gilt: CPU 1200 MHz, Speicher 115 MHz, und CPU-Temperatur um 3-4 ° geringer.

Ein gewöhnlicher Kühler hat 60x60x25 mm³, mit einem Lüfter 5200 U/min drauf.
Ich verwende einen Kühler 70x70x45 mm³, mit einem 70mm-Lüfter, zu dem ich einen
Widerstand 33 Ohm / 1 Watt in Reihe geschaltet habe.
Der Lüfter hat dadurch nur 3000 U/min (7.5 V), ist fast unhörbar und kühlt trotzdem noch
um etwa 1 Grad besser. Als Option kann man den Widerstand überbrücken.

Die Montage des 70er-Kühlers erfordert einen relativ großen Flach-Schraubenzieher.
Klingendurchmesser 6 mm und -länge von 15 cm sind angesagt, damit die Kräfte richtig
dosiert werden können.


Auffallend ist, daß bei diesem Tualatin der Unterschied zwischen 0% und 100% CPU-Last
sehr gering ist, was die Temperaturdifferenz betrifft.
Ich will hier nicht spekulieren, warum dies so ist.
Jedenfalls gibt es einen Unterschied - wenn der auch nur wenige °C umfaßt.


Es ist auffallend, daß der neue Core 2 Duo pro CPU fast dieselbe Wärmeleistung hat.
Dies jedoch bei etwa doppelter Frequenz und halber Strukturgröße (Shrink).
Das ist prächtig so - wie erwartet!
Aus diesem Grund habe ich die gesamte P4-Ära gemieden/boykottiert!
Ich habe nie einen P4 gekauft, weil ich deren gewaltige Abwärme von bis zu 135 Watt
-ohne dazu passende Zusatzperformance- nie akzeptiert hatte!
Der P4/3800 ist etwa um 14% langsamer(!) als einer(!) der Kerne des Core2Duo/2400!
(Benchmark Prime95)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden