Tschibo Cafissimo !!!

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Nach dem ich vor einigen Tagen von Senseo auf Cafissimo umgestiegen bin, will ich heute mal meine erste Meinung dazu Kund tun. Also als erstes, ein völlig neues Kaffeegefühl, stark, aromatisch und schön heiß. Unheimliche Artenvielfalt von Kaffeegenuss. Aber eins nach dem anderen.

Also ich war bei meiner Tochter und diese hatte sich ein richtig gute (leider auch sehr kostspielige) Espressomaschine zugelegt und da ich ein leidenschaftlicher Kaffeetrinker(trotz bereits überstandenen Infarkt) bin, ich trinke auch noch einen kleinen Espresso vor dem schlafen gehen, war ich total begeistert, was so ei Teil alles kann. Ich dachte bisher immer, dass gibt nur im Cafe um die Ecke. Also wie gesagt, Senseo hat mich schon lange nicht mehr begeistert, also musste einen neue her. Nach langen Recherchen im Net habe ich mich dann für die Cafissimo entschieden. Lag wohl eher am Angebot, da hier bereits 50 Kapseln Kaffee verschiedener Sorten mitgeliefert werden (aber nur bei Tchibo im Net). Es hätte auch die Tassimo sein können, denke ich.

Also Teil bestellt und nach einigen Tagen Wartezeit geliefert. Übrigens gibt diese Maschine in vier Farben, Rot, Gelb, weiß und Anthrazit. Ich hatte mich für rot entschieden, gelb wäre mir lieber gewesen, aber diese Farbe ist ständig out und ich wollte nicht länger warten.

Die Maschine war ordentlich verpackt, ist ja heute kein Prob mehr. In der Verpackung waren noch die zusätzlichen 50 Kapseln, je 10-mal Sana, Caffe´ Crema, Espresso Gusto Originale, Feine Milde und Privat Kaffee. Mein persönlicher Favorit ist Caffe` Crema.

Na ja also ausgepackt, aufgebaut und festgestellt, dass die Maschine Qualitätsmäßig recht gut verarbeitet ist. Ich muss dazu sagen, diese Maschine wurde gegenüber dem Vorgängermodel gründlich überarbeitet. Der Wassertank ist jetzt größer und die Leistung wurde auch etwas modifiziert. Ach ja und natürlich erst mal die Gebrauchsanweisung gelesen, habe ich früher nie gemacht. Aber da hatte ich mehr Zeit und habe lieber experimentiert.

Also Maschine mit Wasser gefüllt und entlüftet  (Kinderspiel). Vermisst habe ich eine Reinigungskapsel wie bei der Tassimo. Aber dafür gibt es eine Entkalkungsfunktion, leider hätte ich dann noch eine bis zwei Stunden warten müssen und ich wollte endlich Espresso.

Gut Kapsel rein, Tasse unter den Kapselhalter gestellt und Knopf gedrückt. Hier gibt es drei farbige Knöpfe für die jeweilige Kaffeesorte. Blau für Filterkaffee, gelb für Caffe` Crema und schwarz für Espresso. Die Wassermenge wird durch das drücken der jeweiligen Knöpfe gesteuert. Man kann die Wassermenge auch verändern (Elektronik halt).

Erster Kaffee fertig, trinken und nie wieder Senseo. Gegen so eine Maschine ist Senseo nur noch Aufwaschwasser (auch für die ganzen harten Senseotrinker). Das stimmt wirklich.

Also wie gesagt, die Bedienung ist Kinderleicht.

So kommen wir noch schnell zum Cappuccino. Der geht auch wunderbar und ist eine Welt. Hier muss ich aber leider das umständliche Aufschäumen der Milch mit der Aufschäumdüse bemängeln. Funktioniert zwar, aber ist ein unheimliches Gemansche. Außerdem brauche ich zwei bis drei Behältnisse. Ein Behälter für den Kaffee, einen zum entlüften und zum abkühlen der Maschine. Aber wie gesagt, dass könnte man überleben. Der fertige Cappuccino belohnt die Mühe. Insgesamt kann ich die Maschine auch den Zweiflern empfehlen. Es gibt andere, aber sind die auch so preisgünstig???

Ach ja, fast vergessen, natürlich beherrscht die NEUE das individuelle Einstellen der Wassermenge zum brühen der entsprechenden Kaffeesorten. Dafür muß man nur die jeweilige Taste festhalten, bis man meint jetzt ist das Getränke nach meinem Empfinden. Muss man halt ein weing probieren. Die Maschine lässt sich, jeder Zeit wieder auf die  Werkseinstellungen zurücksetzen. Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine Update-Funktion über die Steckdose dann wäre die Maschine PERFEKT !!!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden