Treppenlichtschalter Typ legrand 03701 und ähnliche

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich habe gesehen, dass ziemlich viele gebrauchte Treppenlichtschalter der Marke "legrand" angeboten werden.

Leider habe ich kein geeignetes Foto, die sind aber leicht erkennbar:  Die sehen einem Leitungsschutzschalter ( fälschlich oft Sicherungsautomat genannt ) ähnlich.
In der Vorderfront ist ein ca. 5mm breiter und 25mm hoher knallroter Kippschalter, darüber eine kleine runde Öffnung zu einer ebenfalls  roten Schlitzschraube für die Zeiteinstellung.

Zwar sind die Dinger meist sehr günstig, aber meine Erfahrung damit ist auch alles andere als berauschend und mein Rat:
Der Müll gehört in den Elektroschrott - und das kostenlos !

Neu funktionieren die selten länger als 1 Jahr und sind irreparabel.
Der Grund liegt in der Funktionsweise: Es handelt sich bei der Zeiteinstellung um rein mechanische Teile.
Ein kleiner Kolben wird per Elektromagnet gegen eine Spiralfeder in einen Zylinder gestoßen - alles billiger Kunststoff -.

Durch ein verstellbares Loch - kleine rote Schraube - strömt die vorher verdrängte Luft zurück. Das geht bei jedem Schaltvorgang etwas schneller, weil alles langsam undicht wird und zusätzlich die Spiralfeder innen die Dichtflächen zerkratzt. Die Rückstellzeit wird immer kürzer und verhältnismäßig schnell gibt das Gerät den Geist auf. Auch wenn die "noch bis vor kurzem eingebaut..." waren, heißt das keinesfalls das die noch funzen.

Ich würde mal behaupten, dass da fast immer vorsätzlich Schrott vertickt wird. Die sind nicht einmal neu das Geld wert.
Die recht große Verbreitung dürfte auf den Preis zurück gehen.

- aber, wie immer gilt auch hier:
Ausnahmen bestätigen die Regel und jeder hat ein Recht, hier seine eigenen Erfahrung zu sammeln und hier zu beschreiben.

Noch ein dringendes Anliegen:
Ich beantworte Anfragen gern, wenn die nicht beginnen mit: "hallo, was ist ein Treppenlichtschalter ?".
Also: erst bis zum Ende lesen, dann googeln und dann mailen - und in dieser Reihenfolge -
Sonst ist irgendwann der letzte Ratgeber geschrieben

danke
buwabu

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden