Trendige Wandtatoos: echte Hingucker

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Gehören Sie zur Generation Raufaser? Dann haben Sie sich garantiert an weißen Wänden satt gesehen. Etwas Buntes muss her. Aber dafür gleich die ganze Bude ausräumen und alles neu tapezieren? Sparen Sie sich die Mühe. Konzentrieren Sie ihre Dekolust auf eine einzige Wand und machen Sie die zum Blickfang. In dieser Top-Ten-Liste finden Sie von schrill bis selbstgemacht eine Handvoll praktischer Ideen.
Hingucker für Herz und Hirn: trendige Wanddekorationen














Bei Ihrer Wanddekoration können Sie viel selber machen. Eine prima Möglichkeit, schnell tolle Effekte zu zaubern, sind Wandtattoos.
Gerade, wenn Sie sich nicht trauen, den Pinsel in die Hand zu nehmen und mal eben so mit Farbe auf die Wand loszugehen. Auf Raufaser sehen Wandtattoos übrigens nicht gut aus. Wegen der körnigen Struktur lassen sich Luftbläschen nicht vermeiden.
Achten Sie beim Ankleben darauf, dass
Schriftzüge gerade sitzen. Eine Wasserwaage wirkt hier Wunder. Folgen Sie den Anweisungen und arbeiten Sie bei großen Stickern lieber zu zweit.

1. Ewiger Frühling


Lassen Sie es flattern. Schmetterlinge sind schwer angesagt. Je mehr dieser Schönlinge, desto fantastischer. Schmetterlinge aus feinem Papier bekommen Sie fix und fertig als 3D-Wandtattoos.

Falten Sie die feinen Papierschichten vorsichtig auseinander und kleben sie die zarten Gebilde an die Wand. Besonders wirkungsvoll sind weiße Schmetterlinge mit weißen Wohnaccessoires vor einer pastellfarbenen Wand.
Sie lieben buntes Treiben? Wählen Sie Regenbogenfarben, besonders schön im Stanzschnitt.


2. Fliegende Teller

 

Haben Sie vom Polterabend Teller übrig? Oder witzige Einzelstücke von Oma und Opa im Schrank? An die Wand gehängt sind sie der Brüller. Aber nur, wenn Sie den Stilbruch wagen: Blümchenporzellan über dem coolen Ledersofa. Kitschige Bambis und Kätzchen über einen nüchternen Schreibtisch. Lassen Sie einen Mustermix im gleichen Farbton wild über die Küchenwand spritzen. Mit selbstklebenden Wandtellerhaltern ist jede Wunschposition möglich.
Zinnteller? Geht gar nicht. Außer Sie wohnen in einer Ritterburg.


3. Uhrenspektakel für Weitgereiste

 

Tick-tack, tick-tack. Wenn Sie fehlender Gleichklang nicht irritiert, hängen Sie mehrere Wanduhren nebeneinander. Mit den Uhrzeiten von New York, Dehli und Paris - mit passender Beschriftung unter identischen Uhren - fühlen Sie sich garantiert als Global Player.

Alternativ: alte Küchenuhren, eine schriller als die andere, aber mit der exakt gleichen Uhrzeit. Das ist ein Hingucker, der Sie immer wieder schmunzeln lässt. Kommt beides gut am coolen Workspace.


4. Klassiker: Blumensticker

 

Lasst Blumen blühen - und sei es auf der Wand. Mit Prilblumen auf den Küchenkacheln fing es an. Inzwischen sind die Wandsticker so groß, dass Sie mit gigantischen Blüten und Schlingen effektvoll ganze Wände dekorieren. Klatschmohn und Rosen stehen für ewigen Sommer.
Sogar, wenn die Blumen nur als schwarzer Schattenriss auf der Wand kleben, sorgt ihr Bunt für gute Stimmung auch an grauen Regentagen.
Stickerfeinde hängen sich stattdessen filigrane Blumengebilde aus Metall an die Wand.


5. Im Rahmen bleiben


Bilder aufhängen kann jeder. Leere Bilderrahmen an der Wand sind dagegen ungewöhnlich. Sammeln Sie zuerst verschiedene alte Modelle. Bearbeiten Sie die Rahmen - abschrubben, anschleifen, auf alt trimmen, bunt bemalen oder mit Goldfarbe überziehen: Hier ist Kreativität gefragt.


Beachten Sie beim Aufhängen die Dramaturgie. Ergibt das Gesamtbild ein ordentliches Viereck, sieht es aus wie eine Explosion? Oder verstecken Sie doch noch irgendetwas in dem einen oder anderen Rahmen? Am schönsten sieht das Ganze übrigens auf einer einfarbigen Wand mit kräftigem Farbton aus.


6. Schreib was an die Wand

 

Sie sind ein Mensch der Worte? Kleben Sie einen Sinnspruch an Ihre Wand, eine wichtige Botschaft, das Motto Ihrer Firma oder Ihrer Familie. Vorgefertigte Sätze finden Sie als selbstklebende Wandtattoos. Einzelne Wörter oder Buchstaben gibt es auch als Holz- oder Papp-Lettern in vielen Größen. Die nageln oder kleben Sie an Ihre Wand - oder stellen Sie dekorativ davor.

Eigene Texte können Sie als Wandtattoo speziell anfertigen lassen. Sie wissen schon, was Sie schreiben wollen? Legen Sie los.


7. Unvergessliche Momente

 

Eine Postkarte im Briefkasten ist inzwischen eine echte Rarität. Feiern Sie das Event: Spannen Sie eine Leine die Wand entlang. Klemmen Sie die Postkarte mit einer Wäscheklammer daran fest.
Andere Karten werden dazu kommen. Oder Papierfotos. Ja, die gibt es auch noch. Eintrittskarten für Megevents nicht zu vergessen. Herzflimmer-Momente Ihres Lebens auf einen Blick. Ideal am Küchentisch, Schreibtisch oder überm Sofa.


8. Graffiti-Kunst fürs traute Heim

 

Empfinden Sie klammheimliche Freude, wenn Sie irgendwo in der Stadt bunte Graffitis sehen? Manche sehen doch echt irre aus.
Sie können sowas auch zuhause haben. Sie müssen weder eine Sprühflasche in die Hand nehmen noch einen Graffiti-Künstler auftun.
Voll praktisch: Graffitis gibt es als selbstklebendes Wandtattoo. Geht auch leichter wieder von der Wand ab als jedes echte Graffiti.


9. Grüne Wände

 


Vertikale Gärten bedeuten nichts anderes, als die Bepflanzung einer ganzen Wand: ein Megaprojekt mit unsichtbarer Aufhängung und Bewässerung.

Fangen Sie klein an, mit rankenden Zimmerpflanzen. Wilder Wein, Efeutute, Kletterphilodrendron: Alles kann sehr schön sein. Achten Sie darauf, dass Ihre Pflanzen genug Licht bekommen und bringen Sie Rankhilfen an, sodass die Pflanze die Wand hochklettern kann.

Gießen Sie regelmäßig. Und vergessen Sie das Düngen nicht, damit es immer schön üppig aussieht.


10. Bunte Wände selbstgemacht

 

Was soll der ganze vorgefertigte Wandtattoo-Quatsch? Die immer gleichen Motive überall? Trauen sie sich was und laden Sie zum Mal-Happening ein. Jeder Gast bringt bunte Dispersionsfarben mit, von der letzten Renovierung steht bestimmt noch ein Farbrest herum. Im Nu haben Sie einen bunten Farbenreigen zusammen.
Geben Sie ein Thema vor - Blumenwiese, wilde Tiere oder was gefällt. Sie werden überrascht sein, welche Ideen in Ihren Freundinnen stecken!


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden