Trendige Accessoires: Ratgeber für den Kauf von Schlauchschals und Styling-Tipps

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Trendige Accessoires für Damen: Ratgeber für den Kauf von Schlauchschals und Styling-Tipps

Accessoires bereichern jedes Damenoutfit. Doch auch Herren erfreuen sich zunehmend an tollen Accessoires. Tücher und Schals gehören untrennbar zu einem gelungenem Auftritt und das sowohl in der warmen als auch in der kühleren Jahreszeit. Sie werden von Damen und Herren gleichermaßen geliebt und die Designer bieten genügend Modelle, die beide Geschlechter ansprechen. Besonders angesagt sind seit einiger Zeit die sogenannten Schlauchschals. Wenn Sie bisher dachten, der an den Enden vernähte Schal sei das Non plus Ultra der Schlauchschals, dann kennen Sie deren tatsächliche Vielfalt noch nicht.

Dieser Ratgeber gibt Ihnen die besten Tipps zum Kauf eines Schlauchschals. Er stellt Ihnen die bekannteren Loops, aber auch die weniger bekannten Snoods vor. Außerdem erhalten Sie hier wertvolle Stylingtipps und erfahren, wie ein Schlauchschal richtig gebunden wird, denn auch dafür gibt eine hilfreiche Vorgabe.

Schlauchschals in der aktuellen Mode

Für den Schlauchschal gibt es viele Bezeichnungen in der Mode: Loop, Schlupfschal oder Rundschal. Der Schlauchschal ist das richtige Accessoire für alle, die ihren Schal immer eng um den Hals schlingen und die störenden Schalenden im gewickelten Stoff verbergen. Oftmals fallen diese doch wieder raus und stören, wenn Sie sich im Reißverschluss der Jacke verklemmen oder unschön am Hals baumeln. Der Schlauchschal setzt dem ein Ende, da er einfach beliebig oft um den Hals gewickelt wird und bei keiner Tragevariante störende Tuchenden hat.

Von Loops und Snoods

Der klassische Schlauchschal ist ein Schal, dessen Enden vernäht sind, der also ein Rund bildet. Er wird aufgrund seiner Form auch als „Loop", entsprechend des englischen Begriffs bezeichnet. Den Loop gibt es aus einer Lage Stoff, aber auch als mehrlagiges Modell. Unterschieden werden auch verschiedene Längen.

Eine Art Weiterentwicklung des Loops ist der Snood. Der Snood ist eine Wortschöpfung, die sich aus den englischen Begriffen „Scarf" für Schal und „Hood" für Kapuze zusammensetzt. Und genau das, was sich hinter diesen Begriffen verbirgt, charakterisiert den Snood; er ist Schal und Kapuze zugleich und damit das optimale Accessoire in Herbst und Winter. Mit Begeisterung wird der Snood aber auch zu allen anderen Jahreszeiten getragen, dann natürlich aus sehr feinen und dünnen Stoffen.

Der große Unterschied zum Loop ist die Länge des Snood: Der Snood wird nicht gewickelt, sondern in seinem vollen Umfang über den Kopf gezogen und um den Hals gelegt. Bei Bedarf wird der Snood von hinten über den Kopf hochgezogen und schützt so die Ohren und die Kopf vor Wind und Kälte – ganz wie eine klassische Mütze. Der Snood war bereits in den 80ern ein Modethema. Damals hieß dieser Trend schlicht Schalmütze oder Tunnelschal.

Von Farben, Mustern und Quasten

Die Auswahl der aktuellen Schlauchschals ist groß. Das verwendete Material ist facettenreich, sodass Sie sich zwischen Viskose, Baumwolle, Modal oder auch Seide entscheiden können. Zudem gibt es selbstverständlich Modelle aus kuscheliger Wolle und anderen Materialien. Empfehlenswert sind vor allem natürliche Materialien. Sie sollten bei der Auswahl bedenken, dass der Schal eng auf der Haut liegt und dort von Ihrer Körpertemperatur stark erwärmt wird. Kunstfasern können dann dazu neigen zu Kratzen.

Sollten Sie sich für ein Modell aus Wolle entscheiden, dann sind vor allem die großmaschigen Schlauchschals empfehlenswert. Die groben Maschen passen gut zum größeren Volumen des Schals und sind zudem besonders flauschig.

Der aktuelle Retrotrend erfasst auch die aktuellen Tücher und Schals. Waren in den 80er Jahren kleine Details wie Bommeln oder Quasten beliebt, werden diese gerade wieder aktuell. Auch Schlauchschals werden wieder damit ausgestattet. Wie bereits in den 80ern, werden die Schlauchschals eng um den Hals gewickelt getragen und wirken aufgrund der Bommeln und Quasten dennoch weniger streng.

Als Farbe ist derzeit angesagt, was gefällt. In der warmen Jahreszeit sind vor allem gemusterte Varianten in frischer Farbe gefragt. Neben Blumenprints, Sternchen und anderen Motiven, liegen ganzjährig auch Farbverläufe, Vichys oder ausgefallene Musterprints im Trend.

Wenn Ihr Outfit insgesamt elegant sein soll, dann sind unifarbene Schlauchschals empfehlenswert. Im Sommer sollten das leuchtende Farben wie Gelb, Türkis und Pink sein und im Herbst und Winter eher warme Erdtöne wie Braun, Rot oder Orange.

Einige Stylingtipps für Schlauchschals

Der Schlauchschal passt garantiert immer. Wichtig ist nur, dass Sie passend zum jeweiligen Outfit das passende Modell wählen. Sie sollten dabei auf die Farben, aber auch auf das Material achten.

Zum Business-Look passen vor allem unifarbene Schlauchschals aus Seide oder anderen dünnen, aber sehr hochwertigen, edlen Materialien. Das Tuch ersetzt in diesem Fall die Halskette und wird als rein zierendes Accessoire getragen.

Zur Jeans oder Chino passen besonders ausgefallene Schlauchschalvarianten. Da das Outfit an sich mit Hose und Shirt eher alltäglich ist, darf der Schal ruhig auffallen und einen Blickfang bilden. Diesen Akzent setzen Sie am besten mit einer leuchtenden Farbe oder einem witzigen, sehr augenfälligen Muster.

Der Schlauchschal als Accessoire für den Herren

Der Schlauchschal ist nicht nur etwas für Damen! Immer mehr Herren entdecken für sich Schals und Tücher als trendige Accessoires. Die Vielfalt an Stoffen und Mustern lässt so eine große Auswahl, dass auch Männer fündig werden. Mittlerweile haben aber die Designer diese Lücke auch erkannt und fertigen gezielt Modelle für Herren. Die aktuellen Modekollektionen bieten genügend Inspiration für stimmigen Kombinationen. Herren sollten sich inspirieren lassen, wie Sie mit Schlauchschals das jeweilige Outfit aufpeppen können.

Generell gilt, dass der Schlauchschal zu jedem Styling passt – je nach Modell, das Sie gewählt haben. Der Schlauchschal als Accessoire für den Herrn ist mittlerweile so etabliert, dass er - anders als der Schal - auch im Innenraum nicht abgelegt wird.

Als Mann können Sie sich bei den vielen Unisex-Modellen umschauen oder auf ein Modell extra für Herren zurückgreifen. Generell sind für Herren unifarbene Modelle in gedeckten Farben empfehlenswert. Aus Baumwolle oder Viskose passen diese Schlauchschals zu jedem Styling und können auch toll zum Anzug oder zum eleganteren Business-Outfit kombiniert werden.
Wie Sie den Schal tragen, bestimmt den Stil. Sie können damit variieren, ob Ihr Look eher elegant und edel oder sportlich, dynamisch und cool wirkt. Die meisten Männer entscheiden sich übrigens für einen Schlauchschal, der etwas kürzer ist und dreimal um den Hals gewickelt wird, um dann sehr eng anzuliegen.

Ebenfalls besonders attraktiv wirken Strickschals

Die kuschelig weichen Modelle bilden einen tollen Kontrast zu Gesichtern mit markanten Zügen, wie Sie Herren typischerweise haben. Auch hier sind gedeckte Farben Trumpf; insbesondere ein Flaschengrün, Braun, Anthrazit oder auch Schwarz passen zu den meisten Kleidungsstücke und wirken dennoch nicht langweilig.

Neben klassischen Baumwollmodellen, sind vor allem Schlauchschals mit angenähten Fransen beliebt. Da dieses Detail wirklich speziell wirkt, sollten Sie für einen eleganten Look in jedem Fall ein unifarbenes Modell in Schwarz oder Grau wählen. Für den Freizeitbereich darf es das Modell auch mit auffälligen Muster und Fransen in Kontrastfarbe sein.

So tragen Sie den Schlauchschal richtig

Beim klassischen Schlauchschal gibt es verschiedene Binde- und Tragevarianten. Sie alle sind recht reizvoll. Es lohnt sich, die verschiedenen Möglichkeiten einmal durchzuprobieren, um den eigenen Favoriten zu finden. Unter Umständen eignen sich zu verschiedenen Kleidungsstilen auch verschiedene Tragevarianten.

Um alle hier vorgestellten Varianten binden zu können, benötigen Sie einen Rundschal von etwa 200 cm Umfang. Falls Ihr Modell aber kürzer oder länger ist, so können Sie dennoch probieren, ob der vorgeschlagene Tragestil funktioniert und wie er mit Ihrem Modell wirkt. Wie breit der Schlauchschal ist, spielt keine Rolle. Generell gilt, dass sich schmalere Schals oft besser binden lassen. Die Wirkung – von breitem und schmalen Schal – ist oft sehr verschieden und in erster Linie eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Die einfachste Bindevariante heißt: Einfach umhängen!

Der Schlauchschal in seiner ganzen Länge wirkt wie eine Lange Kette und kann sehr dekorativ aussehen, vor allem, wenn es sich um ein Modell mit Bommeln und Quasten handelt. Das Muster des Stoffs kommt auf diese Weise besonders gut zur Geltung.

Ist der Schlauchschal sehr lang, dann probieren Sie ihn ein zweites Mal, wie eine Acht, um den Hals zu schlingen. Achten Sie darauf, dass dabei eine Schlinge größer fällt als die andere. Auch hier wirkt der Schal wie eine Kette.

Deutlich mehr, als ein eng um den Hals geschlungenes Tuch, wirkt der Schal, wenn er dreimal um den Hals geschlungen wird. Variieren Sie die verschiedenen Schlaufenlängen, so wie es am besten zu Ihrem Outfit passt. Attraktiv wirkt es auch, wenn die Bahnen eng um den Hals gezogen werden und nur eine einzige, viel größere Schlinge übrig bleibt, die dann bis etwa zum Bauch reicht. Noch enger und damit leicht variiert wird der Look, wenn Sie den Schal so oft um den Hals schlingen, wie es die Länge zulässt.

Eine ganz andere Optik erzielen Sie, wenn der Schal a la „Aprés Ski" gebunden wird

Dafür wird der Schal aufeinandergelegt und als Band um den Hals gelegt, dann wird das eine Ende durch das zusammengesteckte andere Ende gezogen. Je nachdem, ob sie die Schlaufe enger oder fester ziehen, sitzt der Schal dichter oder weniger dicht am Hals.

Für den Abend darf es oft etwas außergewöhnlicher sein. Besonders bei Kleidern mit weitem Rückenausschnitt empfiehlt es sich, den Schal nach hinten zu tragen: Ziehen Sie zwei oder drei Bahnen des Schals um den Hals und lassen die die große Schlaufe weit nach unten hängen, allerdings am Rücken.

Ungewöhnlich wirkt es auch, den Schlauchschal zu knoten. Sie können Ihn damit kürzen und haben zugleich eine besonders dekorative Tragevariante.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden