Tragetuch: Mutter und Kind sind ein Herz und eine Seele

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich habe zwei Kinder und habe bei meiner Tochter sehr, sehr gute Erfahrungen mit dem Tragetuch gemacht. Sie war und ist immernoch ein sehr waches, lebhaftes Kind und hat sich im Kinder- oder Stubenwagen überhaupt nicht wohlgefühlt. Aufgrund von Blähungen hat sie sehr viel geschrien...bis wir ein Tragetuch gekauft haben. Von Anfang an habe ich sie in der Wickelkreuztrage getragen, was sie sehr beruhigt hat. Für diese Wickelung (stehend vor dem Bauch der Mutter) braucht man allerdings ein 6m Tuch. Sie hatte, obwohl sie noch sehr klein war,  sehr guten halt im Tuch. Für ganz kurze Strecken habe ich einen Baby Björn bevorzugt, da er sich schneller an- und ausziehen liess. Mit zunehmendem Gewicht des Kindes wird er allerdings für die Mutter immer unbequemer. Den Kinderwagen brauchten wir bei unserer Tochter eher selten, wobei ich sagen muß, dass ich so kurz nach Geburt diesen oft gerne vorgezogen hätte, weil mich das viele Tragen manchmal angestengt hat. Bei meinen Sohn hatte ich mit dem Tuch ganz schlechte Karten, der hat sich im Tuch eingeengt gefühlt und geschrien wie verrückt. Ein absoluter Kinderwagenliebhaber (Hesba mit festen Dach, auch sehr zu empfehlen, wenn man ein großes Auto hat)! Deshalb meine Schlußfolgerung: Auf das Kind kommt es an!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden