Topfield Personal Video Recorder

Aufrufe 26 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Der Digitalreceiver-Spezialist Topfield ist weltbekannt für seine hochwertigen Festplattenreceiver (PVR). Topfield war einer der ersten Anbieter dieser Kombination aus Satellitenreceiver mit Twin-Tuner und Festplatte. Mittlerweile gibt es die Geräte auch für den Kabelanschluss (DVB-C) und DVB-T. Diesen Erfahrungsvorsprung merkt man den verschiedenen Modellen an, allesamt sind sehr ausgereifte Produkte.

Basisfunktionen eines PVRs wie Timeshifting (zeitversetzte Wiedergabe von Sendungen) sowie verlustfreie Aufzeichung beherrscht der Topfield spielend. Auch das Aufzeichnen von Pay-TV-Programmen bereitet keine Schwierigkeiten. Alle Modelle verfügen über zwei Common Interface-Schächte (außer TF 5050 PDR). Durch Einsatz eines Alphacrypt Light oder Easy TV Moduls kann die Premiere-Smartcard betrieben werden. Für Arena TV oder Easy TV können Sie das Cryptoworks, Easy TV oder Alphacrypt Modul nutzen. Die Wahl von Optionskanälen wie beim Premiere Sportportal wird von allen Topfield-Geräten unterstützt.

Von Anfang an hat Topfield auf grosse Stabilität und auf die Anbindung an den PC gesetzt. Alle Modelle (außer TF 4000 PVR) verfügen über eine USB-Schnittstelle, die sowohl den Datenaustausch mit dem PC erlaubt als auch das Aufspielen sogenannter TAPs. Diese kleinen Software-Programme ermöglichen individuelle Anpassungen und Erweiterungen der Topfield-Firmware, z.B. besonderer Timereinstellungen, Anzeige von Zusatzinformationen uvm. Eine Liste dieser TAPs findet sich im Internet, leider erlaubt hier ebay keine Links (Website beginnt mit topfield. und endet mit cc). 

Die Filmdateien des Topfield lassen sich am PC zur Video-CD oder DVD weiter verarbeiten. Während der ganzen Verarbeitung bleibt die Sendequalität erhalten - sogar mit Dolby Digital Ton. In umgekehrter Richtung können MP3-Musiktitel auf den Topfield überspielt und von dort wiedergegeben werden. So wird der PVR die Medienzentrale im Wohnzimmer.

 

--------------------------------------------------------------------------------


Funktionen aller Topfield PVRs:

- Standart-PC-Festplatte (IDE / ATA) bis derzeit 400 GB können verwendet werden
- 5000 Kanalspeicherplätze, editierbar per PC
- Erstellen beliebiger Favoritenlisten
- Twin-Tuner („ein Programm sehen - ein anderes aufzeichnen“)
- Aufzeichnung von zwei beliebigen Programmen gleichzeitig (außer TF 4000 PVR)
- Wiedergabe einer Aufzeichnung und gleichzeitiges Aufnehmen im Hintergrund
- Bild-In-Bild-Funktion (außer TF 4000 PVR)
- EPG (elektronischer Programmführer) für mehrere Tage im voraus
- Timerprogrammierung per Knopfausdruck aus dem EPG heraus
- Anschlüsse: 2x Scart, Cinch AV-Ausgang, UHF-Modulator, optischer Digitalausgang, 2 Signaleingänge mit Durchschleifmöglichkeit, RS-232 Schnittstelle, USB (außer TF 4000 PVR und TF 5050 PDR)
- Sat-Varianten mit DiSEqC 1.0, 1.1 und 1.2 Steuerung
- europaweit einsetzbar


TF 4000 PVR
- Basismodell, erhältlich in silbernem oder anthrazit-farbenem Gehäuse (Auslaufmodell)

TF 4000 PVR Plus
Mit leistungsfähigerem Prozessor für zwei gleichzeitige Aufnahmen und Bild-in-Bild-Funktion, Gehäusefarbe silber 

TF 5000 PVR
Mit leistungsfähigerem Prozessor für zwei gleichzeitige Aufnahmen, USB-Schnittstelle zum Datenaustausch mit dem PC, Bild-in-Bild-Funktion, zusätzlicher S-Videoausgang, in silber oder schwarz (Black Panther Edition)

TF 5500 PVR
wie TF 5000 PVR, zusätzlich VFD-Grafikdisplay zur Anzeige von Sendernamen oder Menüfunktion, außerdem Conax-Kartenleser, nur in silber erhältlich

TF 5000 PVR Masterpiece
wie TF 5000 PVR, jedoch hochwertiges Gehäuse mit 43 cm Breite in silber, schwarz oder weiß erhältlich. 8-stelliges alphanumerisches LED-Display. Echt-Zeituhr mit Netzausfallsicherung

TF 6000 PVR WLAN
wie Masterpiece, zusätzlich mit WLAN, integriertem FTP- und Webserver, Cinch-Komponentenausgängen (YUV). Damit gelingt der Datenaustausch und die gesamte Programmierung drahtlos per PC.

TF 6000 PVR ELAN
wie Masterpiece, zusätzlich mit Ethernet-Schnittstelle sowie integriertem FTP- und Webserver, Cinch-Komponentenausgängen (YUV). Damit gelingt der Datenaustausch und die gesamte Programmierung über Netzwerkkabel per PC. 

TF 5050 PDR
wie TF 5000 PVR, geeignet für PREMIERE mit eingebautem Kartenleser, kein Common Interface, kein USB, schwarz

TF 5000 PVR-t
DVB-T Variante  (terrestrisches Digitalfernsehen über Antenne) des TF 5000 PVR, schaltbare 5 V Antennenspeisung, silber

TF 5200 PVR-c
DVB-C Variante (für den digitalen Kabelanschluss) des TF 5000 PVR, zusätzlicher Conax-Kartenleser, silbern

TF 5400 PVR Combo
1x Tuner DVB-T, 1x Tuner SVB-S (Sat), zusätzlicher Conax-Kartenleser, silbern
 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden