Top 3 Hausmittel zur Insektenabwehr

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Top 3 Hausmittel zur Insektenabwehr

Kaum wird es draußen wärmer, werden auch schon die ersten Insekten aktiv. Wenn Sie nicht mit der chemischen Keule gegen die Insekten vorgehen möchten, können Sie verschiedene Hausmittel nutzen. Wir haben die drei besten Tipps für Sie zusammengetragen.

  

Ätherische Öle schaffen schnell Abhilfe

Die besten Abwehrmittel kommen direkt aus der Natur. Ätherische Öle, die aus Pflanzen und Kräutern gewonnen werden, sind eine hervorragende Möglichkeit im Kampf gegen Insekten. Als besonders effektiv hat sich Lavendelöl erwiesen. Nehmen Sie eine kleine Schale und geben Sie hier etwas Wasser und ein paar Tropfen Lavendelöl hinein. Ergänzen Sie die Mischung noch mit Nelkenöl. Die Kombination aus Lavendel und Nelke ist eine natürliche Abschreckung vor allem gegen Mücken. Auch das Zusammenspiel von Essig und Zitrone ist sehr effektiv, kann Ihnen aber auch selbst unangenehm in die Nase steigen.

  

Mit einem Moskitonetz schnell und einfach vorsorgen

Gerade in südlichen Ländern sind sie ein fester Bestandteil der Einrichtung: Ein Moskitonetz über dem Bett oder auch Gaze direkt an den Fenstern halten die Insekten fern. Der Vorteil dabei ist, dass der Körper nicht mit Chemikalien belastet wird. Auch auf den Einsatz von ätherischen Ölen kann verzichtet werden. Teilweise lösen Lavendel oder Teebaumöl Kopfschmerzen oder ein allgemeines Unwohlsein aus. Wenn Sie wissen, dass Sie auf die Öle reagieren, dann setzen Sie am besten gleich den Netzschutz ein. Auch im Winter kann er dabei helfen, dass sich in Ihren Räumen keine Insekten ansiedeln und ihre Larven auslegen.

  

Mit Gewürznelken und Zitronen arbeiten

Haben Sie frische Zitronen und getrocknete Gewürznelken im Haus, dann können Sie es mit einem weiteren Hausmittel probieren. Schneiden Sie die Zitrone auf und stecken Sie die Gewürznelken außen und innen hinein. Legen Sie alles auf mehrere Teller und verteilen Sie die Teller auf den Fensterbrettern und auf dem Balkon. Dies soll die Mücken fernhalten.

Falls doch einmal eine zugestochen hat, dann legen Sie direkt eine rohe Zwiebel auf den Stich oder nutzen Sie einen Kühlakku. Wenn es geht, lassen Sie die Mücke zuende saugen und erschlagen Sie sie nicht vorher. Dann verbleibt weniger Mückenspeichel unter der Haut und es juckt weniger.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber