Top 10 der besten Full-HD-Beamer in der günstigen Preisklasse

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Top 10 der besten Full HD Beamer im Low-Prince-Segment

Mit einem Full-HD-Beamer können Sie sich den Traum eines eigenen und qualitativ hochwertigen Heimkinos verwirklichen. Beamer werden auch als Videoprojektoren bezeichnet und projizieren Bilder in vergrößerter Form auf eine Projektionswand. Mit Full-HD-Beamern erreichen Sie eine höchstmögliche Bildqualität. Allerdings haben die meisten der Geräte einen sehr stolzen Preis. Damit Sie kein Vermögen für Ihr Heimkino ausgeben, lohnt sich die Recherche im Low-Price-Segment, der günstigen Preisklasse. Günstige Full-HD-Beamer in ausgezeichneter Qualität gibt es bereits für mehre hundert Euro.

Unterschied zwischen HD Ready und Full HD

Bei der Suche nach einem für Sie geeigneten Beamer werden Sie auf die Begriffe HD Ready und Full HD stoßen. Anhand dieser Bezeichnungen lässt sich erkennen, welche Auflösung das Bild hat. Der Verband Digitaleurope vergibt das Label HD Ready. Damit wird bestätigt, dass das Bild mit einem Verhältnis von 16:9 und mit mindestens 1280 x 720 Pixeln angezeigt werden kann.

Full HD bedeutet, dass der Beamer Bilder mit bis zu 1920 x 1080 Pixeln wiedergeben kann. Ein Vergleich der Zahlen zeigt: Full-HD-Produkte können mehr als doppelt so viele Bildpunkte darstellen wie HD-Ready–Geräte.

Top 1: Full-HD-Beamer Mitsubishi HC3900

Der Full-HD-Beamer Mitsubishi HC3900 ist ein Gerät aus der Mitsubishi HC-Reihe. Sein Preis-Leistungs-Verhältnis ist überragend, denn er kostet neu mittlerweile unter 700 Euro. Er bietet mit 1920 x 1080 Bildpunkten eine Full-HD-Auflösung und DLP-Technik an.

DLP steht für „Digital Light Processing" und ist eine Projektionstechnik, die vom US-amerikanischen Unternehmen Texas Instruments entwickelt wurde. Sie wird im Heimkino- und Präsentationsbereich eingesetzt. In DLP-Chips befinden sich bis zu zwei Millionen schwenkbar angeordnete und mikroskopisch kleine Spiegel. Mithilfe dieser Spiegel und eines digitalen Video- oder Bildsignals, einer Lichtquelle und eines Projektorobjektivs wird ein digitales Bild auf eine Bildwand reflektiert. Die Bild- und Videoqualität ist dank des DLP-Chips sehr hoch. Selbst in heller und kontrastreicher Umgebung bringt der Full-HD-Beamer Mitsubishi HC3900 kontrastreiche Bilder an die Wand.

Das Betriebsgeräusch des Beamers liegt im Standardmodus bei 31 und im Eco-Modus bei 25 dB, was relativ leise ist. Im Eco-Modus wird die Leuchtkraft der Lampe um circa 20 Prozent reduziert. Das Bild wird dadurch nur unmerklich heller, aber der Stromverbrauch sinkt. Durch die geringere Lichtleistung wird auch das Lüftergeräusch leiser, da dieser nicht mehr auf voller Leistung arbeiten muss, um die Lampe zu kühlen. Die Lichtleistung liegt insgesamt bei 3.600 Lumen im Standardmodus. Daher können Sie den Full-HD-Beamer Mitsubishi HC3900 auch in nur leicht verdunkelten Räumen nutzen.

Top 2: Optoma HD300X

Der Beamer Optoma HD300X ist ein Videoprojektor zum Einstiegspreis. Er präsentiert sich in Klavierlackoptik und sieht daher sehr edel aus. Es handelt es sich um ein Full-HD-Produkt, das durch ein Nachrüst-Kit auch 3D-Filme wiedergeben kann. Dieses Nachrüst-Kit ist für zirka 100 Euro im Handel erhältlich, bei eBay können Sie es zu günstigeren Preisen ersteigern.

Bei der Ausstattung wurde allerdings an der Linsenverstellung, die auf Englisch als „Lens Shift" bezeichnet wird, gespart. Die Linsenverstellung ist wichtig, damit bei einer Schrägprojektion eine Trapezverzerrung ausgeglichen werden kann. Den Optoma HD300X müssen Sie also so aufstellen, dass die Entfernung zur Bildleinwand und die Höhe an das projizierte Bild angepasst sind.

Die Bildqualität des Optoma HD300X ist gut, die 3D-Nachrüstung optimal, nur die fehlende Linsenverstellung trübt den Gesamteindruck des Produkts ein wenig.

Top 3: BenQ W1200

Der BenQ W1200 ist ein Full-HD-Heimkinoprojektor mit 1.800 Ansi Lumen, die für ein hohes Kontrastverhältnis von 5000:1 sorgen. Bei dem Produkt setzt der Hersteller BenQ auf die Methode der Frame Interpolation, also einer Zwischenbildberechnung, wodurch die Bildschärfe insbesondere bei schnellen bewegten Szenen gesteigert werden soll. Durch das hochwertige Objektiv, das im BenQ W1200 verbaut wurde, sind die Bilder besonders scharf.

Das Modell basiert auf dem Vorgängerprodukt W1100. Allerdings bietet der Nachfolger W1200 mehr Kontrast und kann nach ISF-Norm kalibriert werden. Die Frame Interpolation generiert flüssigere Bilder und sorgt für wahren Filmgenuss – gerade bei schnellen Action-Szenen.

Top 4: BenQ W1070

Der BenQ W1070 kostet unter 800 Euro und hat einen Lensshiftregler, anhand dessen Sie die Linse verstellen können. Mit dem Produkt können Sie Heimkino in 3D genießen, da der Projektor diverse 3D-Formate unterstützt. Alles, was Sie benötigen, ist eine 3D-Datenquelle, die Sie über den integrierten HDMI-Anschluss mit dem BenQ W1070 verbinden.

Ein Eco-Modus ist bei fast allen Beamern Standard. So auch beim Modell von BenQ, das gleich mehrere Eco-Modi anbietet. Im SmartEco-Modus wird die Leuchtkraft an die Bildinhalte angepasst. Das heißt, es wird nur so viel Licht erzeugt, wie notwendig ist. Der EcoBlank-Modus ist nicht für Ihr Heimkino, aber für Präsentationen geeignet. Per Knopfdruck wird in den Blanc-Modus geschaltet und per Knopfdruck wird das Leuchtmittel wieder hell. So können Sie bis zu 70 Prozent Energie sparen.

Im Vergleich zu anderen Beamern wirkt der BenQ sehr klein, hat aber einiges an hochwertiger Technik in seinem Gehäuse. Seine Maße von 31 x 24 x 11 Zentimetern sorgen dafür, dass der Beamer mit 2,65 Kilogramm ein Leichtgewicht in seiner Klasse ist. Durch diese Tatsache wird die Deckenmontage des Produkts erleichtert. Einziges Manko: Tasten und Beschriftung wurden der Größe des BenQ W1070 angepasst und sind recht klein gehalten und unbeleuchtet, was das Ablesen erschwert.

Top 5: Acer H6510BD

Der Acer H6510BD ist ebenfalls für unter 700 Euro zu haben. Er bringt sogar noch weniger Gewicht als der BenQ W1070 auf die Waage, nämlich 2,2 Kilogramm. Daher ist der Projektor nicht nur für den Heimkino-Einsatz geeignet, sondern kann auch als mobiler Beamer bei Präsentationen verwendet werden.

Die Bildqualität, die der Acer liefert, ist sehr gut. Full-HD-Bilder werden klar und scharf angezeigt, selbst in dunklen Szenen sind feine Strukturen zu erkennen. Das Modell ist nur wenig abhängig von Umgebungslicht und kann daher auch in nicht vollständig abgedunkelten Räumen eingesetzt werden.

Der Klang des Acer H6510BD ist tadellos, doch leider wird er vom lauten Lüftergeräusch gestört. Das Modell eignet sich deshalb eher für Präsentationen als für lange Filmnächte.

Top 6: Epson EH-TW5200 3D-Full-HD-Beamer

Der Epson EH-TW5200 3D ist ein 3D-Full-HD-Beamer und bestens für Ihr Heimkino geeignet. Das Gehäuse des Modells ist kompakt, insgesamt bringt das Produkt moderate 2,8 Kilogramm auf die Waage. Daher gehört der Projektor zu den kleinsten 3D-Full-HD-Beamern auf dem Markt und muss nicht zwangsläufig an einem Ort sein Dasein fristen. Durch das kompakte Äußere können Sie den Beamer auch mal mit zu Freunden nehmen und dort einen Kinoabend veranstalten. Auch als Gaming-Beamer macht der Epson EH-TW5200 3D einen guten Eindruck.

Damit Sie in vollen 3D-Genuss kommen, bietet der Epson zwei 3D-Modi zur Auswahl, damit das Bild den Umständen angepasst werden kann. Seine HDMI-Schnittstelle ist MHL-fähig. Daher können Sie von Ihrem MHL-fähigen Smartphone oder Tablet ohne Probleme Inhalte abspielen, wenn es an den Beamer angeschlossen wird.

Wenn keine Lautsprecher zur Verfügung stehen, helfen die integrierten 2-Watt-Lautsprecher des Modells aus. Allerdings ist der Ton relativ leise, für vollen Kinogenuss sollten Sie externe Lautsprecher anschließen.

Top 7: Optoma HD25-LV

Der Optoma HD25-LV ist ein 3D-Beamer, der knapp unter 1.000 Euro kostet. In dunklen Räumen ist das Bild des Modells sehr stark – auch wenn Sie eine 3D-Brille tragen. Sobald der Raum heller ist, wirkt das Bild mit 3D-Brille eher dunkel. Daher spielt die Lichtleistung bei 3D-Projektoren eine besonders große Rolle, die beim Optoma HD25-LV mit 3200 Lumen angegeben wird und damit im Heimkino-Bereich auf einem guten Niveau liegt.

Anschlüsse gibt es an dem Modell reichlich. Neben zwei HDMI-Eingängen gibt es zwei VGA-Eingänge, einen VGA-Ausgang, einen Cinch-Video-Anschluss und 3,5-mm-Anschlüsse. Auch ein USB-Anschluss Typ B sowie ein RS232-Anschluss sind vorhanden.

Top 8: Optoma HD131X DLP-Beamer

Ebenfalls aus dem Hause Optoma stammt der HD131X DLP, dessen Größe recht kompakt ist. Das Bild des Projektors wirkt hell, plastisch und scharf, und die Farben sind äußerst brillant. In puncto Bildqualität liegt das Modell weit vorne.

Bei dem Produkt handelt es sich um einen 3D-Beamer, der großflächig und überzeugend 3D-Darstellungen wiedergeben kann. Einziges Manko ist der verbaute Lüfter, der sehr klein ist und auf Hochtouren arbeiten muss. Selbst im Eco-Modus wird das Geräusch nur unmerklich weniger.

Top 9: Viewsonic PJD7820HD

Der PJD7820HD ist ein DLP-Projektor aus dem Hause ViewSonic mit Full-HD-Auflösung und kann 3D wiedergeben.

Die Lichtleistung des Beamers liegt mit 3000 Lumen in einem guten Bereich, weshalb das Produkt nicht nur für den Heimkino-Bereich, sondern auch für Präsentationszwecke geeignet ist. Durch seine kompakten Maße und sein Gewicht von 2,1 Kilogramm kann der Beamer bequem transportiert werden.

Der Multimediaprojektor lässt sich direkt an einen 3D-Blu-Ray-Player anschließen – um in den Genuss der 3D-Technik zu kommen, benötigen Sie eine DLP-Link-Shutterbrille.

Top 10: Acer P1500 DLP-Beamer

Der Acer P1500 kann wie das Modell von Viewsonic einfach 3D wiedergeben, indem er an einen 3D-Blu-Ray-Player angeschlossen wird. Zu diesem Zweck benötigen Sie ebenfalls eine DLP-3D-Shutterbrille.

Dank Full HD im 16:9-Format werden Filme in exzellenter Bildqualität wiedergegeben. Die Lichtleistung von 3000 Lumen ist auch bei Präsentationen überzeugend – und zwar bei einem angenehmen Lüftergeräusch von 26 dB. Auch der Kontrastwert, der bei 10.000:1 liegt, ist in einem guten Bereich. Daher werden zum Beispiel bei Vorträgen die Linien von Tabellen sehr scharf dargestellt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden