Tools & Hilfsprogramme für den PC finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tools & Hilfsprogramme für den PC bei eBay finden

Mit welchen Programmen Sie Ihren PC aufrüsten können

Die Nutzung eines PCs gehört für viele zweifelsohne zum Alltag. Das technische Gerät wird dabei nicht nur zum Arbeiten genutzt, sondern man hat auch in der Freizeit viel Spaß mit dem Alleskönner. So kann der PC zum Spielen, Surfen im Internet, Schneiden von Videos oder zum Verschönern von Fotos verwendet werden. Viele PCs nutzen das Betriebssystem Microsoft Windows als Grundlage für alle Anwendungen. Die Software hat sich schon seit vielen Jahren bewährt und wurde immer wieder verbessert, sodass dem Nutzer viele nützliche Funktionen geboten werden.

Doch auch der schnellste PC und das beste Betriebssystem müssen von Zeit zu Zeit gewartet werden. Dazu gehört nicht nur die Säuberung der Festplatte, sondern auch das Ausmisten der Registrierungsdatei und unter Umständen auch die Defragmentierung der Festplatte.

In Zeiten des Internets, in denen sich schadhafte Programme besonders schnell verbreiten, darf natürlich auch der Schutz des Systems nicht zu kurz kommen. Hierzu sind im Handel zahlreiche Antivirenprogramme erhältlich, welche Schädlinge identifizieren und damit verhindern, dass diese Schaden am PC anrichten können.

Sollte das Betriebssystem doch einmal in Mitleidenschaft gezogen worden sein, gibt es viele Programme, die Ihnen bei einer unkomplizierten Neuinstallation behilflich sind. Zudem haben Sie mit den richtigen Hilfsprogrammen die Möglichkeit, Dateien zu verkleinern, um damit mehr Platz auf Ihrer Festplatte zu schaffen.

Diese Programme sollten in keinem PC fehlen

PC-Programme gibt es wie Sand am Meer. Mit einer schier unendlichen Programmvielfalt bietet der Markt zahlreiche nützliche Helferlein, die Ihnen den Umgang mit dem PC erleichtern und komfortabler gestalten können. Hier erfahren Sie, welche Hilfsprogramme und Tools sich bewährt haben, auf welche Sie getrost verzichten können - und welche für Ihren PC von Nutzen sein können.

Vor schädlichen Programmen geschützt – der Virenscanner

Ähnlich groß wie die Vielfalt bei den PC-Programmen ist auch die Anzahl der Viren, die Ihren PC bedrohen. Vor allem dann, wenn Sie über einen Internetanschluss verfügen, können Sie Ihren PC schnell mit einem schadhaften Programm infizieren. Oft genügt es, den Anhang einer E-Mail zu öffnen, damit sich der Schädling auf dem PC-System einnisten kann.

Waren die Viren vergangener Jahre häufig harmlos, sollten Schadprogramme in der heutigen Zeit nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Viele Programme beeinflussen nicht nur das Betriebssystem, sondern können auch Ihre persönlichen Daten wie Kreditkarten-Informationen oder Zugänge zum Online-Banking auslesen und an den Erschaffer des Virus weiterleiten. Im schlimmsten Fall erhalten Sie eine teure Rechnung über einen Kauf, den Sie niemals getätigt haben.

Um Ihren PC wirksam vor unerwünschten Eindringlingen zu schützen, sollten Sie stets einen aktuellen Virenscanner installieren. Dies gilt auch dann, wenn Sie gar keinen Internetanschluss besitzen. Es genügt, wenn Ihnen ein befreundeter PC-Nutzer eine selbst erstellte, infizierte CD oder DVD ausleiht und Sie deren Inhalt auf Ihren PC kopieren.

Ein Virenscanner erkennt die schadhafte Software automatisch und verhindert, dass diese auf Ihrem PC installiert wird. Zudem sind die meisten Virenscanner in der Lage, die Schädlinge dauerhaft von Ihrem PC zu entfernen.

Beim Kauf eines Virenscanners sollten Sie darauf achten, dass die Software eine regelmäßige Aktualisierung unterstützt. Beinahe stündlich erscheinen neue Viren, die so zu einer aktuellen Bedrohung für Ihren PC werden können. Ein Virenscanner, der sich regelmäßig aktualisiert, ist stets auf dem neuesten Stand und kann Ihren PC auch vor neu erschienenen Schädlingen schützen.

Beachten Sie jedoch, dass die Verwendung eines Virenscanners eine verlangsamte Performance Ihres PCs zur Folge haben kann. Sind Sie also im Besitz eines älteren Computers, der nur über wenig Rechenleistung verfügt, sollten Sie zu einem besonders schlichten Virenscanner greifen, der sich auf den wesentlichen Schutz beschränkt und damit die Ressourcen Ihres PCs schont.

Stets die volle Leistung – das Systemtuning

Das Betriebssystem eines PCs erledigt viele Aufgaben im Hintergrund. Zu den wesentlichen Aufgaben zählt die Verbindung der einzelnen Hardware-Komponenten zu einer leistungsstarken Einheit. Doch nicht jedes Betriebssystem erledigt diese Aufgabe zur vollsten Zufriedenheit des Nutzers.

Mit einem Tuning-Programm können Sie Ihrem PC zu einer flotten Performance verhelfen. Ein solches Programm analysiert zunächst die in Ihrem PC verbaute Hardware und optimiert anschließend Ihr gesamtes System anhand dieser Analyse. Merken sie beispielsweise, dass Ihr PC besonders langsam hochfährt, so können Sie mit einem Tuning-Programm festlegen, welche Programme überhaupt direkt mit dem Systemstart geöffnet werden sollen und welche Sie vorerst nicht benötigen. So ist es möglich, die Rechenleistung wirklich nur für die Programme zu nutzen, welche Sie tatsächlich benötigen.

Zudem haben Sie mit einem Tuning-Programm die Möglichkeit, zu überprüfen, ob die Treiber Ihres PCs allesamt auf dem neuesten Stand sind. Auf Wunsch nehmen die meisten Tuning-Programme eventuell anstehende Treiber-Aktualisierungen automatisch vor.

Einige Programme verfügen zudem über eine sogenannte Benchmark-Funktion. Hierbei handelt es sich um eine Funktion, welche die tatsächliche Leistungsfähigkeit Ihres PCs überprüft. So haben Sie die Möglichkeit, zu testen, ob eine Änderung am Betriebssystem tatsächlichen Einfluss auf die Performance Ihres Rechners hatte.

Richtig aufräumen – die Registry-Reinigung

Die Windows-Registrierungsdatenbank, kurz Windows-Registry oder Registry genannt, ist eine zentrale Datenbank des Betriebssystems Microsoft Windows. Hier werden sowohl Informationen von Windows selbst als auch Informationen von Programmen gespeichert. Installieren Sie beispielsweise eine bestimmte Software, so ist dazu anschließend ein Eintrage in der Registry vorhanden. Löschen Sie die Software wieder von Ihrem PC, so werden in der Regel zwar die Programmdateien gelöscht, oft bleiben jedoch Teile des Registry-Eintrags bestehen. Dies kann mit der Zeit dazu führen, dass Ihr PC immer langsamer arbeitet, da der Computer alle Einträge in der Registry verarbeiten muss.

Um die Registry von alten, nicht genutzten Einträgen zu befreien, können Sie eine spezielle Software verwenden. Diese überprüft, ob zu dem jeweiligen Eintrag noch ein Programm installiert ist, oder ob es sich bei dem Eintrag lediglich um eine „Karteileiche” handelt. Nach der Überprüfung gibt Ihnen die Software einen Überblick über die ungenutzten Einträge, welche Sie mit nur einem Mausklick löschen können. Beachten Sie jedoch, dass Sie vor jeder Reinigung eine Sicherungskopie der Registry anlegen sollten. So haben Sie die Möglichkeit, den Ursprungszustand der Datei wiederherzustellen, falls es nach der Reinigung zu Fehlern oder Problemen kommen sollte.

Auf Nummer sicher gehen – das Backup-Programm

Schnell ist es passiert, dass Sie Ihren PC lahmgelegt haben. Ein falscher Klick, das versehentliche Löschen einer bestimmten Datei und schon scheinen viele Dateien verloren. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, ein Backup-Programm zu verwenden. Diese Software bietet Ihnen die Möglichkeit, sämtliche Dateien Ihres PC zu sichern und damit vor einem kompletten Datenverlust zu schützen. Das Programm legt dabei Kopien der Dateien an verschiedenen Orten ab, sodass Sie stets eine zweite Ausführung bestimmter Dateien zur Verfügung haben.

Achten Sie beim Kauf eines Backup-Programms darauf, dass die Software über eine automatische Backup-Funktion verfügt. So können Sie einen bestimmten Zeitpunkt oder eine Zeitspanne definieren, an denen die Software selbstständig eine Datensicherung vornimmt. Sollte es dann zu einem Fehler im Betriebssystem kommen, können Sie ganz entspannt auf die gesicherten Dateien zurückgreifen.

Schnell den neuen PC aufsetzen – der Systemtransfer

Für viele PC-Nutzer ist es ein großes Übel, den PC neu aufzusetzen. Programme müssen installiert, Verzeichnisse angelegt und Treiber gesucht werden. Oftmals dauert es mehrere Stunden, bis das Betriebssystem wieder vollständig hergestellt ist.

Mit einer Transfersoftware haben Sie die Möglichkeit, den Installationsvorgang deutlich zu verkürzen. Dabei spielen Sie einfach das Betriebssystem und alle installierten Programme von einem intakten PC auf den Computer, den Sie neu aufsetzen möchten. So sparen Sie sich nicht nur das lästige Installieren von Programmen, sondern auch die erneute Konfiguration der einzelnen Einstellungen des Betriebssystems.

Für einen zügigen Datentransfer – Dateien verkleinern

Viele Programme benötigen besonders viel Speicherplatz auf der Festplatte. Vor allem, wenn Sie Ihren PC gerne zum Spielen nutzen, ist in der Regel eine große Festplatte nötig, um das Spiel ordnungsgemäß zu installieren. Kommen dann noch gespeicherte Videos und Fotos hinzu, ist die Speicherkapazität der Festplatte schnell erschöpft.

Mit einem Komprimierungsprogramm haben Sie die Möglichkeit, einzelne Dateien oder ganze Ordner zu packen, also zu verkleinern. Häufig benötigen diese Dateien dann nur noch einen Bruchteil des ursprünglichen Speicherplatzes. Wenn Sie also im Besitz einer sehr kleinen Festplatte sind, ist das Komprimierungsprogramm eine gute Möglichkeit, Platz für neue Dateien und Ordner zu schaffen.

Der Kreativität freien Lauf lassen – das Brennprogramm

Wenn Sie im Besitz eines CD- oder DVD-Brenners sind, benötigen Sie in der Regel ein entsprechendes Brennprogramm, um alle Funktionen des Laufwerks nutzen zu können. Zwar können Sie häufig auch Tools des Betriebssystems zum Brennen verwenden, ein Brennprogramm verschafft Ihnen jedoch neue Möglichkeiten, kreativ zu werden.

So haben Sie die Möglichkeit, individuelle Audio- oder Video-CDs zu kreieren, die Sie ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack zusammenstellen können. Unterstützt das Brennprogramm dabei noch die automatische Beschriftung des Datenträgers, lassen sich kreative Geschenke für Freunde oder die Familie erstellen.

Grundsätzlich sorgen die vielen Tools und Hilfsprogramme dafür, dass Sie Ihren PC nicht nur besonders sicher, sondern auch sehr kreativ nutzen können. Dank dieser Helferlein ist Ihr PC gut vor schadhaften Programmen geschützt und kann seine volle Leistungsfähigkeit entfalten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden