Tonträgerauktionen bei EBAY bald nur noch Geschichte?

Aufrufe 18 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Jahrelang war ich ein begeisterter Käufer/Verkäufer im Bereich Vinyl.

Im Jahre 2000 als Verkäufer angefangen, liefen die Auktionen für die nächsten Jahre wie geschmiert.

Immer wieder wurden leider von Seiten Ebays die Gebühren erhöht, bis diese schliesslich eigentlich schon astronomische Einstellkosten verursacht haben, was sich aber u.a. speziell bei Vinyl nicht unbedingt rentierte, da vieles für einen geringen Preis nur verkauft werden kann. Wenn man dann auch noch den Verlust verpacken und zur Post schleppen musste, tat das schon weh (und ich mein an dieser Stelle nicht nur meinen Rücken).

Dies erkannte Ebay und schwupps wurde erst als Test und dann regulär die SOFORTKAUF Aktion für eine niedrige Einstellgebühr von nur einen Cent eingeführt (mittlerweile 500% mehr = 5 Cent). Jaja, natürlich waren dann 12% vom Verkaufsgewinn zu entrichten.

Dies war der Anfang vom Ende für das einst grösste Vinylauktionsportal weltweit.
Auf der einen Seite kann man diesem auch was positives abgewinnen, denn seitdem kann man wieder auf dem Flohmarkt ein weitaus besseres Angebot vorfinden, gleicherhand hört man kaum noch das Wort  EBAY beim Kaufgespräch.
Auch florieren die Plattenbörsen wieder weitaus besser, auch hier ein Dank an Ebay.  Zudem bedankten sich andere Auktionsseiten im www über diese Fehlentwicklung bei Ebay.

Nicht nachvollziehen kann ich aber das Management beim grössten Auktionshaus der Welt.
Der ursprüngliche Grundgedanke geht verloren.

Man findet heutzutage unter Rubrik x/y im Bereich Vinyl zu 88% (oder ähnlich) nur noch SOFORTKAUF-Auktionen, diese dann noch angeboten zum Teil  zu 2nd hand Autopreisen, eigentlich aber nie zu einem fairen Preis.
Die Verkäufer, die es  immer noch  WAGEN,  Auktionen  als Auktionen einzustellen, gehen  unter, denn wer  hat schon noch Lust, bei Ebay Auktionen zu suchen.
Ausnahme ist weiterhin die Rarität, die zum Verkauf angeboten wird (Man schaue z.Bsp. unter Vinyl/Progressiv/Psychedelic).

Bereitet mir ein Kopfschütteln, weil ich nicht dahinterkomme, was EBAY damit bezweckt.
Warum nicht den Fehler eingestehen?
Warum nicht die Einstellgebühren eklatant reduzieren, um wieder eine Gemeinschaft zum Leben zu erwecken?

Ich komme nicht dahinter.

p.s./ Natürlich ist dies hier kein Ratgeber für den ebayer, vielmehr ein Rat an ebay. Vielleicht unstützt euer "Hilfreich" Kreuzchen, dass Ebay einmal mehr darauf aufmerksam gemacht wird. Wunderbar ist sicherlich auch, wenn Ihr meine Erfahrungen teilt und ebenso einen kleinen Ratgeber darüber schreibt.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden