Tonkopfjustage Bandmaschinen u. Cassettendecks.

Aufrufe 57 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich lese immer öfter das im Angebot Sätze wie, die Tonköpfe müßten mal neu justiert werden auftauchen.

Ein Tonkopf wird normal nur einmal  in seinem Leben mechanisch justiert. Diese Einstellung behält er normal bis zum seligen Ende.

Es ist normal nicht nötig an der Justage mechanisch rumzuwerkeln.

Das EINMESSEN erfolgt elektrisch. Bänder haben unterschiedliche Eigenschaften bedingt durch Dicke ,Material, Beschichtung und noch einer Vielzahl anderer Faktoren.

Die Bandeinmessung erfolgt um das Signal auf dem Band zum Originalsignal mit den geringsten Verlusten darzustellen.Die mechanische Tonkopfjustage ist nur mit großem Messaufwand damit natürlich auch mit den erforderlichen Geräten ,Bezugsbändern u. viel Zeit zu realisieren.

Ein Kopf der längere Zeit schräg( Winkel ist egal ) zum Band stand ist hinüber.Gilt auch für GX,Kobalt,F&F u. andere HARTE Köpfe.

Ein Gerät mit einem mechanisch verstellten Tonkopf bedarf eines Fachmanns der die Fachkenntniss und die Meßmittel besitzt.

Denn vor jeder elektrischen Justage muß die Mechanische stimmen.   

Die dünne Linie ist der Kopfspalt.Rechts im Verhältniss ein Menschenhaar.Hier kann man auch erkennen wie wichtig die mechanische Justage ist. Der Kopf ist über seine ganze Breite vom Band nahezu gleichmäßig abgenutzt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden