Tonarmwaagen für Plattenspieler

Aufrufe 26 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Korrektes Gewicht des Tonarms ist wichtig für eine gute korrekte Abtastung der Platte.

Um eine Schallplatte richtig abtasten zu können,muss am Tonarm das für das eingebaute System entsprechende Auflagegewicht eingestellt werden.

An den meiste Plattenspieler sind Skalen am Gegengewicht ,an denen man das gewicht ablesen kann.Man muss erst den Arm in die Waage bringen,d.h. die Auflagekraft beträgt 0 p.Wenn das geschehen ist,stellt man den Skalenring am Gegengewicht vorsichtig auf 0,ohne dabei das Gewicht zu verändern.Dann dreht man am Gewicht bis der entsprechende Wert erscheint.

Leider sind diese einstellungen recht ungenau.erstens weil der Faktor Mensch oftmals Fehler macht.Die 0p Schwebe des Arms manchmal falsch interpretiert.Oder bei der Einstellung das Gegengewicht nicht exakt gleich mit dem Skalenring bewegt.Oder aber,weil das gegengewicht mancher Spieler ungenau skaliert ist.In solchen Fällen ist eine korrekte Gewichtseinstellung nicht gegeben,und das Optimum des eingebauten Systems kann nicht genutzt werden.Auch für die Skatingeinstellung ist das wichtig.

Nun gibt es Feinwaagen (TFT,elektronisch) die recht günstig zu haben sind.Hier bei ebay ab ca.13 €.Diese sind sehr genau,wenn Sie vom Händler vor Auslieferung koprrekt geeicht werden.Das kann man erfragen.

Hier ein Beispielbild:

Ich habe mit einer solchen Waage sehr gute erfahrungen gemacht.Früher hatte ich eine Technics SH-P50.Aber diese neu anzuschaffen (gibt es eh nur gebraucht) war mir zu teuer,also hab ich es hiermit probiert.Und es ist super.Leicht zu bedienen und sehr genau.Sie sollten eine Waage mit 0-50 gr und 0,01 gr Genauigkeit nehmen.

Bei einigen Spielern,wie DUAL,muss zur einstellung der Plattenteller abgenommen werden,damit das System aufgesetzt werden kann.Bei allen anderen Modellen die ich hatte (Mikro Seiki,Yamaha,Garrard,Technics,Sony,Braun) ging es auch so einwandfrei.

Wichtig,vor einstellung den Netzstecker ziehen,damit sich der Teller nicht bewegen kann.

Wer einen Philips Spieler mit eingebauter Tonarmwaage sein eigen nennt,hat Glück,denn diese Waagen sind ebenfalls sehr genau.Leider ein Philips Patent und deshalb auch nur bei diesen Modellen (F7215,7213,777,887,997,977 etc).

Je besser der Tonabnehmer desto wichtiger ist diese korrekte einstellung.

Achtet auch auf einen waagerechten ,sicheren Stand,korrekt eingestellter Antiskating und korrekt eingebautem System (prüfbar mit Ortofon Einbauschablone um 8€).Dann ist die Freude an der analogen Musikwiedergabe umso grösser.

Viel Spass Euer zoppelmusic

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden