Töpferwerkzeuge

Aufrufe 27 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wer mit Ton arbeitet, sollte zunächst einmal einige wichtige Werkzeuge kennen.

Wichtige Werkzeuge:

1. Schneiden, Kratzen, Lochen

Töpfernadel: Für das Drehen nützlich, wenn man Ränder, die später abgeschnitten werden sollen, markiert. Auch lassen sich damit Luftblasen entfernen und kleinere Löcher stechen. Man kann sich etwas Vergleichbares selber basteln aus einem Korken und einer Nadel.

 

Schneidedraht: Unbedingt notwendig beim Drehen von Töpferware. Hiermit wird das Gefäß von der Töpferscheibe abgeschnitten. Da er nicht sehr teuer ist, ist es nicht unbedingt sinnvoll, sich daran zu versuchen, einen selber herzustellen.

 

Lochschneider: Wie der Name sagt, werden mti Lochschneidern utnerschiedlicher Größe durch drehen verschiedene Löcher gestochen.

 

Ziehklingen: Werden zum Glätten von Oberflächen verwendet und sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich.

 

Gumminieren: Werden ebenfalls von Glätten und auch zum Verdichten von Tonoberflächen verwendet.

 

Töpfermesser: Im Prinzip kann man zum Schneiden von Ton auch andere kleinere Messer benutzen, ein spezielles Töpfermesser macht es jedoch leichter.

 

Modellier- und Abdrehschlingen: Bei gedrehten Gefäßen werden damit die Ränder versäubert; aufgebaute Formen werden damit ausgehöhlt.

 

Raspeln und Feilen: Werden zum versäubern von Rändern und zum Abkratzen und Einebnen von Tonoberflächen verwendet.

 

2. Formgebung

Tonroller: Zum Ausrollen von Tonmassen; Der Durchmesser beträgt etwa 5cm. Die Rolle sollte gut lang und aus unbehandeltem Holz sein.

Drehschienen: Hiermit werden gedrehte Gefäße geglättet und verfeinert.

 

Modellierhölzer: Zum Modellieren von verschiedensten Gefäßen. Sie sind in vielen verschiedenen formen erhältlich.

 

Tastzirkel/Töpferzirkel: Bei gedrehten Gefäßen nützlich zum Abmessen der Durchmesser von Deckel und Gefäßöffnung.

 

Küchenutensilien: Mit gewöhnlichen Küchenutelsilien wie Holzlöffel und Pfannenwender kann man Wände glätten und Gefäße strukturieren.

 

3. Dekorieren

Pinsel: Es gibt verschiedene Pinselarten für verschiedene Zwecke. stumpfe, weiche Pinsel oder grobe Borstenpinsel werden vorzugsweise zum Auftragen von Glasuren und Engoben benötigt. Kleine spitze Malpinsel werden für Unterglasur- und Lüsterfarben verwendet.

 

Schwämme: Notwendig, um überschüssiges Wasser aus dem Inneren eines geformten Gefäßes zu saugen. Auch nützlich, um Ränder zu glätten und Engoben oder Glasur aufzutupfen. Empfehlenswert ist ein Schwamm mit Holzstiel, um bei gedrehten, besonders bei hohen Gefäßen das Wasser zu entfernen.

Malhörnchen: Ein Malhorn ist eine Art Gummibällchen mit einer engen Tülle und kann für verschiedene Dekorationstächniken verwendet werden.

 

selbstgemachte Werkzeuge: Zum Formen, Strukturieren und Stempeln kann man viele Dinge verwenden. Zum Beispiel können Mascara-Bürstchen zum Versäubern von Löchern dienen, Kreditkarten können zu vielen Formen geschnitten werden und somit als Schaber verwendet werden. Ebenfalls möglich ist die Herstellung von Stempeln, die man selbst aus Ton oder auch aus Holz anfertigt. Lasst euch was einfallen!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber