Tische und Stühle für drinnen und draußen: Tipps für die Auswahl von Sitzgarnituren

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tisch- & Stuhl-Sets für drinnen und draußen: Tipps für die Auswahl von Sitzgarnituren

Eine Wohnung braucht Tische und Stühle. Sie gehören zu den wichtigsten Einrichtungsgegenständen, müssen haltbar und stabil sowie optisch ansprechend sein. Sie sind unabdingbar zum Essen oder auch für kleinere Arbeiten. Außerdem sind Tische und Stühle auch für das soziale Miteinander wichtig. Der Esszimmertisch ist nach wie vor der Ort, wo Familien, Freunde, Partner und Wohngemeinschaften zusammenkommen.

Entschließt man sich dazu, einen neuen Tisch und/oder neue Stühle zu kaufen, steht man allerdings nicht selten vor einem Problem. Das schier unermessliche Angebot wirkt erstmal unüberschaubar. Letztendlich muss man sich an seinen eigenen ästhetischen Vorlieben orientieren, um eine Kaufentscheidung treffen zu können. Doch Optik ist nicht alles. Worauf man beim Kauf von Tischen und Stühle noch achten sollte, möchte Ihnen dieser Ratgeber näher bringen.

Sets – was man beachten sollte

Sollten Sie sich für einen neuen Tisch und neue Stühle interessieren, kann es sinnvoll sein, auf ein Set von Möbeln zurückzugreifen. Der Vorteil liegt hier auf der Hand. Beide Komponenten, Stuhl wie Tisch, sind sowohl optisch als auch von den Abmessungen her perfekt aufeinander abgestimmt. Bei Separatkäufen kann man nicht immer davon ausgehen, dass der gekaufte Tisch für die Stühle groß und/oder breit genug ist. Das lässt sich mit dem Erwerb eines Ensembles umgehen. Übrig bleibt zu überlegen, wie viele Personen am Tisch Platz haben sollen.
Wichtig ist weiterhin die Frage, in welchem Raum Tisch und Stühle aufgestellt werden sollen. Verfügen Sie vielleicht über ein Esszimmer? Oder suchen Sie Tisch- und Stuhlmöbel für die Küche. Sets sind auch für das Kinderzimmer erhältlich, hier herrschen selbstverständlich andere Vorzeichen. Oder benötigen Sie einen Tisch und Stühle für Ihre Veranda, ihren Balkon oder ihre Terrasse?

Wenn Sie schon wissen, wie viele Plätze benötigt werden und wo Tisch und Stühle aufgestellt werden sollen, stellt sich noch die Frage nach dem Stil. Welche Form und welche Farbe das Set besitzt, ist auch wichtig im Hinblick auf die Kombination ihres Tisches und Ihrer Stühle mit anderen Einrichtungsgegenständen, die sich zusätzlich im Raum befinden. Unter Umständen suchen Sie ja auch nach einem ganz speziellen Stil. Designklassiker, beispielsweise aus den 1960er-Jahren, werden von einigen Herstellern heute wieder neu aufgelegt.

Was man über Tische und Stühle wissen sollte

Esstische und die dazugehörigen Stühle werden heute am meisten nachgefragt. Dabei ist der Tisch, wie bereits erwähnt, nicht nur eine leblose Ansammlung von Beinen und Tischplatte. Der Esstisch dient vielmehr als lebhafte Kommunikationszentrale der Wohnung oder des Hauses. Er trägt zwar die Bezeichnung „Esstisch", an ihm werden aber tagtäglich viele weitere Tätigkeiten vollführt. Auf ihm wird gespielt, hier werden Hausaufgaben erledigt, er eignet sich für die Zubereitung von Lebensmitteln. Das Homeoffice ist hier genauso Zuhause, und mit dem Empfang von Gästen erfüllt er eine weitere wichtige Funktion.

Vor dem Kauf eines Tisches bzw. eines Sets sollte man sich über die Größe Gedanken machen bzw. über die Anzahl der Plätze. In den meisten Fällen rechnet man pro Gedeck mit einer Breite von 60 Zentimetern und einer Tiefe von 40 Zentimetern. Zwischen den Gedecken sollte selbstverständlich noch genügend Platz sein, um andere Gegenstände wie etwa Schüsseln oder Töpfe abstellen zu können. Hier sollte man mindestens 20 Zentimeter einrechnen. Somit muss der Tisch mindestens 1 Meter breit sein. Für die Stuhltiefe sollte man noch einmal 30 Zentimeter einkalkulieren, um komfortabel aufstehen und Platz nehmen zu können.

Auch der Stellplatz für den Tisch und die Stühle muss gut ausgewählt werden. Hierbei ist wieder eine kleine Berechnung notwendig. In jedem Fall benötigen Tisch und Stühle Platz, um besser wirken zu können. Selbstverständlich sollte ein bestimmter Abstand zwischen Stühlen und Wänden gewahrt werden, damit man nicht zu beengt sitzt. Zu der Stuhltiefe sollte man noch einmal mindestens 30 Zentimeter hinzufügen, damit die richtige Bewegungsfreiheit am Tisch gewährleistet ist. Was die Farbgebung anbelangt, so ist Folgendes zu beachten: Je dunkler der Tisch und die Stühle sind, desto mehr Platz sollten Sie diesen einräumen, um eine bessere Wirkung zu erzielen.

Natürlich spielt auch die Höhe des Tisches eine große Rolle. Standardhöhen bei Esstischen beispielsweise liegen zwischen 74 und 78 Zentimetern, gemessen an der Oberkante. Sie ist weiterhin abhängig von der Körpergröße der sitzenden Personen sowie von der Sitzhöhe des Stuhls. Da die meisten Stühle eine Sitzhöhe von 46 Zentimeter haben, sind Tische mit einer Höhe von 76 Zentimetern am besten geeignet. Die Faustformel lautet: Zwischen Sitzhöhe und Oberkante des Tisches liegen 30 Zentimeter. Sind bereits schon Stühle vorhanden, kann auch auf einen Tisch mit Höhenverstellbarkeit zurückgegriffen werden.

Welche Materialien sind möglich

Das Material ist entscheidend, was den optischen Eindruck anbelangt. Hier hat jeder seine eigenen Vorlieben. Von elegant bis rustikal: Viele verschiedene Materialien stehen zur Verfügung. Holz, Glas oder Naturstein? Oder doch mit Metallelementen? Das gebräuchlichste Material für Sets aus Tischen und Stühlen ist Holz. Hier sind neben den Standardmaßen auch individuell zugeschnittene Größen möglich. Für die Anwendung im Garten oder auf der Terrasse benötigen die Möbel eine Lackierung, um den Widrigkeiten des Wetters trotzen zu können.

Beliebt sind auch Tische aus Naturstein. Diese sind ihrem Material entsprechend sehr schwer. Genauso wie diese besitzen Tische mit Glasplatten eine eher kühle und sachliche Ausstrahlung. Was Untergestelle angeht, so werden heute nicht selten stabile Kunststoffe verwendet. Aufgrund seiner Wetterbeständigkeit ist ein Tisch bzw. ein Stuhl aus Kunststoff auch ein heißer Kandidat für die Aufstellung im Freien.

Welche Form ist am besten geeignet?

Die normalen Standardformen für Tischplatten sind:

  • Rund
  • Oval
  • Rechteckig
  • Quadratisch

Mehreckige Tische werden seltener angeboten. Legt man viel Wert auf die kommunikative Komponente, sollte man zu einem Set mit rundem Tisch greifen. Achten Sie jedoch darauf, dass der Tisch nicht zu groß ausfällt, sonst sitzen die Personen zu weit voneinander entfernt.

Im Gegensatz zu runden oder ovalen Tischen besitzen rechteckige Tische den Vorteil, dass sie Nischen und Ecken eines Raumes besser ausnutzen können. Prinzipiell haben an ihnen ebenso viele Personen Platz, wie an runden oder ovalen Tischen. Im Hinblick auf quadratische Tische ist zu sagen, dass sie schnell wuchtiger wirken können, als ihre rechteckigen Verwandten. Ein weiterer Nachteil: sitzen mehrere Personen an einem quadratischen Tisch, kommt es oft zu Platzproblemen im Fußbereich. Daher ist hier eine Kantenlänge von einem Meter, besser 1,20 Metern ratsam.

Der Stuhl - zwischen Design und Komfort

Der Stuhl wiederum sollte gleichzeitig bequem und schön anzusehen sein. Viele Stühle besitzen Beine aus Holz, Kunststoff oder Edelstahl. Eine Polsterung der Sitzfläche und der Rückenlehne erhöht den Komfort um Einiges.

Die Polsterung selbst (falls gewünscht) sollte aus einem robusten Stoff bestehen. Hier bietet sich beispielsweise Leder oder Kunstleder an. Grundsätzlich sind hier die verschiedensten Designs und Farbgebungen möglich. Auch einfarbige Modelle werden gerne gekauft. Hierdurch lassen sich auch besonders schöne Akzente setzen, wenn sie sich für ein Set mit verschiedenfarbigen Stühlen entscheiden.

Holz ist jedoch das klassische Material bei der Fertigung von Stühlen. Holzstühle passen eigentlich in jeden Raum, in die Küche, ins Esszimmer oder auf die Terrasse. Weist das Holz dann noch eine ausgeprägte Maserung auf, geht von ihm eine ganz besondere Stimmung aus. Holzstühle, sofern kein Polster vorhanden, lassen sich spielend einfach mit Sitzkissen ausstatten. Bevorzugen Sie etwa den Landhausstil, können sie auch auf Stuhl- bzw. Tischsets aus Rattan zurückgreifen. Rattan ist dabei ein sehr flexibles Material. Durch diese Eigenschaft werden bei Stühlen extravagante Formen und Rundungen möglich.

Die Form von Stühlen gerade für den Esszimmerbereich erinnert oftmals schon gar nicht mehr an „den" klassischen Stuhl. Sitzschalen im Retrodesign oder besondere Stühle mit zusätzlichen Armlehnen sorgen für eine stark veränderte Optik, ohne dabei den nötigen Komfort vermissen zu lassen.

Wenn Sie in Ihrer Wohnung nicht sehr viel Platz zur Verfügung haben, sollten Sie auf ein Set mit Bistrostühlen oder Schwingstühlen zurückgreifen. Der Vorteil: Beide Varianten sind sehr platzsparend. Bequemlichkeit müssen sie dennoch nicht vermissen. Besonders die Schwingstühle werden auch oft als reguläre Esszimmerstühle genutzt. Dass ihre Rückenlehne so flexibel ist, lässt sie fast jede Bewegung zu. Außerdem verfügt sie über den unnachahmlichen Wippeffekt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden