Tipps zur fachgerechten Montage von Einbaustrahlern

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Einbaustrahler haben gegenüber normalen Deckenleuchten einige Vorteile: Sie schaffen ein gleichmäßiges Licht durch Addition vieler einzelner Leuchten, sie verringern die Deckenhöhe nicht und es gibt sie mittlerweile in stromsparender LED Variante. Dafür ist die Installation von Einbaustrahlern schwieriger als das Eindrehen einer normalen Glühbirne. In diesem Ratgeber bekommen Sie Hilfe: Hier erfahren Sie, wie Sie Einbaustrahler montieren und worauf Sie bei der Wahl der passenden Leuchtmittel achten sollten.
Bildlink zum Artikel
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Bildlink zum Artikel

Welche Arten von Einbaustrahlern gibt es und worin unterscheiden sie sich?

Einbaustrahler gab es lange Zeit ausschließlich alsHalogenleuchten. Ihr Vorteil ist die hohe Lichtausbeute. Allerdings verbrauchen sie besonders viel Strom, was sich durch eine hohe Hitzeentwicklung bemerkbar macht. Als Alternative zu Halogenstrahlern gibt es LED-Strahler. Sie sind deutlich stromsparender, haben hinsichtlich der Lichtstärke und Lichtfarbe allerdings dieselben Vorteile wie Halogenleuchten. Erhältlich sind sowohl Halogen- als auch LED-Einbaustrahler mit verschiedenen Fassungen, von GU10 bis zu MR16. Für die Montage macht die Wahl der Fassung kaum einen Unterschied, da die Fassungen der meisten Einbauleuchten durch einfache Metallhaken an der Decke befestigt werden.

Wie Sie die Installation von Einbaustrahlern in Ihrer Decke vorbereiten

Einbaustrahler werden üblicherweise in einer Zwischendecke montiert. Diese besteht entweder aus Gipsplatten oder Holz, in das Sie zunächst an den gewünschten Stellen Löcher mit einem Lochbohrer bohren. Achten Sie darauf, dass der Durchmesser des Loches der Größe der Einbauleuchte entspricht. Bei eckigen Fassungen müssen Sie mit einer Stichsäge ein eckiges Loch aussägen. Darüber verlegen Sie die Kabel so, dass sie ohne Zugspannung die Einbaustrahler erreichen können. Jeder Strahler benötigt ein eigenes Kabel. Wichtig ist, dass die Zwischendecke nicht mit brennbaren Materialien gefüllt ist. Manche Dämmwolle kann durch die Abwärme der heißen Halogenstrahler schnell Feuer fangen. Bei LED-Strahlern besteht diese Gefahr nicht, allerdings sollten Sie auch hier darauf achten, dass die Leuchte nicht mit brennbaren Materialien in Kontakt kommt.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Mit oder ohne Trafo und worauf Sie bei der Wahl des richtigen Trafos achten sollten

Das Stromnetz in Wohnhäusern hat eine Spannung von 230 V. Die meisten Glühbirnen kommen mit dieser Spannung zurecht. Anders ist dies bei Einbaustrahlern, die lediglich 12 V Spannung vertragen. Wenn Sie solche Niedrigvolt-Strahler benutzen, müssen Sie daher einen Trafo vorschalten. Er wandelt die 230 V des Hausstroms in 12 V um und versorgt die Leuchtmittel mit der richtigen Spannung. Die Montage des Trafos ist einfach: Er wird vor dem Einbaustrahler in das Stromkabel geklemmt. Dies geschieht durch einfaches Abisolieren der drei Phasen, die farblich unterschiedlich sind. Mit einem kleinen Schraubenzieher befestigen Sie die Phasen in die dafür vorgesehenen Buchsen am Trafo. Mit ein wenig handwerklichem Geschick ist dies keine schwierige Aufgabe. In jedem Fall sollten Sie vorher unbedingt den Strom abschalten, da bereits 230 V tödlich sind. Bei der Wahl des Trafos müssen Sie nur darauf achten, dass er 230 V in die gewünschte Voltzahl, meist 12 V, umwandelt. Alternativ können Sie Einbaustrahler mit 230 V nutzen und diese ohne Trafo montieren.
Bildlink zum Shop
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Bildlink zum Shop

Bei Fragen können Sie uns telefonisch oder per Mail kontaktieren, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Ihr Lichter-Center Team

02302 /983 10 20
eBay@lichter-center/de
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden