Tipps zum Umgang mit Ihrem neuen Li-Ionen oder Li-Polymer Akkus

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
 
 

Erste Schritte nach Erhalt

 

Wenn Sie den Akku erhalten, sollte dieser eigentlich bereits teilgeladen sein. Lassen Sie den Akku bei den ersten Ladungen etwas länger am Ladegerät. Beim 1. Mal ruhig über die ganze Nacht.

 
 

Kapazität und Ladung

 

Sollte das 1. oder 2. Aufladen unter 100% stagnieren, so entfernen Sie den Akku bitte und probieren es nach kurzer Zeit noch einmal. Sollte sich der Ladevorgang wieder unter 100% einstellen, so führen Sie bitte einige komplette Entlade-/Ladezyklen durch oder kontaktieren Sie uns für eine genaue Anleitung.

Beachten Sie bitte auch, dass ein neuer Li-Ionen Akku seine Kapazität und die damit verbundene Akkulaufzeit erst nach einigen Ladezyklen voll entfaltet.

 
 

Netzbetrieb ohne Akku

 

Wenn Sie die Möglichkeit haben mit Netzteil zu arbeiten, empfiehlt es sich den Akku aus dem Notebook zu entfernen, da er so weniger altert.

 
 

Nutzung und Lagerung

 

Vermeiden Sie längere Nichtbenutzung des Akkus. Sollte dies doch einmal der Fall sein, lagern Sie den Akku an einem kühlen, trockenem Ort, bei einer Temperatur von ca. 15°C und einer Ladung von 40-60% (bei längerer Lagerung ggf. den Akku wieder in diesen Ladezustand bringen).

 
 

Betriebsbedingungen

 

Vermeiden Sie große Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit, extreme Kälte und vor allem unnötige Hitze. (Wie zum Beispiel das Notebook samt Akku im Sommer bei wärmeren Temperaturen längere Zeit im Auto liegen lassen.)

 
 

Laufzeit

 

Durch Änderung der Energieoptionen Ihres Betriebssystems, Displayeinstellungen (Helligkeit), oder das Abschalten von W-LAN und Entfernen nicht benötigter externer Geräte, wie USB Festplatten, können Sie deutlich höhere Akkulaufzeiten erzielen.

Bei intensiver Nutzung des Notebooks wie DVD schauen, DVD brennen, etc. wird der Akku schneller entladen, da hier mehr Strom verbraucht wird als z.B. bei Office Arbeiten.

 
 

Mindestladung

 

Vermeiden Sie den Zustand einer kompletten Tiefentladungen, da den Lithium Ionen Akku Zellen, die im Inneren des Akkus verbaut sind, eine Mindestspannung anliegen muss. Über die Energieoptionen Ihres Betriebssystems können Sie geeignete Mindestwerte einstellen (in diesem Zusammenhang empfehlenswert, dass unter 10% Ladung sich das Notebook abschalten soll, um Schäden am Akku unbedingt zu vermeiden)

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden