Tipps zum Münzkauf für ernsthaft Interessierte

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo lieber Interessent,

Münzen kaufen zum Sammeln oder auch wiederverkaufen ist eine spannende Sache.
Ein 2 DM Stück von Max Planck 1957 G in Stg. kostete 1997 rund 125,00 €. Heute ist diese Münze bei entsprechender Erhaltung
340,00 € Wert (Katalogwert). Das ist ein Wertzuwachs von über 170 % in 12 Jahren, toll!
Leider gilt das natürlich nicht für alle Münzen und deshalb ein Paar Tipps zum Kauf.

Umlaufmünzen haben eine bessere Wertsteigerung als Sammlermünzen.
Achten Sie auf die Prägeauflage. Je geringer desto besser (unter 10 Millionen)!
Achten Sie auf die Erhaltung. Bei Umlaufmünzen gibt es 4 Erhaltungsgrade: Schön, Sehr Schön, vorzüglich, Stempelglanz/Bankfrisch.
Bei Sammlermünzen gibt es eigentlich nur 2 Erhaltungsgrade: Stempelglanz und Polierte Platte, wobei Polierte Platte streng genommen
kein Erhaltungsgrad sondern eine spezielle Herstellungsart ist.

Bei Umlaufmünzen sollten Sie nur die Erhaltungsgrade vorzüglich, Stempelglanz/Bankfrisch sammeln.
Bei Sammlermünzen nur Polierte Platte. Achten Sie auf die Prägeauflage. Prägeauflagen bei Sammlermünzen von 6 - 8 Millionen Stück werden nur schwer
im Wert steigen. Bei Polierten Platten sind die Auflagen in aller Regel unter 500.000 Stück und darum ist von einer besseren Wertsteigerung auszugehen.

Achtung, etliche Anbieter von Münzen zeigen von diesen unscharfe oder nichtssagende Fotos.
Lassen Sie die Finger von solchen Angeboten, Sie können ihr Geld auch zum Fenster rauswerfen.
Das wichtigste bei einer Münze ist ihr Aussehen um sie zu beurteilen und da müssen gute Bilder selbstvertändlich sein.
Eine Münze sollte per Macrofotografie abgelichtet sein und die Fotos (Vor und Rückseite) vergrößert werden können.

Kaufen Sie sich aktuelle und wenn möglich ältere Münzkataloge um Münzen zu vergleichen und einen Anhaltspunkt für die Preise zu haben.
Informieren Sie sich zusätzlich im Internet zum Thema Münzen kaufen und bewerten.

Wollen Sie höhere Beträge investieren, kaufen Sie nur geprüfte Münzen.
Warum soviel Vorsicht!?
Ein Beispiel. Eine falsch greinigte 1000 € Münze mag schön aussehen, ist aber garantiert nur noch ein paar Euro Wert.
Grund:  Fast nicht sichtbare Reibespuren oder eine beschädigte Patina.

Wenn man aber Vorsicht walten lässt, istMünzsammeln ein wunderbar spannendes Hobby mit enormen Wertsteigerungsmöglichkeiten.


Schlagwörter:

Münzen

Sammeln

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber