Tipps zum Lackieren von Stoßstangen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Tipps zum Lackieren von Stoßstangen

Im Gegensatz zum restlichen Fahrzeug bestehen Stoßstangen und Stoßfänger aus flexiblem Kunststoff. Dieser ist in der Wagenfarbe oder in einer Kontrastfarbe lackiert, sodass die Stoßstange optisch zum Auto passt. Bei Unfällen gibt das Karosserieteil nach und biegt sich. Bereits kleinere Kollisionen führen zu Lackschäden, die einer gründlichen Behandlung bedürfen. Sie können die Vorbereitungen sowie das Lackieren selbst übernehmen. Beachten Sie hierfür unsere Tipps für perfekt lackierte Stoßfänger.

 

Eine gründliche Reinigung ist das A und O: die Stoßstange vorbereiten

Ob beschädigte Stoßstange oder neuer Stoßfänger ohne Grundierung: Sie müssen den Kunststoff sorgfältig auf das Lackieren vorbereiten. Zunächst erfolgen die Reinigung mit Silikonentferner und das anschließende Erwärmen der Stoßstange. Diese Prozedur ist als Tempern bekannt und löst Trennmittel aus dem Kunststoff. Nach der Reinigung scheifen Sie die Stoßstange an. Nehmen Sie hierfür Schleifpapier mit einer 800er Körnung oder eine andere Schleifvlies-Rolle, die sich für Kunststoff eignet. Spezielle Spachtelmasse hilft dabei, Kratzer auszubessern. Diese müssen Sie anschließend wieder schleifen, um Unebenheiten zu beseitigen. Nun ist die Stoßstange bereit für die Autolack-Grundierung.

 

Verbessern Sie die Haftung des Lacks auf der Stoßstange

Vor allem für unbehandelte Stoßfänger gilt: Tragen Sie einen Haftvermittler für Kunststoff auf die Stoßstange auf. Ergänzen Sie das Haftmittel mit einer dünnen Schicht eines Kunststoffauffüllers, der für ein gleichmäßiges Ergebnis sorgt. Beide Mittel sorgen dafür, dass der Autolack gut auf der Stoßstange haftet. Halten Sie bei der Arbeit die Angaben des Herstellers ein und lassen Sie die Haftmittel sorgfältig trocknen, ehe Sie die Stoßstange von Golf, Corsa oder BMW lackieren.

 

Erst der Klarlack, dann der Fachmann – für eine perfekt lackierte Stoßstange

Ist die mit Haftmittel bestrichene Stoßstange vollständig getrocknet, können Sie mit dem Lackieren beginnen. Verwenden Sie zunächst einen Basislack, der frei von Weichmachern ist. Geben Sie erst danach 20 Prozent Weichmacher in den Klarlack, damit die Lackierung später nicht reißt. Tragen Sie den Lack dünn mit einer Spritze oder Lackierpistole auf. Erst im letzten Schritt tragen Sie die gewünschte Farbe auf, die Sie anschließend versiegeln müssen. Da Sie beim Lackieren und beim Finish sehr präzise vorgehen sollten, empfehlen wir Laien den Gang zum Lackierer, wenn der Klarlack aufgetragen ist. Sie sparen Geld und erhalten eine perfekt lackierte Stoßstange. Ob Audi-Stoßstange oder Stoßfänger alter Kleinwagen: Saubere und fachmännische Reparaturen von kleinen und großen Lackschäden helfen dabei, den Wert Ihres Autos zu erhalten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden