Tipps zum Kauf von passenden Reifen und Schläuchen für Ihren Traktor

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tipps zum Kauf von passenden Reifen und Schläuchen für Ihren Traktor

Bei der Wahl der richtigen Bereifung für Ihren Traktor als Landmaschine sollten Sie zahlreiche Faktoren beachten, die nicht nur die Sicherheit, sondern auch die Qualität der zu verrichtenden Arbeit und auch wirtschaftliche Aspekte betreffen. Wichtig ist die Frage, auf welchem Untergrund der Traktor seinen Einsatz haben soll, denn danach richtet sich die Auswahl der Reifen. Weiterhin sind natürlich Größe und Belastbarkeit elementare Eigenschaften, die in die Kaufentscheidung mit einfließen sollten. Bei der Art der Reifen haben Sie die Wahl zwischen diagonalen und radialen Reifen, welche ganz gravierende Unterschiede hinsichtlich des Einsatzzweckes besitzen. Daneben ist es wichtig, dass Breite bzw. Querschnitt, Belastbarkeit sowie Höchstgeschwindigkeit mit Ihrem Traktor übereinstimmen. Sie sollten genau analysieren, über welchen Untergrund der Trecker mit seinen neuen Treckerreifen überwiegend fährt. Die Auswahl der richtigen Bereifung für den befahrenen Untergrund ist ausschlaggebend für eine lange Lebensdauer der Reifen. Je genauer Sie diese Punkte einschätzen können, umso haltbarer werden auch die Reifen, welche Sie in vielen Fällen auch gebraucht kaufen können. 

Technische Eigenschaften der Reifen müssen mit denen des Traktors übereinstimmen

Neben den Anforderungen für das landwirtschaftliche Einsatzgebiet sollten auch die Eigenschaften des Traktors bei der Reifenwahl mit einbezogen werden. Als besonders vorteilhaft hat sich in dieser Hinsicht die Berücksichtigung der Größe der Felge erwiesen. Hier kann die benötigte Größe des Reifens und des Schlauchs abgeleitet werden. Zusätzlich sind vor dem Kauf, bei der Wahl des geeigneten Reifens, auch die Belastbarkeit, Höchstgeschwindigkeit und die Bauart ausschlaggebend, damit Sie lange Freude an Ihren neuen Traktorreifen haben. Dass der Reifen auf die Felge passen muss, ist selbstverständlich und erklärt sich von selbst. Allerdings sollten die weiteren Merkmale auch zu den Eigenschaften passen, die Ihr Traktor bietet. Dies ist sowohl hinsichtlich der Sicherheit von enormer Relevanz, als auch in Bezug auf die Wirtschaftlichkeit, daneben hat es auch großen Einfluss auf die Fahreigenschaften und den Fahrkomfort.

Einsatz im Weinberg oder auf dem Feld - auf die Bauart kommt es an

Bei der Bezeichnung „diagonaler Reifen" handelt es sich um die Bauart des Reifens. Der diagonale Reifen zeichnet sich dadurch aus, dass das Gewebe, aus dem er gefertigt wurde, diagonal verläuft. Dies ist jedoch noch nicht alles, denn der Reifen ist besonders robust gegen äußere Einflüsse, wie beispielsweise das Einwirken von Ästen, Steinen oder anderen spitzen Gegenständen. Zusätzlich zeichnet sich der diagonale Reifen besonders dadurch aus, dass seine Seiten eine genau so hohe Festigkeit besitzen wie die Lauffläche selbst. Es wird hinsichtlich der seitlichen Stabilität auch von „homogenen Lagen" der Bereifung gesprochen. Ganz anders verhält es sich dagegen bei „radialen Reifen". Sie sind nicht besonders widerstandsfähig, was auf den Verlauf des Gewebes zurückzuführen ist. Das Gewebe verläuft radial bzw. in Laufrichtung.

Diagonale Reifen für schwierigen Untergrund

Die rundum gleichmäßige Festigkeit von diagonalen Reifen wirkt sich im Gelände mit schwierigen Untergründen bzw. schwierigen Eigenschaften, wie beispielsweise Hängen, besonders positiv aus. Neben der Stabilität gegen äußere Einflüsse zeichnet sich diese Art der Bereifung als besonders sicher aus, wenn es darum geht, parallel zum Hang, zum Beispiel am Weinberg, mit dem Traktor zu fahren. Durch die stabilen Wände des Reifens rutscht der Traktor in solchen Fällen nicht so schnell, da die Seitenwände der diagonalen Reifen nicht nachgeben. Dies wirkt sich nicht nur positiv auf die Fahreigenschaften aus, sondern führt auch zu einer deutlichen Erhöhung der Sicherheit. Jedoch ist diese Bereifung für den Einsatz auf dem Feld bzw. Acker oder auf der Straße eher unkomfortabel. Durch die hohe Festigkeit der Bereifung kann sich der Reifen nicht so einfach dem lockeren Untergrund im Feld oder dem festen Untergrund im Straßenverkehr anpassen. Hier kommt es im Feld zu spürbaren negativen Auswirkungen auf die Traktion und auf der Straße neigt der Traktor zum „Hüpfen" oder „Springen".

Auf dem Acker und der Straße unübertroffen - der radiale Reifen

Im Vergleich zum diagonalen Reifen, verfügt der radiale Reifen nicht über die gleiche Festigkeit und unterscheidet sich dadurch deutlich hinsichtlich der Widerstandsfähigkeit. Der Reifen ist aus radialem Gewebe gefertigt. Diese Art der Fertigung hat die Eigenschaft, dass das Gewebe in Laufrichtung, also radial, verläuft. Die Reifenart besitzt dünnere Seitenwände und ermöglicht dadurch eine bessere Federung. Sie verfügt aus diesem Grund über eine höhere Elastizität, was sich besonders positiv auf die Eigenschaften der Traktion auf dem Feld auswirkt. Der Reifen kann sich sehr viel besser dem Untergrund auf dem Acker anpassen und erhält dadurch eine höhere Übertragung der Kraft auf den Boden. Auch für den Einsatz im Straßenverkehr ist der radiale Reifen besser geeignet, als der Reifen mit der diagonalen Bauart. Die federnde Wirkung, die aus den dünnen Seiten des Reifens resultiert, senkt die Vibrationen und sorgt für eine deutlich niedrigere Geräuschentwicklung während der Fahrt auf dem Asphalt. Der Einsatz in schwierigem Gelände bzw. auf schwierigem Untergrund sollte jedoch vermieden werden, da die Reifen dieser Bauart nicht sehr robust in Bezug auf die Einwirkung von Fremdkörpern sind.

Der richtige Schlauch für den Traktorreifen

Die Wahl des richtigen Schlauchs gestaltet sich ähnlich, wie die Wahl der richtigen Bereifung für den Traktor. Sie müssen vor allem auf die Eigenschaften und die Größe achten. Hierzu sollten Sie neben den Eigenschaften der Felge, zusätzlich auch die Daten des Reifens bei der Festlegung des richtigen Schlauches mit einbeziehen. Zusätzlich sollten Sie berücksichtigen, wo sich das Ventil des Schlauchs befindet und um welche Art Ventil es sich handelt. Der Sitz des Ventils kann vereinzelt unterschiedlich sein, was im Fall eines Fehlkaufs dazu führen kann, dass Sie den Schlauch nicht verwenden können. Zusätzlich müssen Sie darauf achten, ob es sich um einen Schlauch für die Vorder- oder Hinterräder handelt, da sich die Arten der Schläuche nicht nur an den Eigenschaften und Daten unterscheiden. Ganz wichtig ist auch, dass vereinzelt auch schlauchlose Reifenmodelle auf dem Markt erhältlich sind. Dies bedeutet, dass bei diesen Modellen die Luft direkt in den Reifen gepumpt wird und ein Schlauch unter dem Reifen nicht zum Einsatz kommt.

Die Wirtschaftlichkeit von schlauchlosen Reifen ist einzelfallabhängig. Sollten hier Beschädigungen zu einem Luftverlust führen, kann dies nicht durch eine Reparatur des Schlauchs behoben werden, sondern es muss der gesamte Reifen ausgewechselt werden. Hier ist im Einzelfall zu bewerten, welche Variante der Bereifung die günstigere darstellt. Wenn alle Faktoren ausreichend Beachtung gefunden haben, dann kann bei dem Kauf des richtigen Schlauchs nichts mehr schief gehen.

Die Traktor-Bereifung gebraucht oder neu kaufen?

Wenn Sie beim Kauf einer neuen Traktorbereifung nicht ganz so tief in die Tasche greifen möchten, haben Sie auch die Möglichkeit, gebrauchte Reifen zu erwerben. Sie sollten sich in einem solchen Fall jedoch vom Zustand der Reifen ein genaueres Bild machen, um einen Fehlkauf auszuschließen. Prüfen Sie bei näherer Betrachtung, ob die Abnutzung der gebrauchten Reifen im Verhältnis zur erwarteten Einsparung steht. Ist dies nicht der Fall, ist es eventuell ratsam, vom Kauf abzusehen. Natürlich kann sich auf diesem Weg tatsächlich auch eine echte Einsparung entwickeln, weshalb diese Alternative durchaus in Erwägung gezogen werden kann. Die Entscheidung, ob Sie sich auf einen neuen oder gebrauchten Reifen festlegen, kann ausschließlich aus wirtschaftlichen Motiven heraus erfolgen. Bekommen Sie einen gebrauchten Reifen in einem neuwertigen Zustand, kann dies zu einem echten Gewinn für Sie führen. Sicherlich sollte an dieser Stelle auch nicht ganz unerwähnt bleiben, dass Sie auch mit Komplettsets für Traktor & Schlepper bares Geld sparen können. Diese Komplettsets beinhalten die Felgen, den jeweils aufgezogenen Schlauch und die Reifen. Auch hier kann tatsächlich eine beachtliche Summe gespart werden, wenn denn ein Artikel vorhanden ist, der Ihrem Bedarf entspricht. Eine preisgünstige Alternative zu neuen Reifen, können auch runderneuerte Reifen sein.

Beim Kauf einer neuen Bereifung für den Traktor verschiedene Variablen beachten

Auf den ersten Blick sieht es unheimlich viel aus, was es alles zu beachten gilt, wenn es um den Erwerb der geeigneten Bereifung für den Traktor geht. Dieser Eindruck drängt sich jedoch nur im ersten Moment auf. Wenn Sie täglich mit dieser Materie zu tun haben, dann fällt Ihnen der Kauf der neuen oder gebrauchten Bereifung für Ihren Traktor oder Trecker sicherlich auch nicht mehr ganz so schwer. Die gewissenhafte Beachtung der einzelnen Faktoren und Eigenschaften führt jedoch nicht nur zu einer wirtschaftlicheren Anschaffung, die das qualitative Arbeiten deutlich vereinfacht, sondern auch zu einer höheren Sicherheit für Sie und für Ihr Umfeld. Daher steht der finanzielle Aufwand, der für die optimale Reifenbestimmung erforderlich ist, sicherlich in einem positiven Verhältnis zum erzielten Ergebnis. Wenn Sie alle Aspekte korrekt berücksichtigt haben, dann können Sie sich nicht nur darüber freuen, dass Sie Ihre Arbeit ordentlich ausführen können, sondern auch darüber, dass Sie lange etwas von Ihrer neuen Bereifung haben werden.

Sollten Sie sich hinsichtlich der Anschaffung der neuen Bereifung oder des nötigen Schlauches nicht sicher sein, dann können Sie eventuell in Erwägung ziehen, zusätzlich auch einen Fachmann zu befragen. Letztlich ist der Kauf von neuen Reifen für einen Traktor doch auch ein nicht ganz unerheblicher finanzieller Aufwand. Bevor Sie hier einen Fehlkauf tätigen, kann ein Fachmann sicherlich helfen, dies zu verhindern. Dies ist umso wichtiger, wenn Sie sich dafür entscheiden sollten, bereits gebrauchte Reifen zu erwerben. Beachten Sie, dass private Verkäufer von gebrauchten Gegenständen nicht zur Rücknahme dieser Artikel verpflichtet sind und dies unter Umständen auch verweigern. Wenn Sie hier versehentlich die falsche Wahl treffen, kann der finanzielle Schaden lediglich durch einen Wiederverkauf des Artikels begrenzt werden. Ihr Traktor hat in dieser Zeit jedoch noch immer keine neue Bereifung und kann im ungünstigsten Fall auch nicht genutzt werden, was sicherlich nicht unbedingt zur Wirtschaftlichkeit beiträgt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden