Tipps zum Kauf von Unterwäsche für Babys

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tipps zum Kauf von Unterwäsche für Babys

Babys und Kleinkinder haben eine besonders empfindliche Haut. Aus diesem Grund bedarf diese einer besonderen Pflege und verlangt nach Kleidungsstücken, die nicht nur weich und anschmiegsam sind, sondern auch frei von chemischen Substanzen, die der Haut schaden könnten. Die Unterwäsche ist in der Regel die erste Schicht der Bekleidung, die auf die empfindliche Babyhaut trifft. Gut wenn man hier bereits beim Kauf darauf achtet, dass die Unterwäsche geeignet für das Baby ist. Worauf man beim Kauf achten sollte und wie der Einkauf von Babyunterwäsche über eBay am besten abgewickelt werden kann, verrät unser Einkaufsführer.

Die beste Unterwäsche für kleine Babys

Damit Babys sich wohlfühlen können, muss die richtige Unterwäsche ausgewählt werden. Generell sollte der Faktor „Niedlichkeit“ bei dieser Entscheidung etwas zurückgestellt werden. Vielmehr sollte man sich auf die Funktionalität, Qualität und Passgenauigkeit konzentrieren. Erst dann können das Design, die Farbe und die eventuellen Accessoires in die Kaufentscheidung einbezogen werden. Doch worauf kommt es nun beim Kauf von Unterwäsche für Babys wirklich an?

Die Arten von Babyunterwäsche

Babyunterwäsche ist mit den Jahren recht vielschichtig geworden. Während man bis in die 1950er Jahre noch mit Leibchen und aufwendigen Wickelkonstruktionen arbeitete, sind diese heutzutage nicht mehr vorstellbar. Recht bunt und ansprechend geht es heute zu und jede noch so ausgefallene Anforderung an die Unterwäsche dürfte bedient werden.

Der Klassiker – der Body

So gibt es die klassischen Bodys, die sich entweder im Schritt öffnen lassen oder aber auch an der linken oder rechten Seite durch Bänder oder Druckknöpfe geöffnet und geschlossen werden können. Das hat den Vorteil, dass der Body beim Anziehen nicht zwangsläufig über den Kopf gezogen werden muss. Viele Babys empfinden dies nämlich als sehr unangenehm.

Bodys gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Dazu zählen Modelle mit langen Ärmeln, bedeckten Schultern oder auch Bodys, die nur mit einem Träger ausgestattet sind. Als Elternteil wird man sich für einen Body entscheiden, der der Jahreszeit entspricht und das Baby optimal kleidet. Achten Sie bei Ihrem Kauf auf eine ausreichende Kopföffnung am Body. Babys haben große Köpfe. Sie mögen keine kleinen engen Öffnungen, durch die der Kopf gesteckt werden muss. Viele Bodys haben aus diesem Grund eine so genannte „Schlupfform“, die ein leichtes Anziehen ermöglicht. Der Halsausschnitt ist hier sehr weit gefasst und überlappt an den Schultern.

Hemden und Höschen

An zweiter Stelle sind Hemden und Unterhosen zu finden. Diese gibt es ebenfalls mit den unterschiedlichsten Ausstattungsmerkmalen. Achten Sie bei Ihrem Kauf darauf, dass Sie sich für ein weiches und anschmiegsames Material entscheiden. Eine weiche Baumwolle eignet sich hier am besten.

Besonders bei den Hemden kann man sich gut an die jeweilige Jahreszeit anpassen. Während man sich im Sommer für eine kurzärmelige und leichte Variante entscheidet, kann im Winter ein Hemd mit langen Ärmeln gewählt werden. Bei den Unterhosen gibt es ebenfalls lange Varianten für den Winter. Allerdings sollten Sie hier abwägen, ob Sie diese nutzen wollen oder nicht. Viele Eltern ziehen ihren kleinen Lieblingen im Winter eine Strumpfhose an. Eine lange Unterhose könnte dies erschweren.

Die Größe von Babyunterwäsche

Bei der Größe der Unterwäsche für Babys muss ein wenig unterschieden werden. Wickelbodys mit einer seitlichen Öffnung gelten in der Regel als Erstlingsunterwäsche und werden ab der Größe 44 angeboten. Meist reicht das Angebot hier bis Größe 68.

Bodys mit Schlupfform werden von den meisten Herstellern ab Größe 56 angeboten. Die Babygrößen reichen dann bis Größe 92. Einige Hersteller bieten Doppelgrößen an, die beispielsweise 62/68 lauten können.

Hemden und Schlüpfer für Babys gibt es ab der Größe 62. Im Babybereich reichen die Angebote bis zur Größe 92. Die nachfolgenden Größen gehören bereits in das Kleinkindalter und werden selten unter dem Begriff Babyausstattung angeboten.

Tipp: Bedenken Sie bei Ihrem Einkauf, dass das Baby Windeln trägt. Ein Schlüpfer kann daher gerne eine Nummer größer gekauft werden, damit die Windel ausreichend Platz findet. Und auch ein Unterhemd darf gerne etwas größer ausfallen. Die Hemden liegen normalerweise recht eng am Körper an. Ist das Baby etwas kräftiger, so fehlt es dann oftmals an der Länge. Das Hemd rutscht aus dem Schlüpfer und der Rücken ist frei. Eine Erkältung ist so meist vorprogrammiert. Für den Fall sollte das Hemd lieber etwas größer gekauft werden, sodass es nicht bei jeder Bewegung ein Eigenleben entwickeln kann und aus dem Schlüpfer rutscht.

Der Sitz der Unterwäsche

Anders als bei uns Erwachsenen muss die Unterwäsche für Babys vor allen Dingen bequem sein. Auch wenn sich Eltern immer besonders freuen, wenn ihr Baby hübsch angezogen ist, so interessiert sich das Baby nicht dafür. Ein Baby mag es bequem. Der Body oder auch das Hemd und der Schlüpfer sollten deshalb besonders breite und weiche Nähte und Abschlüsse haben. Bei Bodys, die im Schritt geöffnet werden, sollte darauf geachtet werden, dass sich die Knöpfe leicht und ohne Unannehmlichkeiten für das Baby öffnen lassen. Sowohl der Body als auch der Schlüpfer dürfen nicht in die kleinen Oberschenkel einschneiden. Bei dem Einkauf sollte außerdem beachtet werden, dass die Oberschenkel von Babys meist recht speckig sind. Die Beinöffnung muss entsprechend groß ausfallen. Kaufen Sie die Unterwäsche nicht, weil sie chic aussieht, sondern weil sie bequem ist und zu den Maßen des Babys passt.

Ab wann welche Unterwäsche für Babys getragen werden kann

Die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt lässt sich am besten an den Größen abmessen. So wird die Erstausstattung nach der Geburt getragen. Zwar gibt es auch die Bodys mit der Öffnung im Schritt schon ab Größe 56 zu kaufen und viele Babys erreichen diese Größe bei der Geburt. Doch die Bodys sind dann noch viel zu groß, da die Neugeborenen meist recht zart und dünn sind. Der berühmte Babyspeck kommt erst in den Wochen nach der Geburt. Sie sollten also ruhig einige kleinere Bodys für den Start kaufen, um Ihr Baby optimal anziehen zu können.

Nach einigen Wochen können dann die Erstlingsbodys durch die klassischen Schnitte ersetzt werden. Der Wechsel zu Hemd und Schlüpfer sollte dann geschehen, wenn das Baby das Töpfchen benutzt und hin und wieder ohne Windel unterwegs ist. Das An- und Ausziehen der Bodys würde sich hier als störend und zu langwierig erweisen, sodass ein Schlüpfer samt Hemd die bessere Alternative darstellt.

Das Material der Unterwäsche für Babys

Die Auswahl an Unterwäsche für Babys ist sehr groß. Ihre Aufgabe ist es, die bestmöglichen Produkte für Ihr Baby aus dem großen Angebot auszuwählen. Hierbei ist es wichtig, auf Naturmaterialien zu achten. Alle verwendeten Fasern sollten aus kontrolliertem biologischen Anbau stammen. Vermeiden Sie Chemie und Weichmacher. Anhand des Öko-Tex-Zeichens erkennt man auf Anhieb, ob die ausgewählten Artikel diese Kriterien erfüllen. Auf der Unterwäsche sollten sich zudem keine großflächigen gummierten Bilder befinden, denn diese verhindern die Luftzirkulation und lassen zu wenig Luft an die Haut der Babys. Das kann zu Ausschlag und wunden Stellen führen.

Das Waschen der Unterwäsche

Jedes Kleidungsstück – egal ob es direkt auf der Haut getragen wird oder nicht – sollte vor dem ersten Einsatz mindestens einmal gewaschen werden. Bei Babykleidung empfehlen Experten sogar zwei Wäschen. Achten Sie bitte darauf, dass Sie sich für Unterwäsche entscheiden, die keine besonderen Reinigungsrituale benötigt. Unterwäsche muss oft gewaschen werden. Handwäsche, besondere Pflegemittel oder Schonprogramme sind hier ungünstig. Besser ist es, wenn man sie mit der normalen Wäsche waschen kann.

Fazit

Das Angebot an Unterwäsche für Babys auf eBay ist sehr groß und auch sehr vielfältig. Bedenken Sie bei Ihrer Auswahl immer die Größe und das Alter des Kindes. Zudem sollten Sie auf eine gute Qualität und ein angenehm weiches und hautfreundliches Material achten. So können Sie sichergehen, dass das Baby keine Hautirritationen bekommt und die Unterwäsche auch gerne von ihm tragen wird.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden