Tipps zum Kauf von Kindergitarren

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tipps zum Kauf von Kindergitarren

Die geistige Entwicklung und Intelligenz von Kindern kann mithilfe von Musik gefördert werden, was längst wissenschaftlich belegt ist. Außerdem bereitet es vielen Sprösslingen Freude, ein Musikinstrument zu spielen. Wenn das Kind daher aus eigenem Antrieb den Wunsch äußert Gitarre spielen zu wollen, sollte dies gefördert werden.

Ein beliebtes Instrument bei Kindern

Die Gitarre ist bei Kindern sehr beliebt und gehört zusammen mit der Blockflöte sowie dem Klavier zu den klassischen Einsteigerinstrumenten. Viele musikalische Vorbilder spielen es, mit ihr können gesellige Lieder angestimmt werden und der Anschaffungswert ist für ein Instrument relativ gering. Somit ist die Gitarre optimal für die musische Erziehung des Nachwuchses. Damit dies jedoch auch gelingt, sollte der passende Gitarrentyp sowie die richtige Größe des Zupfinstrumentes gewählt werden. Außerdem ist die Qualität des Instrumentes zu berücksichtigen.

Unterschiedliche Gitarrentypen

Auf dem Markt gibt es unterschiedliche Gitarrentypen, welche sich grundsätzlich in akustische und elektrische Gitarren unterteilen lassen. Als Einsteigerinstrument empfehlen viele Gitarrenlehrer eine klassische akustische Konzertgitarre, da auf dieser die Basis des Gitarrespielens am besten erlernt werden kann.

Akustische Gitarren

Akustische Gitarren zeichnen sich durch spezifische Charakteristika aus, dazu gehört vor allem ein hohler Korpus, der meist über ein Schallloch verfügt. Durch das Zupfen an den Saiten werden Schwingungen ausgelöst, durch die er beginnt zu vibrieren und damit an die Umgebung Schall abgibt.

Zudem gibt es eine Unterteilung in Konzertgitarren und Westerngitarren. Konzertgitarren sind klassische Gitarren, dessen Saiten aus Nylon bestehen. Sie werden vor allem für klassische Musik sowie Jazz und Flamenco eingesetzt.

Westerngitarren weisen Saiten aus Stahl auf, weshalb sie für Anfänger weniger geeignet sind. Ihr Klang ist deutlich heller sowie metallischer als bei einer Konzertgitarre, sodass sie gern für Countrymusik verwendet werden.

E-Gitarren

E-Gitarren weisen dünne Stahlsaiten auf sowie mindestens zwei elektromagnetische Tonabnehmer. Mithilfe eines Schalters erfolgt die Auswahl des jeweiligen Tonabnehmers. Zudem besitzen sie mindestens einen Lautstärkeregler sowie einen Klangregler. Über ein Kabel werden sie mit dem Verstärker verbunden, den sie benötigen, um ihre Saitenschwingungen in einen hörbaren Schall umzuwandeln. Die Schwingungen werden zwar mit dem internen Tonabnehmer in elektrischen Strom verwandelt, dies ist aber kaum zu hören. Aus diesem Grund ist ein Verstärker notwendig, der zudem Einfluss auf den Klang nimmt. Aufgrund des charakteristischen Sounds dieses Gitarrentyps wird er hauptsächlich zum Spielen von Rockmusik verwendet.

Die richtige Größe der Gitarre wählen

Für Kinder sollte keine herkömmliche Gitarre benutzt werden, da diese hinsichtlich der Größe auf die Hände, Arme und Finger eines durchschnittlichen Erwachsenen abgestimmt ist. Daher gibt es für den Nachwuchs spezielle Kindergitarren, die deutlich kleiner sind.

Die klassische Konzertgitarre wird in verschiedenen Korpusgrößen angeboten. Je größer dieser ist, desto lauter und kräftiger wird der Klang. In ihrer vollen Größe trägt die Gitarre die Bezeichnung 4/4-Modell, was zudem die Standardform darstellt. Eine Größe kleiner wird sie auch Jugendmodell oder 7/8-Modell genannt. Darauf folgen die 3/4, die 1/2 und die 1/4-Gitarre. Der Unterschied zwischen den Modellen liegt vor allem in der Größe der Mensur, womit die Länge der Saite bezeichnet wird, welche bei einem Anzupfen frei schwingt.

Die unterschiedlichen Gitarrengrößen nach Alter und Körpergröße des Kindes

1/4

Kindergitarre

Körpergröße: etwa bis 1,10 m

Alter: etwa 4-7 Jahre

Mensur: etwa 44 cm

1/2

Kindergitarre

Körpergröße: 1,10 bis 1,30 m

Alter: etwa 6-9 Jahre

Mensur: etwa 53 cm

3/4

Schülergitarre

Körpergröße: 1,20 bis 1,40 m

Alter: etwa 8-11 Jahre

Mensur: etwa 58 cm

7/8

Jugendmodell

Körpergröße: 1,30 bis 1,50 m

Alter: etwa 10-13 Jahre

Mensur: etwa 62 cm

Halsbreite am Sattel

Die Halsbreite am Sattel bzw. die Breite des oberen Bereiches der Kindergitarre beträgt für gewöhnlich weniger als 50 mm, sodass auch kleine Hände die tieferen Saiten leicht greifen können. Hat der Nachwuchs sehr große Hände mit dicken Fingern, kann die Halsbreite bis zu 55 mm betragen, um das saubere Zupfen der einzelnen Saiten zu gewährleisten.

Qualitätsmerkmale für Kindergitarren

Kindergitarren unterscheiden sich auch hinsichtlich ihrer Qualität, was sich wiederum im Preis niederschlägt. Grundsätzlich sollte hinterfragt werden, ob das Instrument nur ein Spielzeug sein soll oder es zum Lernen des Gitarrespielens verwendet wird. Bemerkbar macht sich die Qualität in der Materialwahl und in der Verarbeitung.

Die Materialwahl und Verarbeitungsweise

Die Beschaffenheit der Korpusdecke nimmt Einfluss auf den Klang und die Stabilität des Instrumentes. Geleimte Decken aus Sperrholz sind preisgünstig und kaum anfällig für Witterungseinflüsse und Beschädigungen. Im Unterschied zu massiven Decken haben sie jedoch Defizite hinsichtlich des Klangs, was sich insbesondere beim klassischen Spielen bemerkbar macht. Daher sind für Einsteiger geleimte Korpusdecken ausreichend. Häufig wird dafür Fichtenholz verwendet, wobei für kostenintensivere Modelle Zedernholz eingesetzt worden ist. Der Gitarrenhals muss aus Hartholz gefertigt sein, da durch eine Instabilität der Klang der Saite leiden könnte. Der Preis der Gitarre steigt daher mit der Festigkeit der Hölzer sowie ihrer Seltenheit. Neben dem verwendeten Holz sind zudem die Metallteile des Instrumentes von Bedeutung. Dank besonderer Überzüge und Legierungen wird eine bessere Stabilität und Haltbarkeit erreicht.

Spezielle Kriterien für den Kauf einer E-Gitarre für Kinder

Wenn Kinder sich auf die Spuren der großen Rocklegenden begeben möchten, wünschen sie sich eine E-Gitarre. Die elektrischen Gitarren unterscheiden sich unter anderem in der Anzahl der Tonabnehmer, wobei sie mindestens über Hals- und Stegtonabnehmer verfügen. Ein heller Klag der Gitarre ist mit einem SingleCoil möglich, während ein singender Sound durch einen Humbucker erreicht wird. Bei Rockmusikern ist zudem das Vibratosystem Floyd-Rose-System beliebt, da mithilfe des Saitenhalterungssystems ein Verstimmen bei extremen Klangeffekten vermieden wird.

Auswahl des Verstärkers

Zu einer E-Gitarre gehört der Verstärker, welcher auch Amp genannt wird. Die unterschiedlichen Modelle unterscheiden sich hinsichtlich der Klangregelungen und der Leistung des Apparates.

Wenn der Verstärker nur zum Üben verwendet werden soll, reichen für den Heimgebrauch 10 Watt aus. Ansonsten kann sich das E-Gitarre spielen für die anderen Familienmitglieder schnell als Lärmbelästigung herausstellen.

Für das Spielen mit einer Band oder sogar für Bühnenauftritte benötigt der Verstärker eine Leistung von mindestens 30 Watt. Rockmusiker greifen sogar zu 40 bis 50 Watt.

Bezüglich des Sounds muss die bevorzugte Musikrichtung des Kindes berücksichtigt werden. Rockmusiker benötigen eine starke Verzerrung, die mithilfe eines Schalters eingestellt werden kann.

Notwendiges Zubehör zur Kindergitarre

Zur Kindergitarre sollte wichtiges Zubehör gekauft werden, damit die Freude an dem Instrument lange bleibt. Dazu gehören vor allem Gitarrensaiten, da sie ein Verschleißartikel sind und gelegentlich reißen.

Stimmgerät

Auf ein Stimmgerät kann bei einer Kindergitarre nicht verzichtet werden, da nur mit einem gestimmten Instrument gehört werden kann, ob richtig gespielt wird. Da sich neue Gitarrensaiten noch dehnen, muss insbesondere in den ersten Tagen regelmäßig nachgezogen werden. Zudem wird die Kindergitarre durch jeden Transport leicht verstimmt.

Gitarrentasche

Wenn das Kind mit seiner Gitarre zum Unterricht soll, benötigt es eine Gitarrentasche. Meist haben diese Taschen heutzutage zwei stabile Rucksackgurte, um im Bus oder auf dem Fahrrad stets beide Hände zur Verfügung zu haben. Die Qualität der Tasche unterscheidet sich insbesondere in der Dicke der Polsterung, den jeweiligen Reißverschlüssen sowie dem Design. Höherwertige Polsterungen weisen eine Polsterungsdicke von 50 mm bis 1,5 cm auf.

Gitarrenständer oder Wandhalterung

Um die Gitarre sorgfältig im Kinderzimmer aufzubewahren, ist ein Gitarrenständer oder eine spezielle Wandhalterung erforderlich. Dadurch ist das Instrument stets gut geschützt und das Kind lernt, es immer an demselben Ort abzustellen. Ein Anlehnen des Instrumentes an die Wand oder ein flaches Ablegen auf den Fußboden birgt die Gefahr, dass es beschädigt wird. Ferner hat eine gesonderte Verwahrung der Kindergitarre einen psychologischen Effekt. So ist sie stets leicht zugänglich und es lohnt sich für das Kind diese auch nur für 10 Minuten hervorzuholen. Ein Verstauen im Schrank oder in der Gitarrentasche ist dahingegen hinderlich.

Gitarrengurt

Kinder möchten häufig ihre Gitarre, auf die sie stolz sind, wie die großen Künstler im Stehen spielen. Aus diesem Grund ist es erforderlich einen Gitarrengurt anzubringen. Bei Kindergitarren ist dieser teilweise nicht vorhanden, weshalb darauf aber nicht verzichtet werden muss. Mit ein wenig handwerklichem Geschick kann dieser an der Kindergitarre befestigt werden. Beim Kauf des Gurtes ist darauf zu achten, dass er auch für kleine Körpergrößen eingestellt werden kann.

Gitarrennoten

Das Angebot an Gitarrennoten auf eBay ist vielfältig. Es gibt spezielle Notenhefte für den Nachwuchs, welche den Unterricht kindgerecht gestalten. Am Anfang des Gitarrespielens erfolgt die Auswahl des Notenheftes in der Regel mit dem Gitarrelehrer. Selbstverständlich können zusätzlich Hefte nach dem eigenen Geschmack gekauft werden.

Fazit

Kindergitarren sind für viele Sprösslinge die erste Möglichkeit ein Musikinstrument auszuprobieren und sich musisch auszutoben, weshalb sie ein wunderbares Geschenk sind. Wer seinem Kind daher eine sinnvolle Freude machen möchte, liegt mit einer Kindergitarre nie falsch. Auf eBay gibt es ein umfangreiches Sortiment an hochwertigen Kindergitarren, in dem jeder das passende Modell für seinen Nachwuchs findet.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden