Tipps zum Kauf von Fanartikeln für Gamer – Shirts, Poster, Sammelfiguren, Soundtracks & Designfolien

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tipps zur Auswahl von Fanartikeln für Gamer – Shirts, Poster, Sammelfiguren, Soundtracks und Designfolien

Fans von Videospielen tauchen oft tief in die Geschichte rund um ihren Lieblingscharakter ab, vor allem, wenn diese in gleich mehreren Teilen auftauchen und die Höhen und Tiefen des Lebens durchlaufen. Dadurch können sich die Spieler auch über Jahre und Jahrzehnte hinweg immer wieder mit den Protagonisten – und in manchen Fällen auch Antagonisten – der Videospiele identifizieren. Um diese mitunter an Fanatismus grenzende Verehrung komplett ausleben zu können, kaufen sich viele Spieler die verschiedensten Merchandise-Artikel zu ihren Helden: Shirts, ganze Kostüme, Poster, Action- und Sammelfiguren oder sonstige Zubehörteile. Die Hauptsache ist, dass das persönliche Vorbild zu sehen ist.

Dabei gibt es die verrücktesten Fanartikel, wie zum Beispiel Haargel oder Frühstücksflocken, die jedoch mit großer Begeisterung von Videospielfreunden gekauft werden. Gerade bei sehr erfolgreichen Videospielreihen, die es zum Beispiel auch auf die Kinoleinwand und ins Bücherregal geschafft haben, werden mitunter die ungewöhnlichsten Ideen als Fanartikel realisiert und auf den Markt gebracht. 

Bevorzugte Merchandise-Artikel

Eine der bekanntesten und beliebtesten Figuren der Videospielgeschichte ist der kleine, ständig nach der entführten Prinzessin suchende Klempner Mario. Der klein gewachsene Italo-Amerikaner mit der blauen Latzhose und dem unverkennbaren Schnauzbart hatte seinen ersten Auftritt bereits im Jahre 1981 in dem Arcade-Klassiker "Donkey Kong" und versuchte bereits dort, die vom großen bösen Affen entführte Prinzessin zu retten. Seine eigene Serie begann zwei Jahre später mit dem Spiel „Mario Bros." und wurde von da an zum absoluten Welterfolg. Nicht erst die Ehrung mit einem Stern auf dem Walk of Game im Jahre 2005 lässt ihn zum absoluten Favoriten für viele Fans von Videospielen werden. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass seine Merchandise-Artikel, allen voran die unglaublich vielen verschiedenen Motive von Mario auf T-Shirts, zu einem enormen finanziellen Erfolg geworden sind. Eine riesige Menge an Videospielen und dazu gehörigen Fanartikeln sorgen dafür, dass sich ein jeder Freund des kleinen Klempners mit reichlich Zubehör eindecken kann – und das sogar im wahrsten Sinne des Wortes, denn auch Bettbezüge mit Mario werden sehr gerne gekauft.

Der Klassiker: das Fan-T-Shirt

Das Medium T-Shirt eignet sich dabei natürlich hervorragend, um die eigenen Präferenzen bezüglich Videospielen der eigenen Umwelt näher zu bringen. In jedem Genre gibt es mehrere Spiele, die mit verschiedenen Fan-Shirts geehrt werden. Egal, ob es sich um Shooter, Rollenspiele, Beat'em'Ups oder sonstige Richtungen handelt: Sobald ein Spiel das Potential besitzt, sich sehr oft zu verkaufen, setzt sich die Merchandise-Abteilung des Publishers an den Schreibtisch und überlegt sich passende Motive zum Erstellen von Shirts, wodurch man direkt zum Release eines Spieles bereits auf den Fanartikel zurückgreifen kann. Allerdings gibt es auch manchmal Videospiele, die sich erst langsam zu einem enormen Hit entwickeln: Das Open-World-Game "Minecraft" hat sich zum Beispiel schleichend zu einem großen Erfolg entwickelt und konnte zunächst mit keinerlei Merchandise-Produkten aufwarten. Erst, nachdem sich die Fangemeinde gebildet hatte und immer weiter und weiter wuchs, kamen auch immer mehr Fanartikel, wie zum Beispiel passende "Minecraft"-T-Shirts auf den Markt und verkaufen sich seit dem sehr gut. Sobald ein Spiel erfolgreich genug wird, finden Sie auch mit Sicherheit die passende Fan-Bekleidung dazu.

Poster mit Motiven aus Videospielen

Ebenfalls sehr beliebt sind die Poster mit den Helden aus Spielen für die Konsolen und dem Computer: Sie bringen den Publishern und Entwicklern einen sehr preiswerten und sofortigen Erfolg durch Propaganda und lassen sich auch schnell und einfach in den Fangemeinden verteilen. Um die Poster von Videospielen zu verteilen, werden viele einfache, aber effektive Tricks benutzt. Die einfachste Möglichkeit ist natürlich, ein paar Poster direkt in die Spielverpackung zu legen, wodurch Fans sofort an das begehrte Merchandise-Material kommen. Ebenfalls sehr gerne werden Poster in Magazine gelegt, die sich speziell an Jugendliche oder Nutzer von Videospielen richten. Dadurch wird die Fangruppe direkt angesprochen und der Werbeeffekt kommt mit einer hohen Erfolgsquote beim Endverbraucher an. Außerdem werden auch gerne Aktionen gestartet, in denen Fanpakete verlost werden oder man durch das Lösen von bestimmten Aufgaben – heutzutage oft in Verbindungen mit den sozialen Netzwerken – Artikel, wie zum Beispiel Poster, gewinnen kann. Die preiswerte Werbung funktioniert dabei recht simpel: Durch das Aufhängen von Postern wird die Neugier in anderen Spielern geweckt, die sich daraufhin möglicherweise ebenfalls das beworbene Videospiel kaufen und dadurch weiteren Umsatz für Publisher und Entwickler generieren.

Die Helden an der Wand

Die Motivauswahl auf Postern ist dabei enorm weit gefächert und bietet so ziemlich alles, was das Fanherz begehren könnte. Dabei werden zum Beispiel besonders heroische Posen der jeweiligen Helden sehr gerne genutzt: Der monsterjagende Protagonist mit einem Schwert oder einer großen Waffe in der Hand steht nach vollbrachter Tat über ein Scheusal gebeugt und erfreut sich trotz einiger Wunden seines Lebens. Ebenfalls ein sehr beliebtes Motiv sind Gruppenbilder von den verschiedenen Haupt- und Nebencharakteren eines Videospiels, bekannte und beliebte Zitate von Protagonisten sowie natürlich gerade bei besonders episch wirkenden Strategie- und Rollenspielen eine Karte der Welt, in der die Handlung stattfindet. Dadurch sind die verschiedenen Poster von Konsolenspielen bei sehr vielen Fans begehrt und schmücken die Wände der Zimmer und Wohnungen ihrer Besitzer. 

Sammel- und Actionfiguren zu Videospielen

Natürlich bieten sich auch Action- und Sammelfiguren als Produkt des Merchandising an, da sie den Fans etwas zum Anfassen in die Hand geben. Doch sind solche Sammelfiguren bei vielen Videospielen etwas Besonderes, da sie recht teuer in der Produktion und damit auch recht teuer im Verkauf sind. Dadurch lohnt es sich im Normalfall lediglich für sehr erfolgreiche Serien, die bereits einen festen Platz im Videospiel-Olymp haben und auf eine große Gemeinschaft an Fans zurückgreifen können. Eine der bekanntesten Serien, die schon als Buch enorm erfolgreich war, dann mit drei Kinofilmen erneut einen Megahit landete und auf viele Computer- und Konsolenspiele zurückblicken kann, ist die "Herr der Ringe"-Triologie. Schon seit Jahrzehnten gibt es immer wieder mal neue "Herr-der-Ringe"-Sammelfiguren. Dabei gibt es Figuren aus dem gesamten Universum rund um die Geschichte, die sich der Autor J.R.R. Tolkin einst ausgedacht hat.

Auch Nebencharaktere werden als Sammelfiguren verewigt

Gerade bei sehr erfolgreichen Serien, an deren Geschichte sich Videospieler schon Jahrzehnte lang erfreuen, werden oft auch eher unbedeutende Nebencharaktere mit einer Actionfigur geehrt und landen so in den Kinder- und Sammlerzimmern ihrer Fans. Einige weitere Beispiele für solche Serien wären zum Beispiel "Star Wars" oder "Star Trek", die ebenfalls durch Filme, Bücher und Videospiele eine enorme Reichweite an Fans ansammeln konnten.

Doch natürlich finden Sammelfiguren reiner Videospielreihen ebenfalls immer wieder den Weg auf den Markt und erfreuen dort die Gemüter der Spieler. Sehr berühmt ist zum Beispiel die "Final Fantasy"-Reihe, die bereits eine zweistellige Anzahl an Videospielen herausgebracht hat und ebenfalls mit einigen Actionfiguren vertreten ist. Doch sind solche Figuren die Ausnahme und werden zumeist ebenfalls über Gewinnspiele oder teure Spezialeditionen an den Mann beziehungsweise Fan gebracht. Selten kann man die Sammelfiguren auch direkt im Shop des Publishers oder des Entwicklers kaufen, hat dann jedoch in so einem Fall meistens eine gute Auswahl an verschiedenen Möglichkeiten. Der Wert einer solchen Sammelfigur ist dabei von verschiedenen Faktoren abhängig: Alter und Rarität spielen eine wichtige Rolle, aber auch der Erhaltungsgrad ist enorm wichtig. Wurde eine Sammelfigur aus der Verpackung entfernt, verliert sie im Normalfall einen hohen Anteil ihres ehemaligen Wertes. Achten Sie auch darauf, dass sich nicht jede Figur als Spielfigur für Kinder eignet, während andere speziell auf diese Nutzung hin designet wurden.

Soundtracks von Videospielen sind bei Fans beliebt

Bereits seit vielen Jahren werden professionelle Orchester nicht nur mehr für Filmmusik angestellt, sondern Entwickler von Videospielen arbeiten ebenfalls sehr eng mit Musikern zusammen, um in ihren Spielen eine dichte und glaubhafte Atmosphäre herüber zu bringen. Da ist es natürlich auch kein Wunder, dass sehr viele CDs mit Soundtracks von Videospielen erscheinen, die – genau wie bei Soundtracks von Filmen – die Fans in ihrer Freizeit noch einmal in die Geschichte eintauchen lassen. So gibt es Soundtracks zu Nintendo-Spielen, welche die Melodien von "Super Mario" oder "Zelda" für jeden Liebhaber dieser Spiele zu einem willkommenen Ohrenschmaus machen. Doch auch andere Konsolenplattformen konnten sich mit bestimmten Musiktiteln einen Namen machen, unter anderem sind Soundtracks der Sony PsP erhältlich. Es gibt sogar Philharmonien, die sich auf Musik aus Videospielen spezialisiert haben und weltweite Tourneen spielen, die stets gut besucht sind. 

Designfolien mit Motiven der Videospielgeschichte

Eine relativ kleine, aber nicht zu verachtende Unterkategorie des Merchandising sind die Designfolien für Handys, Konsolen oder auch Heckaufkleber für Autos. Erneut sind vor allem Motive von Nintendo, wie zum Beispiel der oft erwähnte Mario, als Klebefolien gern genutzt und prangen auf den verschiedensten Dingen von Kindern und Erwachsenen. Dabei gilt es zwischen normalen Aufklebern, die man in Sammelalben, auf Schränke oder sonstige Habseligkeiten kleben kann, und extra für gewisse Gegenstände angefertigten Folien zu unterscheiden. Gerade für Handys werden die sogenannten Hardcases immer wieder mit Motiven aus der Videospielwelt hergestellt und schützen die mobilen Geräte vor Schaden durch Stürze oder anderen äußeren Einwirkungen. Ebenfalls einer immer größeren Beliebtheit erfreuen sich außerdem Schutzfolien aus Vinyl, die von darauf spezialisierten Firmen auf Konsolen, GamePads und ähnlichen Gerätschaften professionell festgeklebt werden und ein echter Hingucker sind. 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden