Tipps zum Kauf von Eingabestiften und Touchpens für Smartphone und PDA

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie man Eingabestift und Touchpen für Smartphone und PDA bei eBay findet

Der Eingabestift und Touchpen für Smartphones und PDAs wird gerne genutzt, wenn eine filigrane Strichführung gefragt ist. Für manche Gerätearten ist der Eingabestift ein Muss, um mit dem jeweiligen Gerät zuverlässig arbeiten zu können, bei anderen Geräten gehört der Eingabestift oder Touchpen zum optionalen Zubehör. Das liegt daran, dass es unterschiedliche Arten von Touchscreens, Betriebssystemen und Programmen gibt, die entweder auf die Eingabe mit dem Stift oder die Eingabe mit der Hand oder beides optimiert sind. Die Arten der Bildschirme teilen sich für PDA und Smartphone in zwei Gruppen auf: Die resistiven Bildschirme gibt es bei PDAs, Smartphones mit Touchscreen sind entweder mit einem resistiven oder kapazitiven Touchscreen ausgestattet. Die Eingabestifte für resistive Touchscreens können nicht für kapazitive Touchscreens verwendet werden. Daher ist es wichtig, die richtigen Touchpens und Eingabestifte zu wählen, um optimal mit ihnen arbeiten zu können.

Funktionalität und andere Eigenschaften der Touchpens und Eingabestifte

Eingabestifte und Touchpens sind wertvolle Helfer für genaues Arbeiten mit dem PDA und Smartphone. Je nach Bildschirmart und Programm erlauben sie genaueres Arbeiten als mit den Fingern. Sie werden zum Beispiel gerne verwendet, um handschriftliche Aufzeichnungen zu machen. Eine spezielle Software zur Handschriftenerkennung ist nach einer Einarbeitung in der Lage, die Handschriften in Drucktext zu verarbeiten und eine Datei zu erzeugen, die in anderen Programmen weiterverarbeitet werden kann. Zahlreiche Zeichenprogramme erfordern filigranes Arbeiten, das am besten mit einem entsprechenden Touchpen möglich ist. Es gibt bereits zahlreiche Maler, die sich mit den digitalen Kunstwerken auf Smartphones einen Namen gemacht haben. Es gibt noch weitere Beispiele für die Vorzüge eines Touchpens: Er schont das Display und trägt zu einem hohen Bedienungskomfort bei.

Die Touchpens und Eingabestifte werden nicht nur nach Art des Bildschirms, sondern auch nach Größe, Design, Modell, Handlichkeit, Erweiterungsfähigkeit und Zusatzfunktionen ausgewählt. Sie können auch unterschiedliche Touchpens und Eingabestifte zum Einsatz für unterschiedliche Programme auswählen, die sich in der Ergonomie und ihrem Bedienungsanspruch stark voneinander unterscheiden.

Resistiver oder kapazitiver Touchscreen

Der resistive Touchscreen, wie er bei den meisten PDAs und zahlreiche Smartphones zu finden ist, arbeitet mit sogenannten Druckpunkten. Wird also auf einen Druckpunkt gedrückt, so schließt sich ein Stromkreis, der ein Signal an das Gerät weitergibt. Diese Art von Touchscreens hat den Vorteil, dass an die Eingabestifte keine hohen Anforderungen gestellt werden. So könnten theoretisch auch andere Stifte verwendet werden. Der Eingabestift für diese Touchscreens ist so konzipiert, dass das Display oder der Touchscreen geschont wird und nicht zerkratzt. Der Nachteil dieser Touchscreens ist jedoch, dass sie erst auf Druck reagieren und kalibriert werden müssen.

Kapazitive Touchscreens arbeiten mit elektromagnetischen Feldern. Berühren Sie also den Touchscreen mit dem Finger, so verändern Sie das Magnetfeld. Dieses Magnetfeld wird als Information an das Gerät weitergeleitet und verarbeitet. Das Ergebnis ist, dass Sie den Touchscreen bereits mit leichter Berührung steuern können. Der Nachteil bei dem kapazitiven Touchscreen ist, dass Sie spezielle Touchpens benötigen, die mit einem stromleitfähigen Material ausgestattet sind, das eine Spannung erzeugen kann, um ein Magnetfeld zu erzeugen. Daher lassen sich keine Eingabestifte, die für resistive Touchscreens gedacht sind, auf kapazitiven Bildschirmen einsetzen.

Größe und Ergonomie der Touchpens- und Eingabestifte

Neben der Ausrichtung auf die unterschiedlichen Touchscreens können die Eingabestifte und Touchpens für Smartphone und PDA nach Form, Größe und Ergonomie gewählt werden. Die Form reicht von sehr klein bis zur Größe eines Kugelschreibers. Der Vorteil der kleinen Touchpens und Eingabestifte ist, dass sie leicht mit dem Gerät, zum Beispiel in einem Nebenfach der Handytasche, verstaut werden können. Die kugelschreibergroßen Touchpens und Eingabestifte haben den Vorteil, dass sie eine gute Ergonomie bieten und somit besser in der Hand liegen. Wer viel schreibt oder die Handschriftenerkennung nutzt, wird möglicherweise diese Stifte bevorzugen.

Die Spitze der Touchpens und Eingabestifte für kapazitive Bildschirme ist meist rund und weich, um so den Fingerkuppendruck zu simulieren. Es gibt aber auch für kapazitive Smartphones Programme, die eine feinere Stiftführung unterstützen. So gibt es Paintprogramme, mit denen digitale Bilder mit filigranen Pinselstrichen möglich sind. Dazu bieten sich die zugespitzten Touchpens für kapazitive Bildschirme an. Es gibt auch Stifte in Pinselform. Voraussetzung für diese Art Stifte ist ein Multitouch-Bildschirm, der mehr als zwei Berührungen gleichzeitig ermöglicht.

Eingabestifte und Touchpens für das jeweilige Modell oder universal

Es gibt zahlreiche Eingabestifte und Touchpens, die auf bestimmte Modelle zugeschnitten sind. Die meisten Betriebssysteme der PDAs sind darauf ausgelegt, dass sie nicht mit den Fingern, sondern mit einem Stift bedient werden. So verfügen viele Modelle über ein integriertes Fach für den Eingabestift, der im Originalzubehör meist dazugehörte. Diese Stifte gehen jedoch oft verloren, sodass sie nachgekauft werden müssen. Deshalb ist es sehr nützlich, die Eingabestifte des jeweiligen Modells zu wählen, da sie passgenau in das vorgesehene Fach eingelegt oder geschoben werden können. Es gibt auch universale Eingabestifte, die sich für eine der beiden großen Gruppen der Touchscreens verwenden lassen.

Touchpens mit Extras

Wem der große Touchpen zu groß ist, um ihn am Gerät zu verstauen, und ein kleiner Eingabestift nicht ergonomisch genug ist, der kann einen ausziehbaren Stift wählen. Die Stifte bieten einen Mechanismus, der bei Benutzung ausgeführt werden kann und so die gewohnte Größe eines handelsüblichen Stifts bietet. In der Kategorie der Eingabestifte finden sich auch spezielle Handschuhe, die den Touchscreen und das Display schonen und dennoch den gewohnten Bedienkomfort bieten.

Zum Verstauen bieten manche Stifte eine innovative Lösung für viele Smartphones und PDAs. Sie bieten ein Ende, mit dem der Stift zum Verstauen einfach in die Klinkenbuchse des Kopfhörers gesteckt werden kann. Voraussetzung dafür ist, dass das jeweilige Gerät über die weitverbreitete Klinkenbuchse 2,5 mm und nicht über modellinterne Anschlüsse verfügt. Aber auch dafür gibt es eine Lösung. Es gibt inzwischen für unzählige Smartphones und PDAs zahlreiche Stifte, die für das jeweilige Modell beziehungsweise die Modellreihe gebaut wurden. Sie finden entweder in dem dafür vorgesehenen Fach am Gerät oder an einem der Anschlüsse, die nicht so häufig benötigt werden, Platz. Inzwischen gibt es auch die Möglichkeit, bestimmte Eingabestifte und Touchpens an einem Schlüsselanhänger zu befestigen. 

Touchpens und Eingabestifte mit Zusatzfunktionen und als praktische Sparpackungen

Zahlreiche Touchpens und Eingabestifte sind mit nützlichen Zusatzfunktionen ausgestattet. So sind sie zum Beispiel mit einem Kugelschreiber kombiniert und lassen sich digital und als herkömmliches Schreibgerät einsetzen. Es gibt auch Funktionen, die das Smartphone oder den PDA ideal ergänzen. Viele Stifte können für mehrere Geräte mit Touchscreen verwendet werden. So lassen sich die Eingabestifte für Smartphones und PDAs ohne Weiteres zum Beispiel für Tablets sowie iPods und MP3-Player mit Touchscreen verwenden. Achten Sie jedoch darauf, welche Touchscreens im Einsatz sind, ob kapazitiv oder resistiv. Die Stifte der einen Kategorie an Touchscreens lassen sich nicht mit Geräten der anderen Kategorie verwenden.

Es ist mit den Touchpens- und Eingabestiften wie mit den herkömmlichen Stiften. Sie gehen oft verloren oder werden irgendwo vergessen. Wer von dem weitverbreiteten „Stiftschwund“ betroffen ist, für den lohnen sich die Sparpackungen mit mehreren Stiften. Auf diese Weise ist immer ein Touchpen zur Hand, auch wenn einmal ein oder mehrere Stifte verloren gehen.

Material und Design der Eingabestifte und Touchpens

Die Eingabestifte sind vorwiegend aus Kunststoff oder auch als Aluminiumvariante erhältlich. Kunststoff hat den Vorteil, dass er leicht ist und sich besonders angenehm anfühlt. Viele jedoch bevorzugen für das Handling einen schwereren Stift. Aluminium ist ein wenig schwerer und sieht edler aus.

Der Touchpen und Stift kann mit der entsprechenden Farbe passend zu dem Smartphone ausgesucht werden und in der gewünschten Farbe gewählt werden. So können die Stifte zum Beispiel passend zu Handyschmuck, Schutzhüllen oder hübschen Etuis kombiniert werden. Wer mit unterschiedlichen Displaytypen arbeitet, kann die Stifte farblich so wählen, dass sie auf den ersten Blick voneinander unterschieden werden können.

Fazit

Die Eingabestifte und Touchpens finden sich in vielen Designs und Farben. Sie können mit weiteren Accessoires wie Handyschmuck und Handyhüllen oder PDA-Taschen im passenden Design kombiniert werden. Wer einen hohen Verschleiß von Touchpens oder Eingabestiften hat, kann sie in Sparpackungen kaufen. Viele Eingabestifte können mit mehreren Geräten mit Touchscreens verwendet werden. Dabei müssen Sie darauf achten, für welche Art Touchscreen sie konzipiert sind.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden