Tipps zum Kauf englischer Krimis

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tipps zum Kauf englischer Krimis

Was englische Kriminalromane so besonders macht

Krimis sind in vielen Ländern weltweit beliebt, doch England gilt seit langer Zeit als Schauplatz der Werke beliebter Autoren. Die Vielfalt englischer Kriminalromane reicht von Klassikern wie Sherlock Holmes oder den berühmten Miss Marple Geschichten hin bis zu modernen Thrillern, die in den Straßen Londons oder in Studentenwohnheimen spielen. Ihre Besonderheit liegt meist in der Erschaffung einer spannenden Atmosphäre, ohne dass sie zu brutal oder blutrünstig werden. Wer bereits nach England gereist ist, kennt die Schauplätze, welche Autoren ursprünglich zu diesen außergewöhnlichen Geschichten inspiriert haben: Moore, Nebelbänke, prachtvolle Schlösser und die adelige Gesellschaft Englands. Das Thema der Krimis bleibt jedoch immer das gleiche: ein Verbrechen muss durch die Polizei, einen Detektiv oder eine Privatperson aufgeklärt werden.

Verschiedene Formen des englischen Krimis

Um den Kauf neuer englischer Krimis einfacher zu gestalten, sollten Sie sich zuerst informieren, welche Art von Kriminalroman Ihnen am besten gefällt. Es gibt verschiedene Formen des englischen Krimis, die alle ihre Besonderheiten haben. Der persönliche Geschmack ist daher beim Kauf entscheidend. Bei eBay können sowohl übersetzte Klassiker als auch moderne englischsprachige Krimis erworben werden.

Der „Whodunit“

Eine der ältesten und bekanntesten Gattungen des englischen Krimis ist der klassische „Whodunit“. Dieses Wortspiel bezieht sich auf die Frage, wer der Täter des Verbrechens ist: Wer hat es getan? Zu dieser Kategorie gehören beispielsweise die berühmten Romane über Sherlock Holmes, die Arthur Conan Doyle ab 1891 veröffentlicht hat, sowie der Kriminalroman „Der Hund von Baskerville“, welcher 1902 erschienen ist. Auch die Miss Marple Krimis von Agatha Christie gehören zu dieser Kategorie und wurden ab 1930 veröffentlicht. Bis zum heutigen Tag werden „Whodunits“ geschrieben und erfreuen sich großer Beliebtheit unter den Fans.

Der Polizeiroman

Eine weitere Gattung des englischen Krimis ist der Polizeiroman. Dieser spielt oft an außergewöhnlichen Orten und nicht zwingend in England. Ein Beispiel hierfür wäre „Rächende Geister“ von Agatha Christie, denn dieser Krimi spielt im alten Ägypten. In moderneren Krimis sind heutzutage auch Einflüsse aus der Pathologie und Psychologie möglich.

Der Thriller

Die Besonderheit des Thrillers ergibt sich im Gegensatz zum klassischen Krimi dadurch, dass der Protagonist einer unmittelbaren Bedrohung durch den Täter ausgesetzt ist, was eine zusätzliche Spannung für den Leser erzeugt. Ein Thriller wird immer aus der Perspektive des Erzählers geschrieben, so dass der Leser über mehr Informationen verfügt als der Ermittler. Ein bedeutender englischer Autor und Mitbegründer des Genres ist Eric Ambler, dessen Bücher zu einem Großteil verfilmt wurden. Zwei seiner frühen und berühmtesten Werke sind „Der dunkle Grenzbezirk“ sowie „Anlass zur Unruhe“.

Der komische Krimi

Kriminalromane bestehen nicht nur aus einer ernsten Handlung, sondern werden bewusst von manchen Autoren mit unterhaltsamen und lustigen Elementen versehen, um die Atmosphäre aufzulockern. Sowohl Agatha Christie als auch Dorothy L. Sayers sind bekannt dafür, ihre Leser mit amüsanten Anekdoten zu fesseln. Dass diese Vorgehensweise durchaus üblich ist, wird durch die Tatsache bestätigt, dass die britische Crime Writers' Association (CWA) zwischen 1988 und 1996 die humorvollsten englischsprachigen Krimis mit dem Last Laugh Dagger Award auszeichnete.

Literaturpreise & Festivals

Crime Writer's Association

Die Dagger Awards sind eine Auszeichnung für englische Kriminalliteratur und werden seit 1955 von der Crime Writer's Association verliehen, wobei die Preiskategorien seither konstant verändert und angepasst werden. Momentan werden zehn verschiedene Preise für unterschiedliche Kategorien vergeben: Bester englischsprachiger Kriminalroman, Bester ins Englische übersetzte Kriminalroman, Bester Erstlingsroman, Bester Thriller, Auszeichnung für das Lebenswerk, Bestes Sachbuch in der Kriminalliteratur, Autor des Jahres in den Ausleihbibliotheken, Beste Kurzgeschichte, Bestes Werk eines bisher nicht veröffentlichen Autors (Nachwuchswettbewerb) und Bester historischer Kriminalroman. Dazu kommen noch weitere Awards, die nur einmalig vergeben wurden oder nicht mehr verliehen werden. Die Gewinner dieser Preise sind auf der Website der CWA einsehbar und bieten hervorragende Tipps für den Einkauf neuer Bücher.

Crimefest

Wer demnächst eine Reise nach England plant, sollte sich das jährlich in Bristol stattfindende „Crimefest“ notieren: auf diesem Krimifestival gibt es nicht nur Auszeichnungen für besonders gelungene Kriminalromane, sondern auch Workshops für Personen, die das Schreiben von Krimis erlernen wollen. Außerdem findet ein Gala Dinner statt, bei dem verschiedene Gastautoren eine Rede halten. Autoren und Leser sitzen hier gemeinsam an den Tischen. Wer seinen Lieblingsautor kennenlernen möchte, hat hier womöglich die Chance mit ihm an einem Tisch die Gala zu genießen. Seit 2008 ist diese Veranstaltung ein absolutes Muss für Krimifans.

Criminale

Das größte Ereignis im deutschsprachigen Raum ist die jährlich stattfindende "Criminale". Dort werden zwar hauptsächlich deutschsprachige Kriminalromane vorgestellt, jedoch können auch englische Krimis an den Ständen erworben werden. Zudem findet man dort viele Krimi-Fans, mit denen man sich über englische Neuerscheinungen austauschen kann. Weitere Festivals im deutschsprachigen Raum sind die Krimiliteraturtage Vogtland, das Krimifestival Fünfseenland, Crime Cologne, Tatort Eifel, Krimi Nordica, Betzdorfer Blutbad und der Berliner Krimimarathon. Wer also einen Tag unter Gleichgesinnten verbringen möchte, ist mit einem Besuch einer dieser Veranstaltungen gut beraten. Sie werden sicherlich mit einer Liste an Büchern, die Sie interessant finden, nach Hause kommen.

Rezensionen

Eine weitere Möglichkeit, gute Tipps zum Einkauf von englischen Krimis zu bekommen, sind Rezensionen anderer Leser. Diese sind auf verschiedenen Plattformen zu finden, sowohl im Internet als auch in gedruckten Versionen, beispielsweise in Zeitungen oder Literatur-Zeitschriften.

Literaturmagazine & Zeitungen

Schon 1859 berichtete das illustrierte Literaturmagazin „Once a week“ regelmäßig über Neuerscheinungen und Autoren. Das Magazin wurde zwar 1880 eingestellt, aber einige Originalausgaben sind noch immer über eBay erhältlich. Die Tageszeitung „Die Zeit“ veröffentlichte 2010 ein Krimi-Spezialheft und informierte auf 64 Seiten über die wichtigsten Neuerscheinungen. Zudem wurden bekannte Schriftsteller interviewt. Online berichtet „Die Zeit“ in der Krimi-Bestenliste über die jeweils zehn besten Krimis des Monats, wobei auch englische Krimis, die ins Deutsche übersetzt wurden, rezensiert werden. Ebenso die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die wöchentlich Neuerscheinungen vorstellt, wobei oft Krimis berücksichtigt werden.
Ein englisches Literaturmagazin ist das „January Magazine“, das sich unter anderem auf Krimis spezialisiert hat. Dort findet man Autorenporträts und Interviews, sowie Rezensionen zu Neuerscheinungen und Hintergrundinformationen.

Blogs & Websites

Auch Onlineforen, Blogs und Websites sind eine Quelle der Inspiration in Bezug auf englische Krimis. Die dort verfügbaren Rezensionen von Klassikern oder Neuerscheinungen helfen bei der Auswahl des Krimis, der am besten zu Ihnen passt. Die Website Krimi-Couch stellt eine Suchfunktion für Krimis nach Regionen, Autoren, Schlagwortsuche oder eine Berater-Funktion zur Verfügung. So fällt es Ihnen leicht, den richtigen Krimi schnellstmöglich zu finden. Aber auch andere Websites bieten Hilfe: beispielsweise wird die Linksammlung auf „Alligatorpapiere: Krimi-News im Internet“ täglich aktualisiert. Außerdem werden Autorenportraits und Hintergrundartikel angeboten.
Auf „Crime Corner“ finden sich interessante Kurzrezensionen sowie eine Newsletter-Funktion und eine Mailing-Liste. So bleiben Sie auf dem neuesten Stand. Die Website „Das Syndikat“ wurde von einem Zusammenschluss deutschsprachiger Krimiautoren gegründet und bietet verschiedenste Rubriken, unter anderem den Krimi-Tratsch. Auf der Website der Berliner Krimibuchhandlung „Hammett“ gibt es verschiedene Buchtipps und Krimirätsel sowie eine monatliche Übersicht aller Neuerscheinungen. Bei „kaliber .38“ werden Rezensionen, Autoreninfos, Neuerscheinungen, Biographien sowie Interviews angeboten. Außerdem gibt es wöchentliche Kolumnen („Cream of Crime“, „Leichenberg“, „Wörtches Crime Watch“). Im „Krimi-Forum“ können Sie sich über Lesungen, Ausstellungen und Preisverleihungen informieren, außerdem gibt es auch dort viele Rezensionen zu finden.
Ein im deutschsprachigen Raum sehr bekannter Blog ist die „Kriminalakte“. Dort schreibt der Experte Axel Bussmer Kritiken zu Kriminalromanen und führt eine Linkliste zu Websites von Autoren. Auf der „KrimiWelt-Bestenliste“ werden monatlich die zehn besten Krimis vorgestellt. Wer direkt auf englische Websites zurückgreifen möchte, wird auf dem Blog von Sarah Weinman fündig: „Confessions of an Idiosyncratic Mind“. Dort gibt es täglich neue Links und Artikel mit Kurzkritiken. Dieser Blog gehört zu den Besten im englischsprachigen Bereich. Die britische Website „Tangled Web UK“ bietet ebenfalls eine große Menge an Rezensionen, Insiderberichten aus der Krimiszene, Veranstaltungshinweise sowie ein Diskussionsforum. Wer ein Fan von Detektivromanen ist, findet auf „Thrilling Detective“ Portraits und Kontextinformationen zu einzelnen Protagonisten.

Buchhandel

Viele Buchläden bieten kostenlose Kundenmagazine an, die zur freien Entnahme in den Filialen bereit liegen. Dort finden Sie die aktuellen Neuerscheinungen mit kurzen Inhaltsbeschreibungen oder ausführlicheren Portraits. Größere Buchhandlungen stellen diese Informationen auch online zur Verfügung.

Generelle Tipps zum Kauf von englischen Krimis

Da englische Krimis häufig erst Jahre nach dem Erscheinen auf Deutsch übersetzt und publiziert werden, ist es sinnvoll, auf englischsprachigen Websites oder bei einem Besuch direkt vor Ort nach neuen Krimis Ausschau zu halten. Auch eBay UK bietet eine Vielzahl von englischen Krimis an, die womöglich auf dem deutschen Markt noch nicht erhältlich sind. Wichtig ist auch die Vernetzung mit anderen Krimifans, die Ihnen hilfreiche Tipps über aktuelle Neuerscheinungen geben können. Wie zuvor bereits erwähnt sind Messen und Preisverleihungen wichtige Treffpunkte, um Gleichgesinnte kennenzulernen. Aber auch online finden Sie eine Vielzahl an Krimifans, die sicherlich gern ihre aktuellen Empfehlungen mit Ihnen teilen. Vor allem Autoren von Blogs bieten eine unvoreingenommene und ehrliche Meinung zu Neuerscheinungen, die beim Kauf von Büchern hilfreich sein kann. Die Vielfalt der Angebote an spannenden Krimis bietet in jedem Fall genug Möglichkeiten, bisher unbekannte Bücher zu entdecken.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden