Tipps und Tricks für einen optimalen Car-Hifi-Sound

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Tipps und Tricks für einen optimalen Car-Hifi-Sound

Die von den Autoherstellern eingebauten Autoradios stammen zwar in der Regel von bekannten Herstellern, fallen aber qualitativ oft unbefriedigend aus. Wer Wert auf einen hervorragenden Car-Hifi-Sound legt, ordert sein Fahrzeug am besten mit der geringsten Ausbaustufe für Autoradio und Lautsprecher. So ist sichergestellt, dass alle notwendigen Kabel bereits vorhanden sind. Bei eBay finden Sie das richtige Zubehör, um aus einem einfachen Autoradio das perfekte Car-Hifi-Sound-System zu machen.

 

Die vorhandene Betriebsspannung hat Einfluss auf Klang und Leistung

Um eine gute Klangqualität zu erreichen, benötigen Sie für Ihre Car-Hifi-Anlage zusätzliche Endstufen. Bei einer vorhandenen Spannung von 12 Volt erreichen Sie durch das Brücken von zwei Endstufen etwa die doppelte Ausgangsspannung. Ein Lautsprecher mit 4 Ohm kann also maximal eine Leistung von 27 Watt erreichen. Durch die zusätzliche Spannung aus der Lichtmaschine, die die vorhandene Betriebsspannung um etwa 15 Prozent erhöht, lässt sich die Ausgabeleistung der Lautsprecher theoretisch auf etwa 40 Watt erhöhen. Beachten Sie bitte, dass bei einer solchen Belastung mehrere Ampere allein durch die Lautsprecherleitungen fließen. Wenn Sie also mehrere Endstufen verwenden, müssen Sie 20-Ampere-Sicherungen einbauen. Für höhere Leistungen benötigen Sie eine Betriebsspannung, die zwischen 25 und 80 Volt liegt. Diese Spannung erreichen Sie nur, wenn Sie Verstärker mit zusätzlichen Netzteilen einbauen. Bei eBay finden Sie geeignete Geräte, die Sie gleich online bestellen können.

 

Wie viel Leistung ist notwendig bei einem Car-Hifi-System?

Das menschliche Gehör arbeitet logarithmisch. Um eine doppelte Lautstärke zu erzeugen, ist also eine zehnfache Leistung notwendig. Aber die Lautstärke ist nicht das bestimmende Element in einem Car-Hifi-System. Es geht um die Klangqualität bei den leisen Tönen. Größere Endstufen bewirken das, weil stärkere Netzteile geringere Spannungsschwankungen haben. Generell wird der Einfluss der Leistung häufig überschätzt. Sie erreichen zum Beispiel mit einem 38cm-Subwoofer, der einen Wirkungsgrad von 94 db hat, an einer 100-Watt-Endstufe eine höhere Lautstärke, als wenn Sie einen kleineren Subwoofer mit 87 dB an eine 400-Watt-Endstufe anschließen. Achten Sie darauf, dass Sie Kabel mit einem großen Leitungsquerschnitt verwenden. Damit sorgen Sie dafür, dass genügend Spannung am Leitungsende ankommt und keine Kabelbrände entstehen.

 

Bessere Klangqualität mit einem Subwoofer im Auto

Tiefe Frequenzen unter 100 Hz werden von kleinen Frontsystemen nur schwach oder gar nicht wiedergegeben. Der Subwoofer übernimmt diese Aufgabe und verbessert so den Klang der Frontsysteme. Vorteilhaft ist hier die Verwendung eines zusätzlichen aktiven Hochpasses, der die tiefen Töne fernhält. Das menschliche Ohr ist nicht in der Lage, Frequenzen unter 200 Hz räumlich zu orten. Der Subwoofer bauen Sie daher an einer beliebigen Stelle im Fahrzeug ein. Natürlich benötigt ein Subwoofer zusätzlichen Platz. Bei einem Kleinwagen statten Sie Ihre Car-Hifi-Anlage deshalb besser mit einem 3-Wege-Lautsprechersystem aus, das über einen 20 bis 25 cm großen Tieftöner verfügt. Alles, was Sie zum Verbessern des Soundsystems in Ihrem Auto benötigen, finden Sie online bei eBay.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden