~~Tipps und Tricks~~Verkaufen bei ebay

Aufrufe 41 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Verkaufen bei ebay:

Ich möchte Ihnen hiermit einige meiner positiven Erfahrungen die ich bei ebay im laufe der Zeit gewonnen habe vermitteln. Es bleibt Ihnen überlassen von diesen Tipps Gebrauch zu machen. Mir persönlich sind diese Erfahrungen jedoch zugute gekommen.

Stellen Sie Ihren Artikel von 7, mindestens 5 Tage ein. Die meisten Gebote werden zwar am letzten Tag, sogar die letzten Stunden oder Minuten abgegeben, es werden aber mit längere Auktionsdauer mehrere Interessenten auf Ihren Artikel aufmerksam, Sie beobachten den Verlauf der Auktion und schlagen kurz vor dem Ende zu, umso mehr Bieter sich der Schlacht um den Zuschlag liefern, desto besser kommt es Ihnen zugute.

Achten Sie darauf das Ihre Auktionen in einer Zeit endet wo viele Nutzer vor dem PC sitzen und bei ebay stöbern. Die besten Preise erzielen Auktionen die in der Zeit zwischen 19.00 - 22.00 Uhr enden. (Die Startzeit einer Auktion ist gleich Endzeit). Vermeiden Sie außerdem das Ihre Auktion am Wochenende endet, z.B. Freitag oder Samstag-Abends wo viele Leute in dieser Zeit ausgehen.

Beantworten Sie möglichst alle E-Mails mit Anfragen von Interessenten, "auch wenn es manchmal nervt". Jede nicht beantwortete E-Mail, ist gleich ein Gebot weniger!

Geben Sie immer die Höhe der Versandkosten in der Artikelbeschreibung an, eine Auktion ohne Versandkosten-Angabe macht den Bieter zurückhaltend mit seinem Gebot, aus Angst vor bösen Überraschungen und überhöhte Versandkosten.

Mit Nachnahme- Sendungen habe ich persönlich keine gute Erfahrungen gemacht, viele Sendungen wurden vom Empfänger nicht angenommen, und ich blieb auf den teuren Nachnahme- Gebühren sitzen. Deshalb ist diese Versandart nicht zu empfehlen. Machen Sie aber wo möglich Ausnahmen bei teueren Artikel z.B. ab 500,00€

Glauben Sie nicht durch Übertragung der ebay- Gebühren an den Käufer damit Geld zu sparen, im Gegenteil. Sie vergraulen damit viele Bieter die aus trotz keine Gebote auf Ihre Artikel abgeben. Denn eigentlich sind die ebay- Gebühren Sache des Verkäufers.

Pflegen Sie Ihren Bewertungsstand so gut es geht, denn das ist Ihre Visitenkarte bei ebay. Sammeln Sie viele positive Bewertungen, indem Sie Ihre Handelspartner "nach einer erfolgreichen Transaktion" positiv bewerten. Ihre Handelspartner werden Sie wiederum auch positiv bewerten (Es gibt Ausnahmen). Fast jeder Bieter schaut sich den Bewertungsstand des Verkäufers an bevor er sein Gebot abgibt. Schon einen Bewertungsstand von 30 positive, vermittelt Vertrauen und Sicherheit an den Bieter.

Artikelbeschreibung

Vermitteln Sie Seriosität und Vertrauen mit Ihrer Seite, wenn Sie Ihre Artikelbeschreibung verfassen. Versuchen Sie möglichst viele Informationen und Details über den angebotenen Artikel anzugeben, dass macht den Artikel interessanter. Kurz verfasste Artikelangaben wie: (Opel Vectra, Bj.92, 75PS zu verkaufen), sagen nichts aus und veranlassen den Käufer anderweitig seine Ware zu suchen. Wenige Käufer machen sich die Mühe den Verkäufer zu kontaktieren um mehr Infos über den Artikel zu erfahren. Denn das Angebot an Waren aller Art bei ebay ist riesengroß, aber die Nachfrage ist deutlich kleiner.

Seitengestaltumg

Eine gut gestaltete Seite vermittelt einen besseren Eindruck bei den Besuchern Ihrer Seite. Wie Sie Ihre Seite gestalten, bleibt Ihnen überlassen. Doch nicht jede farbige gestaltete Seite hinterlässt einen guten Eindruck, denn der Inhalt der Seiten verrät leicht die Absichten des Verkäufers. Vermeiden Sie knallige und Neon- leuchtende Farben und überdimensionale Texte. Dies vermittelt einen unseriösen Eindruck und erscheint weniger professionell. Vermeiden Sie voll gestopfte Seiten bei denen der Besucher den Überblick und die Orientierung verliert, und fluchtartig die Seite verlässt. Bleiben Sie Dezent bei der Gestaltung. Weniger ist manchmal mehr.

Texte

Verfassen Sie Ihre Texte in gut lesbaren Schriftarten wie: Arial, Verdana oder Times New Roman, exotische Schriftarten sind zwar interessant, werden aber nicht von jedem Browser unterstützt. Bedenken Sie bitte, dass viele Internet- Nutzer noch mit alten Browsern arbeiten, diese Browser zeigen exotische Schriftarten entweder fehlerhaft oder garnicht an.

Ich würde mich dann noch über eine positive Leserbewertung von Ihnen freuen. Vielen Dank

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden