Tipps für gesundes Bräunen im Solarium

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Tipps für gesundes Bräunen im Solarium

Wenn Sie regelmäßig ein Solarium besuchen, sollten Sie für ein gesundes Bräunen einige Grundregeln beachten. Erfahren Sie jetzt mehr über die strengeren Vorschriften für Solarien und lesen Sie, wie und mit welcher Häufigkeit man die künstliche Sonne guten Gewissens genießen kann.

 

Tipps für das Solarium: So bräunen Sie sich richtig

Etwa 23 Prozent der Deutschen besuchen ein Sonnenstudio oder haben ein Heimsolarium. Die Hälfte von ihnen geht jedoch nur alle paar Monate zum Sonnen, während sich lediglich sechs Prozent gleich mehrfach pro Woche unter die Sonnenbank legen. Seit 2012 gilt für Betreiber von Solarien in Deutschland die strengere UVSV (Verordnung zum Schutz vor schädlichen Wirkungen künstlicher ultravioletter Strahlung), mit der neue Sicherheitsanforderungen in Kraft getreten sind. Für Solarien gelten damit unter anderem Grenzwerte für die maximale Bestrahlungsstärke. Außerdem müssen die Betreiber geeignete UV-Schutzbrillen bereitstellen. In Solarien muss jetzt außerdem qualifiziertes Fachpersonal anwesend sein. Bereits 2009 trat ein Nutzungsverbot von Solarien für Minderjährige in Kraft.

  

Ratgeber für Solarien-Besucher: Sonnen mit Köpfchen

Als Grundregel für künstliche und natürliche Sonnenbäder gilt ein Richtwert von maximal 50 Besonnungen pro Jahr. Das ist im Jahresdurchschnitt weniger als ein Sonnenband in der Woche. Wenn Sie sehr helle Haut haben und zu Sonnenbränden neigen, verzichten Sie am besten komplett auf künstliche Sonne oder wählen eine Sonnenbank mit niedriger Bräunungsstärke. Auch wenn Sie viele Leberflecke und Muttermale haben oder unter einer Hautkrankheit leiden, ist das Solarium für Sie nicht geeignet. Alle anderen sollten sich beim Sonnen an den empfohlenen Bräunungszeiten für ihren Hauttyp orientieren. Tragen Sie im Sonnenstudio immer eine UV-Schutzbrille. Entfernen Sie bereits einige Stunden vor dem Solarium-Besuch Ihr Make-up und Rückstände von Parfüm von der Haut.

 

Gesund und stressfrei Bräunen im Solarium

Damit der Besuch im Solarium den Kreislauf nicht unnötig stresst, sollten Sie grundsätzlich nicht nach dem Sport sonnen gehen. Verzichten Sie auch an heißen Sommertagen auf künstliche Sonne. Bei vielen Sonnenbänken können Sie die Stärke des Gesichtsbräuners regulieren und damit ideal an Ihren Hauttyp anpassen. Einige Geräte von Herstellern wie Ergoline sind auch mit einer Klimaanlage anstelle einer einfachen Lüftung ausgestattet, womit Sie die Temperatur wie im Auto individuell einstellen können.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden