Tipps für einen gelungenen Auftritt auf Stilettos

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Frauen lieben High Heels! Sie machen nicht nur ellenlange Beine, sondern zaubern auch eine schöne Silhouette und einen grazilen Gang. Der perfekte Auftritt mit High Heels will jedoch gelernt sein und häufig kämpfen wir mit schmerzenden Füßen, Blasen und Krämpfen.

Um das zu verhindern, haben wir hier die besten Tipps und Tricks für das Laufen auf High Heels zusammengefasst:
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

1. Laufen will geübt sein!

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, deshalb heißt es für alle High-Heels-Anfängerinnen: üben, üben, üben! Für den großen Trainingseffekt ziehst du am besten so oft wie möglich hohe Absätze an. Am Anfang genügt es allerdings, wenn du die Stilettos auf kurzen Strecken, zum Bespiel in deiner Wohnung oder auf dem Weg zum Bäcker trägst. So kannst du dich langsam an das neue Gefühl gewöhnen und wirst mit der Zeit immer selbstsicherer und beginnst dich ganz natürlich auf ihnen zu bewegen.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

2. Step by step

Anfängerinnen sollten nicht zu hoch hinaus wollen und stattdessen mit einer moderaten Absatzhöhe von maximal fünf Zentimetern beginnen. Beim Üben empfiehlt es sich auf eine gerade Körperhaltung und auch auf das richtige Aufsetzen des Fußes zu achten: Hierzu setzt du zuerst die Ferse auf den Boden und erst dann folgen die Zehen.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

3. Die Passform entscheidet

Für einen schönen Gang müssen die Schuhe perfekt sitzen. Deshalb solltest du beim Kauf neuer High Heels immer ein paar Schritte in den Schuhen machen. Wichtig ist, dass du mit der Hacke fest im Stiletto stehst und beim Auftreten im Schuh nicht hin und her wackelst.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

4. Qualität muss sein

Ebenso wie die Passform ist auch die Qualität des Schuhes entscheidend. Investiere lieber in ein Paar hochwertige Stilettos als in günstige. Deine Füße werden es dir danken, denn bei preiswerteren Modellen spielt die Optik eine größere Rolle als die Verarbeitung und die Qualität des Fußbettes. Beides ist jedoch sehr wichtig, damit du lange unbeschwert auf deinen hohen Absätzen laufen kannst. Qualitativ hochwertige Modelle sind meisten auch langlebiger – da lohnt es sich also etwas mehr zu investieren.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

5. Riemchen geben extra Halt

High-Heels-Trägerinnen, die besonders unsicher auf hohen Absätzen sind, sollten auf Pumps mit Fesselriemchen oder auf nicht all zu hohe Modelle zurückgreifen. Riemchen geben dir extra Halt, verhindern das Rausschlüpfen aus den Pumps und lassen dich stabiler stehen.
YouTube-Video-URL einfügen
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

6. Gel-Einlagen für den nötigen Komfort

Da du deine Füße in Stilettos  anders belastet als in Ballerina oder Sneakers, kämpfen wir häufig mit schmerzenden Fußballen. Um das zu verhindern und den Druck beim Laufen auf dem Vorderfuß zu mindern, kannst du Ballen-Polster oder durchsichtige Einlegesohlen aus Silikon verwenden. Die praktischen Gel-Sohlen gibt es zum Bespiel von Collonil zu kaufen und sind mit ein paar Handgriffen ganz einfach in den Schuh zu kleben.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

7. Kleine Helferlein gegen Blasen

Wenn wir den ganzen Tag im Büro auf Stilettos hin und her- oder gerade unsere neuen High-Heels einlaufen, entstehen häufig Blasen. Um schmerzhafte Füße zu vermeiden, kannst du auf Blasenpflaster zurückgreifen. Diese zuvor auf die kritischen Stellen kleben oder für den Notfall in der Handtasche griffbereit dabeihaben. Wer kein Blasenpflaster zur Hand hat, kann stattdessen auf die Fersen und Zehen jeweils einen kleinen Klecks Vaseline auftragen. Dadurch verhinderst du unangenehmes Scheuern zwischen Fuß und Schuh und beugst Blasen vor.
Wer im Sommer oder beim Tanzen zu schwitzigen Füßen neigt, kann auch auf zwei weitere Helferlein zurückgreifen: Gegen aufkommende Feuchtigkeit in deinen Schuhen kannst du Babypuder oder Trockenshampoo verwenden. Einfach ein wenig davon in den Schuh gestäubt, hält es deine Füße angenehm trocken und garantiert langen Tragekomfort.
YouTube-Video-URL einfügen
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

8. Schuhe dehnen für mehr Bequemlichkeit

Jeder kennt das Gefühl nach ein paar Stunden Laufen auf einmal nicht mehr in die eigenen Schuhe zu passen. Um das zu vermeiden, kannst du ein spezielles Leder-Stretchspray verwenden, mit dem sich bis zu einer Schuhgröße hinzuschummeln lässt.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

9. Nicht ohne Wechselschuhe

Stundenlanges Laufen auf High Heels sind für deine Beine, Sehnen und Muskeln oft sehr anstrengend, deshalb solltest du immer ein Paar flache Ersatzschuhe in deiner Handtasche parat halten. Für längere Strecken einfach kurz das Schuhwerk wechseln und später wieder in die Stilettos schlüpfen. Das schont deine Füße und sorgt dafür, dass sich deine Wadenmuskulatur und Sehnen entspannten. Da sich die Sehnen in deinen Beinen beim permanenten Tragen von Stilettos verkürzen, gilt es auch mal die hohen Absätze zu Hause stehen zu lassen und den ein oder anderen Tag in Sneakers oder Ballerina loszulaufen. Ab und zu brauchen eben auch unsere Füße eine wohlverdiente Pause.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

10. Tanzen auf Plateausohlen

Du kannst noch so geübt auf High Heels sein, aber auch an den Füßen fortgeschrittener Stiletto-Trägerinnen geht eine durchtanzte Nacht nicht spurlos vorbei. Am besten greifst du deshalb gleich zu Heels mit Plateau-Absätzen. Sie verteilen den Druck gleichmäßiger auf deine Füße und mindern ihn vor allem im Ballenbereich. Da kann die Partynacht kommen!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden