Tipps für eine entspannte Selbstabholer-Auktion

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Quelle: Bridal Musings Wedding, Pinterest
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Quelle: Bridal Musings Wedding, Pinterest

Ein eBay-Verkauf an Selbstabholer ist eine super Möglichkeit, um Versandkosten (und Nerven) zu sparen. Allerdings musst Du auf ein paar Dinge achten, damit das Ganze sauber über die Bühne geht.
Quelle: Sylwia Bartyzel, Unsplash
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Quelle: Sylwia Bartyzel, Unsplash

Drück Dich klar aus

Wenn in Deinem Angebot nicht klipp und klar steht, dass Du nur an Selbstabholer verkaufst, wird es immer wieder Experten geben, die Dich nach einer Versandmöglichkeit fragen. Oder noch schlimmer: Sie kaufen es in dem Glauben, dass Du das Stück an sie schicken wirst. Du wirst sie enttäuschen und den Artikel noch einmal reinstellen müssen.

Klicke auf "Abholung" unter "Versandoptionen", wenn Du den Artikel einstellst, aber schreibe es auch noch einmal in der Artikelbeschreibung dazu.

Gib auf jeden Fall die richtige Postleitzahl Deines Standorts ein, denn danach entscheiden Käufer, ob sie für einen Artikel den Weg auf sich nehmen oder nicht. Sie werden nicht gerade erfreut sein, wenn sie denken, dass Du gleich um die Ecke wohnst, nur um dann festzustellen, dass Du tatsächlich über 500 Kilometer weit weg bist, wenn sie die Auktion gewonnen haben.
Quelle: Celia Spenard-Ko, Unsplash
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Quelle: Celia Spenard-Ko, Unsplash

Mach sauber

Dein Artikel mag im beschriebenen Zustand sein. Wenn aber Dein Zuhause eine Müllhalde ist, wird sich der Käufer zweimal überlegen, ob er Deinen Kram wirklich kaufen will.

Du musst ja nicht gleich putzen, als käme die Queen zu Besuch. Aber sorge wenigstens dafür, dass alle Räume, die der Käufer zu Gesicht bekommt, anständig aussehen.
Quelle: Pixabay
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Halte alles bereit

Wenn Du einen Artikel bei eBay verkaufst, ist die Möglichkeit groß, dass Du ihn eine Weile nicht benutzt hast. Suche also alles Zubehör wie Kabel, Fernbedienungen, Verstärker oder Accessoires zusammen, BEVOR der Käufer kommt.

Der Käufer hat sicher keine Lust, gelangweilt in der Gegend rumzustehen, während Du auf allen Vieren über den Boden kriechst und "Es muss hier irgendwo sein" murmelst.
Quelle: Ridevolo, Pinterest
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Quelle: Ridevolo, Pinterest

Packe es nicht ein

Vielleicht glaubst Du, dass es hilfreich ist, schon einmal alles einzupacken, bevor der Käufer kommt. Aber: Du kannst Dir sicher sein, dass er noch einen Blick auf die Ware werfen will, um sich selbst ein Bild davon zu machen, ob der Artikel der Beschreibung entspricht. Dann war alle Pack-Mühe umsonst.

Wenn es sich um ein Elektrogerät handelt, solltest Du es bereits angeschlossen haben, damit sich der Käufer von der Funktionsfähigkeit überzeugen kann. Es sei denn natürlich, in Deiner Beschreibung stand explizit, dass es nicht funktioniert.
Quelle: Shaking Hands, Pinterest
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Quelle: Shaking Hands, Pinterest

Keine Zeit für Verhandlungen

Eine Abholung ist genau das: eine Abholung - und nicht der Auftakt für Verhandlungen. Wenn der Artikel genau in dem Zustand ist, den Du beschrieben hast, gibt es keinen Grund für den Verkäufer, tausend Fragen zu stellen oder sogar den Preis zu drücken. Da er bis hierher schon die Reise auf sich genommen hat, ist es unwahrscheinlich, dass er Dein Zuhause ohne den Artikel verlassen will. Bleib also höflich, aber lass Dich nicht verunsichern und bleib beim vereinbarten Preis.
Quelle: Pixabay
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Kohle her

Wenn der Käufer schon weiß, wie es geht, wird er Dir das Geld geben, sobald er den Artikel überprüft hat und zufrieden damit ist.

Sollte das nicht passieren, bring das Thema besser früher als später zur Sprache und vor allem bevor (!) der Artikel verladen ist. Ein einfaches "Ich freue mich, dass es Dir gefällt! Wir hatten 150 vereinbart, oder?" sollte reichen, damit der Käufer die Kohle rausrückt. Sollte der Kauf via PayPal erfolgt sein, fragst Du natürlich nicht nach Geld.
Quelle: Pixabay
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Fasse Dich kurz

Falls Du und der Käufer nicht aus dem Stand zu lebenslangen Freunden werden, sollte die Transaktion nicht länger als fünf Minuten dauern.

Mach Small Talk und sei höflich, aber respektiere, dass der Käufer wahrscheinlich nur schnell seinen Artikel abholen und sich wieder auf den Weg machen will. Vergiss nicht: Er ist hier, um Dein Sofa zu kaufen, nicht um Dich zu heiraten.
Quelle: Sunset Removals, Flickr
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Quelle: Sunset Removals, Flickr

Hilf beim Verladen

Sollte der Artikel besonders groß, schwer oder unhandlich sein - und der Käufer ist allein gekommen - zeugt es von guten Manieren, wenn Du beim Verladen hilfst. Selbstverständlich nur, wenn Du kannst.

Falls das aus irgendeinem Grund nicht geht, sage vorher Bescheid, damit der Käufer Hilfe mitbringen kann.

Dennoch solltest Du das Verladen überwachen, damit das Stück nicht an jedem Fenster oder jeder Wand entlang schrammt.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Speichere Informationen ab

Wenn der Käufer per PayPal bezahlt hat, solltest Du alle Nachrichten zwischen Euch aufheben, falls es doch einmal zu Unstimmigkeiten kommt.

Wenn Du Artikel versendest, hast Du Beweise in Form von Lieferbelegen oder Zustellbescheinigungen. Bei Selbstabholung gibt es diese Beweise nicht.

Behalte also alle Nachrichten und - falls möglich - sammle alle Informationen, die später beweisen können, dass der Artikel tatsächlich abgeholt wurde.

Dazu gehören etwa das Aussehen des Käufers oder dessen Auto. Ein Lügendetektortest oder eine Ausweiskopie wären etwas übertrieben. Die allermeisten Käufer sind vertrauenswürdig, aber es kann nicht schaden, ein paar Vorkehrungen zu treffen.
Quelle: Pixabay
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

Alles zum Umzug bei eBay

Dein nächster Umzug steht in den Startlöchern? eBay hilft Dir auch hier!
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden