Tipps für den richtigen Camcorder für Ihre Ansprüche

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tipps für den richtigen Camcorder für Ihre Ansprüche

Camcorder können die unterschiedlichsten Zwecke erfüllen. Gerne werden die handlichen Geräte benutzt, um Familienfeiern oder ähnliche Feierlichkeiten festzuhalten. Aber auch für den Einsatz beim Sport eignen sie sich und können teilweise atemberaubende Aufnahmen erstellen. Im Beruf können Camcorder ebenfalls nützlich sein, etwa zur Überwachung von bestimmten Orten. Für jeden Zweck eignet sich dabei jedoch ein anderes Gerät, vor dem Kauf sollten deshalb einige Dinge beachtet werden.

Camcorder für Profis und Hobbyfilmer

Camcorder unterscheiden sich auf den ersten Blick vor allem hinsichtlich der Größe und der Bildqualität. Dabei gilt, wie bei allen Kameras, dass ein großes Objektiv in der Regel auch mit einer besseren Bildqualität überzeugen kann. Zwar lassen sich digitale Bildsensoren heute auch sehr klein realisieren, allerdings führt das unweigerlich zu einem höheren Bildrauschen, vor allem bei wenig Licht kann das problematisch werden.

Wem die Bildqualität wichtig ist, dem sei deshalb ein Standard-Camcorder zu empfehlen. Jene Geräte sind noch klein genug, um problemlos mit einer Hand gehalten zu werden, verfügen aber über große Objektive, die auch schwierige Lichtverhältnisse meistern.

Eine überragende Bildqualität ist vor allem für professionelle Anwender wichtig, die ihre Aufnahmen gerne noch bearbeiten und in verschiedene Formate umwandeln. Für Hobbyfilmer ist eine solche Bildqualität jedoch oft überhaupt nicht nötig. Wichtiger ist es vielen, einen Camcorder immer problemlos mitführen zu können. Das ist mit kleinen Ultrakompaktkameras besonders einfach möglich, teilweise sind die Kameras schon so klein, dass sie sogar in einer Hosentasche Platz finden. Trotz ihrer kompakten Bauform können jedoch auch Ultrakompaktkameras problemlos Aufnahmen in HD-Auflösung erstellen.

Per Zoomfunktion auch weit entfernte Motive aufnehmen

Ein wichtiges Kriterium bei einem Camcorder ist der eingebaute Zoom. Damit lassen sich selbst weit entfernte Motive problemlos nahe an die Linse holen oder beeindruckende Makro-Aufnahmen erstellen. Beispielsweise lassen sich so Tiere aus nächster Nähe beobachten, ohne dass sie durch den Filmenden verschreckt werden.

Sehr wichtig ist dabei, dass es sich um einen optischen Zoom handelt, denn nur so fällt die Bildqualität beim Zoomen nicht ab. Objektive mit 20-facher Vergrößerung sorgen bereits für eine sehr gute Vergrößerung von entfernten Motiven. Je größer der Zoom, desto besser können Sie weit entfernte Motive filmen. Einige Kameras kombinieren auch einen optischen Zoom mit einem digitalen Zoom. Der Digitalzoom wird dabei nur so weit genutzt, dass die Bildqualität nicht darunter leidet. Damit lässt sich beispielsweise ein 30-facher optischer Zoom zu einem 40-fachen Zoom erweitern.

Camcorder von Markenherstellern

Im Bereich der Camcorder haben sich über die Jahre viele Markenhersteller etabliert, die mit ständig neuen Produkten begeistern können. Die bekanntesten Hersteller sind dabei unter anderem Sony, Canon, Panasonic und JVC. Unter den Herstellern gibt es teilweise große Unterschiede.

Sony Camcorder können besonders durch die gute Automatik überzeugen. Wer sich nicht gerne um Bildeinstellungen Sorgen machen möchte, wird hier sicherlich glücklich werden. Manuelle Einstellungen sind jedoch kaum möglich, was Filmer mit höheren Ansprüchen enttäuschen wird. Für diesen Zweck empfehlen sich eher Camcorder von Canon, die dem Anwender viele Einstellungen ermöglichen. Auch bei der Farbtemperatur unterscheiden sich die Hersteller, Camcorder des gleichen Herstellers fallen jedoch oft sehr ähnlich aus.

Die wichtigsten Hersteller von Camcordern

Neben den genannten zählen auch Samsung, Kodak, Sharp und Toshiba zu den wichtigsten Herstellern von Camcordern. Wer die Gelegenheit hat, probiert am besten selbst aus, welcher Hersteller am ehesten die eigenen Ansprüche erfüllen kann. Alle anderen orientieren sich an Erfahrungswerten. Einzelne Modelle können davon jedoch durchaus abweichen.

Typische Camcordereigenschaften

Hersteller

Typische Eigenschaften

Sony

Sehr gute Automatik, rauschfreie Aufnahmen auch bei wenig Licht, warme Farbtemperatur

Canon

Gute Automatik, zahlreiche manuelle Einstellmöglichkeiten, kühle Farbtemperatur

JVC

Sehr einfache Bedienung, etwas warme Farbtemperatur

Kodak

Überzeugende Automatik, eher warme Farben

Panasonic

Gute Automatik mit sehr gutem Autofokus, etwas kühle Farben

Samsung

Viele unterschiedliche Modelle mit teilweise einzigartigen Features, kühle Farbtemperatur

Toshiba

Viele manuelle Einstellmöglichkeiten, nahezu neutrale Farbtemperatur

Beachten Sie, dass es sich hierbei nur um Erfahrungswerte handelt, je nach Modell können auch andere Eigenschaften auf einen Camcorder einer bestimmten Marke zutreffen. Die Angaben dienen deshalb lediglich einer ersten Orientierung.

Camcorder gebraucht kaufen

Nicht immer muss es unbedingt ein neuer Camcorder sein. Zwar entwickelt sich die Technik ständig weiter, ältere Modelle können aber oft trotzdem noch überzeugen. Auch wenn ein bestimmtes Medium bevorzugt wird, führt oft kein Weg an gebrauchten Camcordern vorbei, da Modelle mit digitalen oder analogen Videokassetten heute kaum noch hergestellt werden.

Natürlich gibt es aber auch eine große Auswahl an aktuellen Camcordern in gebrauchtem Zustand, der Kauf eines gebrauchten Modells mit Festplattenlaufwerk oder Slot für SD-Speicherkarten ist also ebenfalls problemlos möglich. Für alle Bastler sind auch defekte Camcorder interessant, die sich oft leicht reparieren lassen oder als Ersatzteillager genutzt werden können.

Worauf bei Camcordern noch zu achten ist

Es ist kaum möglich, beim Camcorder-Kauf ein bestimmtes Modell zu empfehlen, da bei der Bildqualität auch die subjektive Wahrnehmung eine Rolle spielt. Manch einem gefallen knallige Farben besser als ein eher blasseres, dafür aber realitätsnahes Bild. Außerdem ist auch das hauptsächliche Abspielgerät von Interesse. Wer seine Aufnahmen in erster Linie auf dem heimischen Fernseher ansehen möchte, sollte einen Camcorder kaufen, der zu dem jeweiligen Fernseher passt. So ist es zum Beispiel wenig sinnvoll, einen Camcorder mit Full-HD-Auflösung zu kaufen, wenn nur ein HD-Ready-Gerät vorhanden ist. Umgekehrt sind Camcorder mit SD-Auflösung für den Betrieb an HD-Fernsehern eher ungeeignet.

Passendes Zubehör für Camcorder

Beim Kauf eines Camcorders sollte auch das Zubehör nicht außer Acht gelassen werden. Denn es ist beispielsweise nur allzu ärgerlich, wenn der Akku eines Camcorders im entscheidenden Moment aufgibt. Zusätzliche Akkus sind deshalb immer eine gute Idee. In einer Camcorder-Tasche finden dabei sowohl die Akkus als auch das Gerät selbst Platz, gleichzeitig werden alle Geräte wirksam vor schädlichen Einflüssen geschützt. Bei eBay gibt es Camcorder mit Zubehör oft auch direkt als komplettes Paket.

Aufnahmen einfach übertragen

Für viele Filmer ist sicherlich von Interesse, ob Aufnahmen von einem Camcorder einfach auf einen Computer übertragen werden können, wo sie weiterverarbeitet werden können. Glücklicherweise bieten nahezu alle Camcorder eine solche Funktion an, entweder per USB, Firewire oder indem eine Speicherkarte direkt in ein Lesegerät am Rechner eingeführt wird.

Zu achten ist dabei jedoch auch auf das Format. Ab der Mittelklasse nehmen Camcorder nämlich meist unkomprimierte Videos auf, die zwar mit einer herausragenden Qualität glänzen können, allerdings auch sehr viel Speicherplatz verbrauchen. Der Umwandlungsprozess in kleinere Formate ist oft mühselig und umständlich. Für die einfache Archivierung eignen sich deshalb Camcorder, die Videos direkt in einem platzsparenden Format wie zum Beispiel MPEG oder WMV speichern.

Fazit

Camcorder leisten in den unterschiedlichsten Situationen gute Dienste. Ganz gleich, ob Familienfeiern, Sport mit Freunden oder einmalige Ereignisse wie eine Hochzeit, alles kann leicht und bequem langfristig festgehalten werden. Wichtig beim Kauf ist dabei vor allem die Bildqualität, wobei auch das hauptsächliche Abspielgerät berücksichtigt werden sollte. Dabei ist zu empfehlen, Camcorder zu kaufen, die mit der gleichen Auflösung aufnehmen wie der Fernseher oder Beamer, an den die Kamera letztlich angeschlossen werden soll.

Sehr beliebt ist es aber auch, aufgenommenes Material auf den PC zu übertragen und dort weiter zu bearbeiten. In einem solchen Fall kann es nützlich sein, wenn ein Camcorder aufgenommenes Material direkt selbst komprimieren kann. Das spart Platz auf der Speicherkarte oder der Festplatte, wodurch mehr Aufnahmen auf den Speicher passen.

Auch das Zubehör ist bei einem Camcorder wichtig, denn ohne ein Speichermedium, ganz gleich ob Videokassette oder Speicherkarte, können die meisten Camcorder gar nicht erst verwendet werden. Zusatzakkus sorgen hingegen dafür, dass auch bei längeren Einsätzen immer genug Strom für das Gerät vorhanden ist. Eine große Auswahl an Camcordern sowie Zubehör finden Interessenten bei ebay. 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden