Tipps für den Schulbedarf: Federmappen und Schlamperrollen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tipps für den Schulbedarf: Federmappen und Schlamperrollen

Grundausstattung von Lehrenden und Lernenden

Wenn am Ende des Sommers das neue Schuljahr immer näher rückt, rücken sie in den Vordergrund: Artikel rund um den Schulbedarf. Dabei ist es egal, ob es sich um Vorschüler, Grundschüler, Mittel- oder Realschüler, Schüler an Gymnasien, Studenten, Schüler sämtlicher weiterführenden Hochschulen oder sogar Lehrer, Doktoren oder Professoren handelt: jeder von ihnen benötigt einen Platz, um Füller, Kugelschreiber, Wachsmalkreiden, Bleistifte, Tintenkiller, Buntstifte, Filzstifte, Aquarellstifte, Füllfederhalter, Kalligraphie-Sets, Kleber, Schere und viele weitere Utensilien geordnet, gesammelt und/oder bruchsicher zu verstauen. So verschieden wie die Werkzeuge zum Zeichnen, Malen und Schreiben sind, so unterschiedlich sind auch ihre Behältnisse: Federmappen und Schlamperrollen gibt es in unzähligen Ausführungen, die sich in Material, Farbe, Form, Größe und Stauraum nahezu grenzenlos differenzieren. Je nachdem, was Sie aufbewahren, sortieren oder transportieren wollen, bieten sich Ihnen verschiedenste Möglichkeiten. Daher sollten Sie sich beim Kauf individuell nach Anlass und Verwendungsabsicht entscheiden.

Das Modell macht den Unterschied: Federmappe oder Schlamperrolle

Wenn Sie die Begriffe Federmappe und Schlamperrolle hören, klingen diese im ersten Moment natürlich völlig unterschiedlich. Sie erzeugen aber im Kopf vieler Menschen ähnliche Assoziationen über Schulbedarf und Mäppchen. Aber: Mäppchen ist nicht gleich Mäppchen. Es gibt Unterschiede, über die Sie sich beim Kauf im Klaren sein sollten.

Federmappe

Die Federmappe, auch Federmäppchen oder Federtasche genannt, ist eine für gewöhnlich quaderförmige Mappe, die sich mit dreiseitigem Reißverschluss verschließen, öffnen und aufklappen lässt. Es gibt Modelle in zweifacher, dreifacher oder sogar vierfacher Ausfertigung, was bedeutet, dass das Mäppchen sich zweifach, dreifach beziehungsweise vierfach aufklappen lässt und somit mehr Ordnung und Stauraum bietet. Aufbewahrt werden Schreib- und Zeichenutensilien in eigens dafür angebrachten Laschen oder Einschubmöglichkeiten. Besondere Modelle besitzen sogar Fächer für Stundenpläne oder Spiegel.

Schlamperrolle

Die Schlamperrolle wird umgangssprachlich auch Schlampermäppchen oder Faulenzer genannt. Charakteristisch ist die zylinderähnliche, runde Form. Es gibt Modelle mit einem Reißverschluss an der Oberseite, mit einem Reißverschluss rund um die Oberkante oder Modelle mit mehreren Reißverschlüssen und mehreren Fächern. Die Schlamperrolle hat im Gegensatz zur Federmappe keine oder nur wenige Einschublaschen für Schreibutensilien. Hier werden die Geräte einfach in einem einzigen großen Stauraum aufbewahrt.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Modelle

Nachteil bei der Federmappe sind die Größe und der Zeitaufwand beim Einschieben in die Laschen. Aufgrund des flachen, quaderförmigen Aufbaus benötigen Federmappen häufig viel Platz im Rucksack oder Schulranzen und lassen sich nicht so einfach in jeder Ecke des Rucksacks verstauen. Das Einschieben in die Laschen (meist aus gummiähnlichem Material) benötigt zusätzlich Zeit, da für gewöhnlich jeder Stift einzeln eingeschoben werden muss. Die Federmappe hat jedoch auch ihre Vorteile: sie besticht mit Stabilität, Stauraum und Ordnung. Gestützt durch in der Mappe eingearbeiteten Kunststoff sind Schreib-, Zeichen- und Bastelutensilien vor Druck durch Ordner oder Bücher im Schulrucksack geschützt und gegen Erschütterungen gepolstert. Dadurch, dass das Schreib- und Zeichenzubehör einzeln in den Laschen sicher verstaut ist, wird verhindert, dass sich die Gegenstände gegenseitig abnutzen oder beschädigen. Zusätzlich bietet die Aufbewahrung in Laschen eine übersichtliche Ordnung, so dass bestimmte Farben oder Stifte schnell gefunden werden können. Das Aufklappen der Federmappe bietet zusätzlichen Stauraum und viel Platz. Aber auch die Schlamperrolle hat ihre Vorteile: sie ist häufig kleiner als die Federmappe und passt so bequem in schmale Taschen oder volle Rucksäcke. Außerdem sparen Sie mit der Federmappe Zeit beim Einräumen, da Sie Schreibzubehör einfach in den großen Stauraum hineinverfrachten können. Nachteile sind dabei jedoch, dass die Schlamperrolle häufig nicht so stabil ist und den Schreibgeräten kaum Schutz vor Druck von außen oder Erschütterung bietet. Die Utensilien können beim Transport aneinander reiben und sich gegenseitig abnutzen oder gar beschädigen. Bunt- und Bleistifte können an der Innenwand des Mäppchens scheuern, so dass Krümel von Stiftminen abbrechen oder die Spitzen der Stifte zu Verfärbungen an Mäppchen oder anderen Stiften führen.

Das Material

Federmappen und Schlamperrollen gibt es aus verschiedenen Materialien. Häufig bestehen sie aus Stoff oder Leder, aber auch aus Kunststoffen wie Nylon oder Polyester. Schlamperrollen bestehen oft aus Nylon. Aus Polyester und Leder gibt es gleichermaßen Schlamperrollen wie Federmappen. Preislich sind Modelle aus Leder für gewöhnlich die Spitzenreiter, gefolgt von den kostengünstigeren Kollegen aus Kunststoff und Stoff.

Vor- und Nachteile des Materials

Modelle aus Stoff sind anfälliger für Schmutz, Flecken und Abnutzung, lassen sich jedoch bequem in der Waschmaschine reinigen. Dabei kann es jedoch zu Verblassen der Farbe oder zu Verfärbungen kommen. Außerdem kann bei manchen Mäppchen die Maschinenwäsche zu Beschädigungen führen. Produkte aus Nylon und Polyester zeichnen sich aus durch hohe Widerstandsfähigkeit und einfache Reinigung. Das Material ist nicht so anfällig für Abnutzungserscheinungen wie Stoff und lässt sich einfach mit einem feuchten Tuch abwischen. Die Farben bleiben lange satt und kräftig. Da sich das Material künstlich herstellen lässt, sind diese Mappen meist kostengünstig in der Anschaffung. Federmappen und Schlamperrollen aus Leder bestechen meist durch ihr edles Design. Es gibt beispielsweise Modelle aus Naturleder oder Kunstleder, aus Rinderleder und Büffelleder. Da es sich bei Leder um ein Naturprodukt handelt, sind Verfärbungen durch Luft und Feuchtigkeit nicht ausgeschlossen. Häufig besitzen Ledermodelle gerade bei Neuanschaffung materialbedingt noch einen intensiven Geruch. Regelmäßige Pflege kann vor Beschädigung schützen, jedoch sind Ledermappen nicht so widerstandsfähig wie Mappen aus Kunststoffen. Außerdem ist die Farbauswahl bei Produkten aus Leder stark begrenzt. Diese Modelle besitzen meist Naturtöne, Brauntöne oder schwarze Färbung. Federmappen und Schlamperrollen aus Leder sind außerdem oft teurer als entsprechende Modelle aus Nylon oder Polyester. Egal, aus welchem Material das Mäppchen besteht, für das Sie sich entscheiden: Sie sollten in jedem Fall die Produkt-, Reinigungs- und Pflegeanweisungen des Herstellers beachten, wenn Sie Wert auf Farbentreue und lange Haltbarkeit legen.

Design und Individualität

Schlamperrollen aus Stoff besitzen oft individuelle Designs. Angenähte Täschchen, besonders farbige oder gemusterte Stoffe oder sogar Modelle, die Stofftieren ähneln sind nur einige wenige Beispiele. Gerade kleinen Kindern im Kindergartenalter oder Mädchen gefallen derartige Ausfertigungen besonders gut. Allerdings sollten Sie beim Kauf von stofftierähnlichen Mäppchen darauf achten, dass diese zwar besonders aussehen und aus plüschigem, angenehmen Material bestehen, in Taschen oder Rucksäcken jedoch mehr Platz benötigen als schlichtere Modelle. Wenn ihnen der nötige Raum nicht zusteht, kann es leicht passieren, dass beispielsweise bei einem Mäppchen in Löwenform plötzlich dem Löwengesicht ein Auge fehlt oder der wuschelige Schwanz in einem Ordner oder Buch hängenbleibt und einreißt. Mäppchenmodelle, die nicht plüschtierähnlich und damit bescheidener und einfach sind, kann mit speziellen Textilmalstiften anderweitig oder zusätzlich Individualität verliehen werden. Schlamperrollen aus Kunststoffen sind widerstandsfähiger und pflegeleichter, besitzen dabei aber häufig ein nicht so individuelles, plüschiges oder extravagantes Design wie ähnliche Produkte aus Stoff. Allerdings verzieren gerade junge Menschen Kunststoff-Faulenzer oft mit zahlreichen bunten, teilweise auch selbstgebastelten Buttons, die aufgrund der Dünne des Materials des Mäppchens einfach daran angebracht werden können. Natürlich sollten Sie dann beim Einpacken des Mäppchens in Tasche, Schulranzen oder Rucksack darauf achten, dass es nirgends hängen bleiben und dass das Metall des Buttons nirgends scheuern kann. Kratzer auf der Metallfläche machen individuelles Design sonst schnell zunichte. Neben Buttons werden auch Anstecknadeln oder Patches von Jugendlichen häufig verwendet, um der eigenen Schlamperrolle ein ganz persönliches Aussehen zu verleihen. Sofern Pins, Buttons und Patches nicht festgenäht oder angeklebt sind, lassen sie sich jederzeit auswechseln, versetzen oder verändern, so dass das Design des Mäppchens dem derzeitigen Geschmack, den Interessen und der Stimmungslage angepasst werden kann. Auf Mäppchen aus Polyester oder Nylon hinterlassen angesteckte Accessoires kaum Spuren, während auf Ledermäppchen oft noch Löcher der Nadeln zu sehen sind, auch wenn zum Beispiel der Button schon längst entfernt wurde. Ledermäppchen, egal ob Schlamperrolle oder Federmäppchen werden von Jugendlichen auch häufig mit Sprüchen oder Zeichnungen bemalt, um ihnen Einzigartigkeit zu verleihen. Motive, die mit Tinte oder Kugelschreiber auf das Lederprodukt geschrieben wurden, lassen sich jedoch nicht oder nicht ohne bleibende Schäden entfernen. Federmäppchen namhafter Hersteller besitzen häufig aufgedruckte Designs passend zu Schulranzen oder Rucksäcken und bieten dadurch einen Wiedererkennungswert. Oft sind auch berühmte Charaktere aus Serien oder Filmen auf die Mäppchen abgedruckt, wodurch sie einen hohen Beliebtheitsgrad bei Grundschuldkindern erzielen. Erwachsene und junge Erwachsene, legen statt auf Individualität oder Filmhelden für gewöhnlich mehr Wert auf schlichtes Design, Eleganz und praktikables Handling. Sie würden daher eher Schlamperrollen und Federmäppchen aus Natur- oder Kunstleder kaufen.

Geschmack und Funktionalität entscheiden

Zusammenfassend wird klar, dass beim Kauf von Schlamperrollen und Federmäppchen neben dem Geschmack vor allem die Funktionalität entscheidet. Beides ist abhängig von Alter und Beschäftigung der jeweiligen Person. Vorschüler und Grundschüler sind mit stabilen, ordnungsfreundlichen, kostengünstigen Federmäppchen wahrscheinlich besser bedient als mit hochwertigen, teuren Schlampermäppchen aus echtem Leder. Ein Kunststudent, der unzählige verschiedene Stifte, Pinsel und sonstige Werkzeuge verwendet, bewahrt diese vielleicht lieber gesammelt in einer großen Schlamperrolle auf und breitet sie allesamt vor sich aus auf dem Tisch, der Werkbank oder dem Boden aus, wenn er beginnt, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Bei ihm wird das Aussehen des Stiftbehältnisses weniger eine Rolle spielen als bei einem jugendlichen Mädchen, das versucht, sich durch Individualität und Ausdruck einen Platz in der Welt zu schaffen. Natürlich können Sie auch mehrere Modelle kombinieren, beispielsweise eine Schlamperrolle für stabile, bruchsichere Filzstifte, die nicht krümeln und ein Federmäppchen für Bleistifte und Buntstifte, in dem sie sicher verstaut werden können und somit besser geschützt sind vor Erschütterung und Bruch. Welches Modell und welche Farbe für die jeweilige Person am besten geeignet ist, kann also mehr Überlegung in Anspruch nehmen, als Sie vielleicht zu Beginn dieses Artikels vermutet haben.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden