Tipps für den Kauf von antiker Puppenkleidung

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tipps für den Kauf von antiker Puppenkleidung

Historische Puppen gut angezogen: So gelingt der Kauf antiker Puppenkleidung

Puppen in miniaturisierter Menschengestalt begleiten schon seit Jahrhunderten Kinder und Erwachsene. Während die ersten heute bekannten Puppen kultischen Zwecken dienten und religiöse oder magische Bedeutung zugesprochen bekamen, kamen etwa im Mittelalter die ersten Puppen als Kinderspielzeug auf. Je nach gesellschaftlichem Status und je nach Wohlstand der kleinen Besitzer wurden sie zum Teil aus vergänglichen Materialien wie Stroh oder Stoffresten hergestellt, zum Teil aber auch als kunstvolle Handwerksarbeiten gefertigt. Damit die Puppen auch standesgemäß und passend zur Jahreszeit gekleidet werden konnten, kamen früh auch antike Puppenkleidungsstücke auf. Die alte Puppenkleidung wird noch heute gerne gekauft, denn es gibt viele ambitionierte Puppensammlerinnen und -sammler, die antike Puppen besitzen. Wer als Sammler etwas auf sich hält, sorgt selbstverständlich auch für authentisches Zubehör. Dieses und weiteres historisches Spielzeug ist bei eBay in zahlreichen Varianten erhältlich.

Die Vielfalt der Puppenkleider aus verschiedenen Epochen

Den Überblick über die verschiedenen Puppenkleidungsarten zu behalten, ist nicht immer einfach, denn hier haben Sie beispielsweise die Wahl zwischen Puppenkleidung unterschiedlicher Hersteller, verschiedener Größen sowie diverser Stilrichtungen und Epochen. Damit Ihnen der Einkauf der antiken Puppenkleidung dennoch etwas leichter von der Hand geht, wurde der vorliegende Einkaufsratgeber entwickelt. Er informiert über die wichtigen Punkte, die Sie beim Kauf antiker Puppenkleidung beachten sollten und stellt die Kernfragen, auf die es bei einem solchen Kauf ankommt. Haben Sie sich intensiv mit der Thematik beschäftigt, wird es Ihnen sicherlich leicht fallen, im Anschluss an die Lektüre die passenden Stücke auszuwählen. Ihre historischen Puppen werden anschließend sicherlich hervorragend gekleidet sein.

Für welche Art von Puppe soll die historische Puppenkleidung sein?

Die erste Frage, die Sie sich stellen sollten, können Sie sicherlich leicht beantworten. Hier geht es darum, welcher Kategorie Ihre historische Puppe zuzuordnen ist. Die Art der Puppe lässt bereits weitgehend auf den Stil schließen, den die benötigte antike Puppenkleidung haben sollte.

Vielleicht haben Sie zum Beispiel eine alte Babypuppe in Ihrer Sammlung, die neu eingekleidet werden soll. Dann sollte Ihre Suche nach Kleidung in Richtung historischer Baby-Puppenbekleidung gehen. Mützen, Hütchen, Strampler, verspielte Baby-Blusen oder hochwertige Puppen-Taufkleidchen können dann ebenso für Sie in Frage kommen wie Baby-Puppensöckchen oder Baby-Schühchen aus längst vergangenen Zeiten.

Ein weiteres Beispiel für Puppen-Arten sind Puppen für die Puppenstube bzw. das Puppenhaus. Hierbei handelt es sich naturgemäß um besonders kleine Exemplare, für die es jedoch ebenfalls ein breites Bekleidungssortiment gibt. Antike Kleidung für Puppenstuben-Puppen war in jedem Jahrhundert und auch in jedem Jahrzehnt etwas anders gestaltet. Dies bezieht sich sowohl auf Farben und Muster als auch auf die Materialien, aus denen die historische Puppenkleidung hergestellt war. Bei der Puppenkleidung für Puppenstuben-Puppen sollten Sie sich idealerweise auch an der Einrichtung des Puppenhauses orientieren.

Welche antiken Kleidungsstücke sollen Ihre historische Puppe zieren?

Eine weitere wichtige Frage, die auf Beantwortung drängt, ist die nach der Art des Kleidungsstücks, das Sie kaufen möchten. Vielleicht besitzen Sie beispielsweise eine Puppe von Käthe Kruse oder von Schildkröt, die bereits einen Rock oder eine Hose trägt, die aber über kein passendes Oberteil mehr verfügt. Vielleicht möchten Sie Ihre Puppe auch jahreszeitlich passend ankleiden und das Sommer-Outfit der historischen Puppe im Winter gegen eine warme Jacke und einen langen Rock oder eine gefütterte Hose tauschen?

Die heute verfügbare Auswahl wird Sie auch hier zufrieden stellen können. Ihrem Bedarf entsprechend finden Sie hier nicht nur alte Puppenschuhe oder Puppenhosen und -röcke. Sie können auch spezielle Puppenbekleidung für bestimmte Puppenarten erwerben – unter anderem historische Puppen-Strampelchen von Schildkröt für Ihre historische Babypuppe.

Auch Trachtenanzüge, Trachtenkleider bzw. Dirndl für Puppen oder Kleidung für spezielle Anlässe wie Taufkleider und Taufanzüge können Sie erwerben und Ihre Puppen damit stilecht und authentisch ausstatten.

Antike Puppenkleidung nach der benötigten Größe auswählen

Auch wenn die Kleidungsstücke für Puppen, die Sie bereits auf den ersten Blick entdeckt haben, bezaubernd sind – die schönste Puppenkleidung kann ihren Zweck nicht erfüllen, wenn die Größe nicht stimmt. Bedenken Sie bei Ihrer Auswahl bitte nicht nur die Größe, sondern auch die Bauform Ihrer Puppe. Da es sich hierbei eben doch nicht um wirkliche kleine Menschen handelt, die sich relativ flexibel an- und auskleiden lassen, ist dies ein wichtiger Punkt. Lassen sich beispielsweise die Arme und Beine Ihrer historischen Puppe nicht oder nur schwer bewegen, so müssen Sie beim Kauf der historischen Kleidung auf Flexibilität achten.

Damit sich die antike Puppenkleidung besser anziehen lässt, haben sich viele Hersteller schon damals einiges einfallen lassen. So können manche historischen Stücke hinten komplett geknöpft oder mit einem Reißverschluss geöffnet und verschlossen werden. Neuere Exemplare sind oft mit Klettverschlüssen ausgestattet, die ein einfaches An- und Auskleiden möglich machen.

Der Blick auf die Größe ist und bleibt jedoch das wichtigste Auswahlkriterium in Sachen Passform. Erhältlich ist beispielsweise historische Puppenkleidung für den Größenbereich 15 cm – ebenso wie viele andere Größenvarianten.

Puppenkleidung vergangener Zeiten nach Jahrhunderten oder Jahrzenten finden

Wenn Sie auf der Suche nach historischer Puppenkleidung sind, sollten Sie sich auch am Alter und am Umfeld der Puppe orientieren. Dies fällt sicherlich leichter, wenn Sie bereits weitere Puppen oder ein passendes Puppenhaus zu Ihrer Puppe besitzen. Ist letzteres beispielsweise in einem bunten Flower-Power-Stil der 1970er Jahre gehalten, könnten Sie Ihren Puppenstuben-Puppen neue Schlaghosen oder leuchtend bunte Kleider kaufen. Handelt es sich dagegen um ein Biedermeier-Puppenhaus aus antiken Beständen, so ist der Empire-Stil bei der Puppenkleidung angesagt. Reifröcke und Sonnenschirme, lange Kleider und beeindruckende Hüte helfen dabei, das Puppenhaus mit seinen Puppen stilecht auszustatten.

Ob Sie Puppenkleidung der 1970er Jahre finden möchten oder sich für Puppenkleidung aus der Zeit vor 1970 interessieren, bleibt selbstverständlich Ihnen überlassen. So könnten Sie natürlich auch Kleidungsstücke völlig neu und kreativ miteinander kombinieren. Ein Jäckchen aus heutiger Zeit kann auch die Babygarderobe einer antiken Babypuppe sehr gut ergänzen und es kann auch eine spannende Angelegenheit sein, eine Puppenhauspuppe mit 80er-Jahre-Outfit in einem Jugendstil-Puppenhaus zu platzieren. So gelingen fantastische Zeitreisen auf kleinstem Raum ganz problemlos.

Diese Hersteller stellten in der Vergangenheit Puppen und Puppenkleidung her

Wenn Sie historische Puppenkleidung kaufen und wenn Sie sich für Sammlerpuppen interessieren, dann erfahren Sie auch viel über die Geschichte der damaligen Zeit. Nebenbei erhalten Sie auch einen Einblick in die Unternehmensgeschichte bedeutender Puppenhersteller. Namen wie Käthe Kruse oder Schildkröt sind Ihnen sicherlich ein Begriff, wenn Sie sich für hochwertige historische Puppen interessieren. Sind Sie dagegen eher an historischen Puppen aus noch nicht ganz so lange zurückliegenden Zeiten interessiert, sind Sie sicherlich auch offen für die Geschichte von Unternehmen wie Matell.

Wertvolle Puppen von Käthe Kruse

Die Puppen von Käthe Kruse gehören im deutschsprachigen Raum ohne Zweifel zu den begehrtesten. Die Klassiker der Puppengeschichte wurden von Käthe Kruse erfunden, einer Berlinerin, die das Spielzeug zunächst nur für ihre eigene kleine Tochter entwickelte. Der Wunsch des Kindes war es, dass seine neue Puppe wie ein echtes Baby sein sollte. Mit der Puppe zu kuscheln gehörte für sie dazu. Da der Markt seinerzeit – man schrieb das Jahr 1905 – ausschließlich sehr harte Puppen aus festen Materialien anbieten könnte, griff die Mutter kurzerhand selbst zu passenden Materialien und nähte die erste Käthe-Kruse-Puppe aus einem weichen Handtuch. Gefüllt wurde der Körper mit etwas Sand. Nachdem das erste, leider nicht ganz so haltbare Exemplar, das übrigens eine Kartoffel als Kopf trug, das Zeitliche gesegnet hatte, sorgte Käthe Kruse für Nachschub und verbesserte ihre Herstellungstechniken und die eingesetzten Materialien immer weiter. Im Jahr 1919 gab es eine erste öffentliche Präsentation der Puppen, die mit ihrer Art den Ansprüchen der Reformpädagogik entsprachen und als völlig neuartige Puppen galten. Noch heute sind die Puppen aus dem Hause Käthe Kruse – die neuen wie die historischen – sehr beliebt. Sie können auch historische Exemplare – beispielsweise Puppen und Puppenkleidung aus der Hampelchen-Reihe von Käthe Kruse – bei eBay als antike Exemplare erwerben.

Die vielseitigen Schildkröt-Puppen

Ein weiteres sehr renommiertes Puppenhersteller-Unternehmen ist Schildkröt. Wie Käthe Kruse ist auch Schildkröt heute noch aktiv und auch historische SK-Puppen nebst Kleidung zählen zu den begehrten Sammlerexemplaren. Hergestellt wurden die kleinen Spielzeugpersonen zunächst von der Rheinischen Gummi- und Celluloidfabrik, die ihren Sitz in Mannheim-Neckarau hatte. Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1873 gegründet und hatte sich zunächst einen Namen als Hersteller von unterschiedlichsten Celluloid-Produkten gemacht. Auch Puppen gehörten früh zum Sortiment. Darüber hinaus wurden auch andere Puppenhersteller wie beispielsweise Kämmerer & Reinhardt oder J. D. Kestner jun. oder König & Wernicke mit Puppenkopf-Rohlingen beliefert. Das Besondere an den Schildkrötprodukten war das Material, denn Celluloid ist sehr widerstandsfähig und bricht nicht, darüber hinaus lässt es sich gut abwaschen und ist sowohl farbecht als auch hygienisch unbedenklich. Im Gegensatz zu den frühen Porzellanpuppen konnten Kinder hiermit also wesentlich sorgloser spielen, ohne sich um ihre kleinen Begleiter sorgen zu müssen.

Eine Legende - Matell's Barbie

Zu den berühmten Puppen aus dem Hause Matell gehört eine, die sicher auch Ihnen ein Begriff ist: Die Barbie. Auch wenn sie auf noch keine ganz so lange Vergangenheit zurückblicken kann wie ihre „Kolleginnen“ von anderen Herstellern, ist auch die Barbie eine Puppe mit Geschichte. Das erste Exemplar kam in den USA im März 1959 auf den Markt – sie wurde bei der Spielwarenmesse „American Toy Fair“ in New York präsentiert. Das wichtigste Merkmal der Barbie war und ist ihre umfangreiche Garderobe. Passend zu so gut wie jedem Modetrend wurde – und wird auch heute noch – ein passendes Kleidungsstück für die Barbie hergestellt. So ist der Blick auf die historische Barbie-Kleidung heute auch eine spannende Zeitreise in die Modewelt der Vergangenheit. Eine schöne Möglichkeit, etwas über Textildesign zu erfahren und gleichzeitig das Hobby des Puppensammelns zu intensivieren. Historische Puppenkleidung für Ihre Barbiepuppen erhalten Sie gerade aufgrund der Vielzahl an Modellen problemlos bei eBay.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden