Tipps für den Kauf von antiken Schmuckschatullen und -kästchen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tipps für den Kauf von antiken Schmuckschatullen und -kästchen

Was ist für Ihre Bedürfnisse sinnvoll?

Entscheidend ist zunächst, für welchen Zweck Sie Döschen, Kästchen und Schatullen anschaffen möchten. Nur als Aufbewahrungsort für Ihre Eheringe? Oder benötigen Sie genug Platz für verschiedene Ohrringe, eine Auswahl von Ringen sowie Broschen, Ketten und Colliers? Solche Überlegungen vorab anzustellen kann sehr hilfreich sein, denn jede Epoche, von Barock und Biedermeier über Jugendstil bis Art déco, hat antike Schmuckschatullen hervorgebracht, die für unterschiedlichste Ansprüche konzipiert waren. Dekorative Kästchen für einen größeren Damenring mit Schmuckstein und höchstens zwei Ohrringen, die nicht allzu groß sind, befinden sich ebenso darunter wie mittelgroße Produkte bis hin zu aufklappbaren Holzschatullen, die kleine, ganz reizende Schubladen nicht vermissen lassen.

Weitere Überlegungen vor dem Kauf

Natürlich ist es ebenfalls sinnvoll, den zukünftigen Aufstellort in Betracht zu ziehen. Suchen Sie ein antikes Kästchen, welches das private Schlafzimmer schmücken soll, oder eine Schatulle, die ein repräsentatives Wohnzimmer dekorieren kann - eventuell sogar so, dass Gäste ihre Eigenschaft als Aufbewahrungsort für Preziosen auf Anhieb gar nicht erkennen?

Anschließend stellt sich die Frage, welcher Art das Innenleben eines solchen Kastens, Kästchens oder vielleicht Döschens sein soll. Benötigen Sie Fächer, die das antike Produkt praktisch unterteilen? Muss Ihre Lieblingsschatulle gepolstert oder mit Samt ausgelegt sein? Das hat bereits Auswirkungen darauf, aus welchem Material Ihre Schmuckschatulle gearbeitet sein soll, denn ungeachtet ihres Herstellungsalters ist Schatulle nicht gleich Schatulle: Holz, Holz mit dekorativen Intarsienarbeiten, Silber, Bronze, Kupfer, Messing, Metall-Stoffkombinationen bis hin zu Porzellan fanden und finden Verwendung bei den teils schlichten und teils extravaganten Designs der unterschiedlichen Epochen und Hersteller.

Schmuckschatullen aus Holz: Vielfältige Aufbewahrungskonzepte für unterschiedlichste Geschmäcker

Sammler antiker und prächtiger Intarsienschatullen wissen den Variantenreichtum von Holzschatullen zu schätzen. Von dem kleinen Holzdöschen mit mehreren Miniaturfächern über einen Holzkasten, der ein regelrechtes Aufbewahrungssystem und Schubfächer für Ringe und diverse andere Preziosen bietet, bis hin zu truhenähnlichen Modellen, die einfach nur viel Raum für alles Mögliche bieten: Der Werkstoff Holz ist für praktische und dekorative Zwecke gleichermaßen ideal. Dabei sollten Sie beachten, dass verschiedene Händler bei eBay nicht nur tatsächlich antike Artikel im Sortiment führen, sondern auch Schmuckkästen im Antiklook. Wirklich antike Arbeiten können Sie anhand einer aufgeführten Jahreszahl oder der genannten Epoche erkennen.

Schmuckschatullen aus Porzellan: Edel, markant und besonders reizvoll

Porzellandosen und -schatullen sind oftmals reich verziert, farbenfroh und mit wunderschönen Figuren gearbeitet. Zwar können Dosen aus Porzellan, wie Holzschatullen auch, mit Samt ausgekleidet werden. Dennoch sollten Sie, um mechanischen Deformationen an Ihrem Schmuck vorzubeugen, etwas Filz oder ein weiches Tuch unter respektive zwischen die einzelnen Kleinode in Ihrer Porzellanschatulle legen. Als Aufbewahrungsort für größere Mengen an Schmuck, etwa Uhren und Colliers, eignen sich Porzellandosen aufgrund ihres, im Vergleich zu großen Holzprodukten, relativ kleinen Platzangebotes weniger. Dafür sind sie ausgesprochen dekorativ und finden auf jedem Tisch, Sekretär oder Schminktisch Platz.

Schlicht, schmückend oder gar extravagant: Schmuckkästen und -schatullen aus verschiedenen Metallen

Metalle finden nicht nur bei der Herstellung von Schmuck ausgiebig Verwendung. Zur Verwahrung von Kleinoden sind seit langer Zeit Metallkästen und -schatullen in Gebrauch, die sowohl unterschiedlich wertvoll und dekorativ sind als auch bestimmte Eigenschaften aufweisen, die man beim Kauf berücksichtigen sollte. Metalle in Reinform werden fast nie verarbeitet. Zur Herstellung von Metallgegenständen bedient man sich sogenannter Legierungen, die aus verschiedenen Metallen in unterschiedlichen Mengenanteilen bestehen.

Schmuckschatullen und-kästen mit Kupfer

Kupfer-Zinn-Legierungen sind unter dem Namen Bronze bekannt und gaben der Bronzezeit, der bekannten Epoche der menschlichen Frühgeschichte, ihren Namen. Die Vorteile von Bronze liegen auf der Hand: Das Material ist leicht zu verarbeiten und zudem korrosionsbeständig. An einer antiken Schmuckschatulle aus Bronze können Sie nach einem Kauf somit noch lange Freude haben. Der Werkstoff wurde zudem bei der Herstellung von Schatullen häufig zur Dekoration verwendet. Kombinationen mit anderen Materialien wie beispielsweise Porzellan ergeben ein besonders harmonisches Bild: Ein bunt bemalter Porzellankorpus kann mit Scharnieren, Henkeln und Figuren aus Bronze ausgesprochen wertig aussehen. Eine massive, vielleicht sogar ein wenig wuchtige Schmuckschatulle, wirkt als Dekoration heller Räumlichkeiten besonders vornehm und markant.

Die Legierung von Kupfer und Zink wird als Messing bezeichnet, wobei ein daraus gearbeitetes Schmuckkästchen umso heller wird, je höher der Zinkanteil der Metallverbindung ist. Der goldähnliche, helle Schimmer von Messing macht das Material sowohl für die Schmuckherstellung als auch für die Fabrikation von Ziergegenständen wie Tellern oder Löffeln attraktiv. Daher ist es kaum verwunderlich, dass antike Messingschatullen überaus ansehnlich wirken können. Als Beschlag auf Schmuckkästen aus Holz oder anderen Materialien erscheint Messing besonders edel. Soll Ihre Schatulle als Blickfang fungieren, etwa im Wohnzimmer, dann ist ein schön gearbeitetes Produkt aus diesem Material sehr empfehlenswert.

Da Kupfer Hauptbestandteil sowohl von Bronze als auch von Messing ist und zudem in recht reiner Form verarbeitet werden kann, kommt es bisweilen vor, dass antike Produkte, die vom Anbieter nicht eindeutig als Bronze-, Messing- oder Kupferschatullen identifiziert werden können, allesamt dem Begriff Kupferschatulle zugeordnet werden. Der Qualität des Produktes tut dies jedoch keinen Abbruch: Das Halbedelmetall Kupfer verhilft Bronze und Messing gleichermaßen zu bleibendem Wert.

Schmuckschatullen und -kästen aus Silber

Schmuckschatullen und -kästchen aus Silber sind bei eBay sowohl in der Größe eines Pillendöschens als auch in den Abmessungen eines Schuhkartons erhältlich. Natürlich ist Silber als Edelmetall besonders wertvoll und so können Schmuckkästen aus diesem Material nicht nur die Zierde eines jeden Wohn-, Schlaf- oder Ankleidezimmers, sondern ebenfalls eine kleine Geldanlage sein.

In diesem Fall ist es sinnvoll, dass Sie das Gesamtgewicht des verarbeiteten Metalls als auch seinen Feingehalt an Silber kennen. Dieser wird in Tausendstelanteilen angegeben. Silber mit 999 Tausendstelanteilen an der Metalllegierung ist wertvoller als beispielsweise Silber mit 625 Tausendstelanteilen. Durch den farbbestimmenden Charakter von Silber ist dieser Feingehalt äußerlich nicht unbedingt erkennbar. Sollte das Gewicht der Schmuckschatulle im Angebot nicht erwähnt sein, kann Ihnen eine Rückfrage beim jeweiligen Händler Klarheit verschaffen.

Wenn Sie sich für 925er Silber entscheiden, das sogenannte Sterlingsilber, ist Ihnen ein recht hoher Edelmetallanteil sicher, der für den bleibenden Wert Ihrer Schatulle sorgt.

Da Silber in Kontakt mit Schwefelverbindungen aus der Atemluft oxidiert, ist es empfehlenswert, dass Sie sich mit dem Kauf eines solchen Schmuckstücks ein Reinigungsmittel für Silber anschaffen. Somit erhalten Sie den unwiderstehlichen Glanz des Produktes.

Barock, Biedermeier, Jugendstil, Art déco: Unterstreichen Sie mit Schmuckschatullen aus verschiedenen Epochen Ihren individuellen Stil

Barocke Kleinode in Form von Schmuckschatullen sind ebenfalls eine interessante Geldanlage und von Sammlern heiß begehrt. Diese reizenden Arbeiten wurden vorwiegend aus Holz gefertigt. Intarsienarbeiten, Bemalungen oder anderweitige kunstvolle Ausschmückungen und Verarbeitungen sind für die besonders wertig aussehenden Schmuckkästen charakteristisch. Ein Aufstellort im Schlafzimmer ist für diese handwerklich perfekten Arbeiten oftmals schon zu schade. In einer Vitrine, auf einer edlen Kommode oder einem prächtigen Flügel machen die Schatullen eine besonders gute Figur. Mit edlen Preziosen befüllt, bereiten sie gleich doppelt Freude, denn für die Epoche des Barock ist das Aufkommen von Diamanten als geschliffene Schmucksteine charakteristisch. Kirchenpracht und die bestmögliche Präsentation des persönlichen Wohlstands prägten das siebzehnte und achtzehnte Jahrhundert ebenfalls. Kurz: Mit dekorativen Schatullen dieses Zeitalters holen Sie sich eine mondäne Note in Ihr Heim.

Schmuckschatullen und -kästen aus der Biedermeier-Zeit

Eine Rückbesinnung auf das familiäre, häusliche Umfeld kennzeichnet die Epoche des Biedermeier. Schmuckstücke aus dieser Zeit des Wiener Kongresses von 1815 bis 1848 sprechen zwar eine durchaus andere, ja sogar prunkvollere Sprache. „Rückbesinnung auf das Häusliche“ heißt in diesem Fall aber: Schmuckschatullen des Biedermeier sind elegant, praktisch, selten protzig und wissen die wertvollen Kleinode eines jeden Schmuckliebhabers sicher und, in manchen Fällen, fast unscheinbar zu verwahren. Im Inneren der Biedermeierschatullen sind häufig sinnvolle Unterteilungen in einzelne Fächer zu finden, welche etwaige Schmuckstücke übersichtlich trennen.

Schmuckschatullen und -kästen im Jugendstil

Geschwungene und fließende Linien, häufig in Form wallender Haare idealisierter Frauengestalten, und zierliche, bisweilen auch markante Blumenmuster sind für die Jahrhundertwende vom neunzehnten zum zwanzigsten Jahrhundert, den sogenannten Jugendstil, typisch. Schatullen dieses Zeitalters sind zumeist dezent, dekorativ und werden dem Harmoniebedürfnis der Zeitgenossen dieser Epoche durch ihre stimmige Gestaltung mehr als gerecht. Authentische Schmuckkästchen aus der Zeit des Jugendstils sind daher mehrheitlich einfach gehalten. Moderne Interpretationen von Schmuckschatullen der Epoche, mit weiblichen Aktdarstellungen oder Feengestalten im ansprechenden Antiklook, sind bei eBay ebenfalls erhältlich, jedoch zumeist nicht antik.

Schmuckschatullen und -kästen im Stil des Art déco

Dekorativ, unverkennbar auffallend, avantgardistisch und selbstbewusst sind die verschiedenen Designs der Schmuckkästen aus dem Zeitalter des Art déco. Auffällig ist in den 20er bis 40er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts die Verwendung unterschiedlichster Materialien, mit welchen trotz der zeittypischen, künstlerischen Diversität ein einheitliches Ziel erreicht wird: Markanter Stil und eine unnachahmlich dekorative Note. Dazu verpflichtet nicht zuletzt schon der Name der Epoche, die mit „dekorative Kunst“ übersetzt werden kann.

Antike Schmuckschatullen: Was ist noch zu beachten?

Ein wichtiger Punkt, der im Rahmen dieses Ratgebers aufgrund der Fülle verschiedenster Schatullenmodelle aus unterschiedlichen Zeitaltern nicht erschöpfend beantwortet werden kann, ist die Frage nach dem konkreten Innenleben des jeweiligen Produktes.

Wenn Sie bereits klare Vorstellungen davon haben, was Sie in Ihrem Schmuckkästchen verwahren wollen, sollten Sie vor dem Kauf sicherstellen, dass Ihr zukünftiges Lieblingsstück auch die Menge an Schmuck, Uhren oder anderer Utensilien aufnehmen kann, die Sie dafür vorgesehen haben. Fragen Sie bei Unklarheiten unbedingt den betreffenden Verkäufer nach Details. Nur dieser kann Ihnen verlässliche Angaben machen.

In diesem Zusammenhang ist auch die Frage nach einer Unterteilung Ihrer Schmuckschatulle besonders wichtig. Haben Sie Kostbarkeiten, beispielsweise ein Collier, Designschmuck oder Uhren, die eine größere Fläche oder ein bestimmtes Volumen benötigen, können Sie diese in einem verhältnismäßig großen Schmuckkästchen nicht unterbringen, sofern dieses für Ihre Bedürfnisse unpassend aufgeteilt ist. Erkundigen Sie sich in diesem Fall, ob das Ordnungssystem der Schatulle herausnehmbar oder eingearbeitet und fest verankert ist. Bei Schatullen aus allen Materialien, Metalle eingeschlossen, sind beide Varianten möglich.

Sobald Sie sich über diese Punkte im Klaren sind, steht dem Kauf Ihrer dezenten, praktischen oder mondän wirkenden Schatulle bei eBay nichts mehr im Weg.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden