Tipps für den Kauf von TV-, Video- und Audio-Artikeln

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tipps für den Kauf von TV-, Video- und Audio-Artikeln

Der Bereich TV, Video und Audio zeichnet sich durch seinen großen Facettenreichtum aus. Um den Überblick zu behalten und wichtige Anregungen für den Kaufprozess zu erhalten, stellen wir Ihnen in diesem Ratgeber die wichtigsten Kauftipps für HiFi-Anlagen, Abspielgeräte und TV-Zubehör vor.

Fernseher: Achten Sie auf Bildschirmgröße, Auflösung und Zusatzfunktionen

Wenn Sie sich für einen Fernseher entscheiden, sollten Sie sich zunächst über die Bildschirmgröße Gedanken machen. Die Größe des Bildschirms wird in der Regel in cm bzw. in Zoll angegeben. Dieser Wert bezieht sich auf die Bildschirmdiagonale. Zur Auswahl stehen Fernseher mit:

  • weniger als 51 cm (20 Zoll)
  • 51 – 74 cm (20 bis 29 Zoll)
  • 76 – 99 cm (30 bis 39 Zoll)
  • 102 – 124 cm (40 bis 49 Zoll)
  • 127 – 152 cm (50 bis 60 Zoll)
  • mehr als 152 cm (60 Zoll)

Soll der Fernseher Ihr Hauptgerät sein, sollte die Bildschirmdiagonale bei mindestens 65 Zentimetern liegen. Fernseher mit kleineren Abmessungen eignen sich sehr gut als Zweitfernseher.

Displaytechnologie: LCD oder Plasma, HD-Auflösung oder HD-ready?

Für die Auswahl des passenden Fernsehers ist es auch wichtig, welche Display-Technologie hier zum Einsatz kommt. Neben LCD und LED werden auch Plasma-Fernseher oder Flachbildfernseher mit OLED-Technik angeboten. LCD-Fernseher lohnen sich dann, wenn Sie häufig bei Tageslicht fernsehen. In einer dunkleren Umgebung kommen dagegen Plasmafernseher gut zur Geltung.

Die Farbqualität des Fernsehers wird mit der Auflösung angegeben. Eine Auflösung von 720p bis 1080p wird als HD bezeichnet. Es gibt aber auch Varianten mit mehr oder weniger Auflösung. Für den normalen Gebrauch sind Varianten mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln (HD ready) vollkommen ausreichend.

Schließlich haben Sie auch die Möglichkeit, sich für einen Fernseher mit 3D-Funktionen oder mit Smart-TV-Funktionen zu entscheiden. So sind viele moderne Fernseher bereits in der Lage, sich mit dem Internet zu verbinden. Die 3D-Technik ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Entweder werden dafür 3D-Brillen benötigt oder das Bild ist auch ohne Brille dreidimensional. Für eine richtige Darstellung sind Sie aber auf die passenden Abspielgeräte angewiesen.

DVD, Blu-ray & Heimkino: Tipps für gute Abspielgeräte und den passenden Heimkino-Beamer

Der Bereich DVD, Blu-ray und Heimkino beinhaltet alles, was für das eigene Heimkino-Erlebnis wichtig ist. Neben den passenden DVD- und Blu-ray-Playern werden auch Festplatten-Rekorder angeboten.
Wichtig bei diesen Abspielgeräten sind die Anschlüsse. Achten Sie dabei darauf, welche Anschlussmöglichkeiten Ihr Fernseher bietet. Als Möglichkeiten kommen Scart, RGB, Composite und S-Video zum Einsatz. Ähnlich facettenreich sieht das Bild bei den Audioausgängen aus. Für eine optimale Audioübertragung sollten Sie auf koaxiale und optische Anschlüsse achten.
Als Faustregel gilt: Je mehr Anschlüsse vorhanden sind, desto vielseitiger lassen sich die Abspielgeräte einsetzen. Bei DVD-Playern ist es außerdem wichtig, wie und welche DVDs abgespielt werden. Neben herkömmlichen Kauf-DVDs sollten auch gebrannte DVDs und wiederbeschreibbare DVDs (RW) erkannt werden. Schließlich ist es wichtig, dass auch Formate wie JPEG, PNG, MP3 und DivX-Videos abgespielt werden können.

Was müssen Sie beim Kauf eines Beamers für das Heimkinoerlebnis beachten?

Einen wichtigen Bestandteil nehmen aber auch die Beamer für das Heimkino ein. Um das Heimkino abzurunden, benötigen Sie Halterungen für den Beamer, Leinwände und gegebenenfalls die passenden Ersatzteile, falls es zu einem Defekt des Beamers kommen sollte.
Beamer sorgen für ein Gefühl wie im Heimkino. Das Besondere: Es können Bilddiagonalen von zwei bis drei Metern erreicht werden. Im Gegensatz zum Fernseher muss das Zimmer aber abgedunkelt werden, um ein optimales Bild zu erhalten. Achten Sie beim Kauf auf die Lebensdauer der Beamerlampe und wie teuer das Ersatzteil ist. Darüber hinaus sollten Sie in der Produktbeschreibung auch genau beachten, wie laut der Projektor im Betrieb ist.
Schließlich ist es sehr wichtig, dass der Beamer mit zahlreichen digitalen und analogen Schnittstellen ausgestattet ist. Wenn Sie den Beamer am PC betreiben wollen, sollten Sie auf folgende Anschlussmöglichkeiten achten:

  • DVI
  • HDMI
  • DisplayPort

WLAN-Module am Beamer sind dann praktisch, wenn der Projektor an der Decke oder an einer anderen unzugänglichen Stelle befestigt wird. So lassen sich die jeweiligen Bildsignale auch kabellos übertragen.

TV-Receiver & Set-Top-Boxen: Empfang von verschiedenen Quellen möglich

Für den optimalen Fernsehgenuss sind Sie auf TV-Receiver & Set-Top-Boxen angewiesen. Unter dieser Kategorie versammeln sich neben Antennen und Receivern für DVB-T-Signale auch Satellitenschüsseln und Signalverstärker.
Das Besondere an DVB-T ist, dass er die digitalen Bildsignale des Fernsehens in analoge Signale umwandeln kann. Mit einem solchen Receiver ist es Ihnen außerdem möglich, Fernsehprogramme ohne Kabel zu empfangen. Wichtig ist, dass Sie sich nicht nur für einen hochwertigen Empfänger, sondern auch für eine gute Antenne entscheiden. Dabei unterscheidet man zwischen Zimmer-, Außen- oder Dachantennen.

Wer hochauflösende Fernsehprogramme empfangen will, ist auf einen HD-fähigen TV-Receiver angewiesen. Mit einer Sat-Anlage sind Sie dagegen unabhängig von Ihrem Kabelbetreiber und können eine Vielzahl an unterschiedlichen Fernseh- und Radioprogrammen empfangen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Satellitenschüssel sowohl das untere Frequenzband mit 10,70 GHz als auch das obere Band mit 12,75 GHz empfangen kann.
Damit die Sat-Anlage funktionieren kann, ist eine Set-Top-Box unerlässlich. Wenn Sie darüber hinaus Bezahlsender nutzen, müssen Sie auf einen Steckplatz für eine sogenannte Smart-Card achten. Hier sind Varianten mit einer integrierten Festplatte erhältlich, die wie ein digitaler Videorekorder genutzt werden können.

TV- & Heim-Audio-Zubehör: Kompatibilität mit Abspielgeräten und Anlagen beachten

Das Zubehör für TV- und Heim-Video setzt sich in erster Linie aus den passenden Audio- und Videokabeln zusammen. Außerdem erhalten Sie hier Fernbedienungen, TV-Ständer bzw. -Wandhalterungen und Reinigungszubehör. Achten Sie beim Kauf des Zubehörs darauf, dass es mit Ihren Abspielgeräten und Anlagen kompatibel ist.

iPods & MP3-Player und das passende Zubehör: Welche Varianten sind erhältlich?

Eine wichtige Kategorie unter den TV-, Video- und Audio-Artikeln nehmen iPods & MP3-Player ein. Hier werden folgende Varianten angeboten:

  • Apple
  • Samsung
  • SanDisk
  • Sony
  • Philips
  • Archos

Das Besondere an den MP3-Playern ist, dass sie klein und kompakt gebaut sind und dennoch eine große Musikbibliothek abspielen können. Achten Sie beim Kauf auf die Größe des internen Speichers.
Eine Sonderstellung nehmen hierbei die MP3-Player von Apple ein. Sie heißen iPod und sind bei der Befüllung mit neuer Musik auf ein kostenloses Programm – iTunes – angewiesen. Gewöhnliche MP3-Player lassen sich dagegen problemlos über die Dateiverwaltung des PCs mit neuer Musik befüllen.

Für die Abspielgeräte wird auch das passende Zubehör angeboten. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die MP3-Player auch mit den jeweiligen Marken kompatibel sind. Beliebtes Zubehör sind sogenannte Dockingstationen. Dabei handelt es sich in der Regel um Uhrenradios mit einem Dock für den iPod oder MP3-Player. So können Sie über das Radio die Musikbibliothek auf dem MP3-Player anhören und gleichzeitig wird der Player geladen. Das Zubehör kann sich aber auch aus einfachen Lautsprechern zusammensetzen.

Bügelkopfhörer oder mobile Ohrhörer: Welcher Kopfhörer ist zu empfehlen?

Um seine Mitmenschen nicht zu stören oder die Musik ganz intensiv zu erleben, greifen viele Menschen zu Kopfhörern. Doch Kopfhörer sind nicht gleich Kopfhörer. Zum einen unterscheidet man hier geschlossene Systeme, die auf den Ohren aufliegen oder sie umschließen, zum anderen werden auch sogenannte Ohrkanalhörer angeboten, die innenliegend sind.
Wer kabellos Musik über Kopfhörer genießen will, entscheidet sich für Funkkopfhörer. Sie werden zusammen mit einer Funkstation geliefert, die an die Anlage angeschlossen wird. Für den mobilen Einsatz sind Bluetooth-Kopfhörer empfehlenswert. Voraussetzung ist aber, dass das Abspielgerät ebenfalls mit Bluetooth ausgestattet ist.

Was ist beim Kauf von neuen Kopfhörern zu beachten? Klang und Nutzung

Bei Kopfhörern wird eine grundsätzliche Unterscheidung zwischen offenen und geschlossenen Varianten gemacht. Der Nachteil offener Systeme ist, dass der Bass nicht so gut zur Geltung kommt, wie bei einem geschlossenen System. Auf der anderen Seite drücken die offenen Varianten nicht so sehr auf das Ohr. Achten Sie schließlich darauf, ob sich die Ohrpolster von Bügelkopfhörern bei Bedarf austauschen lassen. Sie sind einem natürlichen Verschleiß unterworfen.

Ob Sie sich für einen schweren Bügelkopfhörer entscheiden, hängt aber auch von ihrer Nutzung ab. Für die Nutzung in den eigenen vier Wänden können HiFi-Kopfhörer den ultimativen Klanggenuss bringen. Für die Nutzung im Freien, beispielsweise beim Ausüben sportlicher Aktivitäten, sind diese Art der Kopfhörer dagegen eher hinderlich.
Besonders mobil sind Sie mit schmalen Ohrhörern, die in den Gehörgang eingeführt werden. Dagegen muss man bei diesen Kopfhörern aber Abstriche in der Klangqualität machen. Darüber hinaus leiden häufig auch die Kabel bei täglichem Gebrauch. Hier sollten Sie auf hochwertige Stecker und flexible Anschlusskabel achten.

Heim-Audio & HiFi: So stellen Sie sich die optimale Audio-Anlage selbst zusammen

Der letzte Bereich Heim-Audio und HiFi beinhaltet alle Komponenten einer guten Audioanlage.

Mit den

  • CD-Playern
  • HiFi-Tunern
  • Lautsprechern und Subwoofern
  • MD-Player, Kassettendecks und Plattenspielern
  • Verstärkern und
  • Stereo-Receivern

können Sie sich eine eigene Audio-Anlage aufbauen. Für CD-Player gelten dieselben Kauftipps wie bei den DVD-Playern. Ob Sie sich für einen HiFi-Tuner entscheiden, hängt auch davon ab, ob Sie viel Radio hören. Bei den Lautsprechern stehen Ihnen unterschiedliche Varianten zur Auswahl. Neben Standlautsprechern mit Zwei- oder Drei-Wege-Systemen gibt es auch 2.1- oder 5.1-Boxensets, die eher für die Heimkinoanlage gedacht sind.

Standlautsprecher sind nur für Räume empfehlenswert, die größer als 25 Quadratmeter sind. Auf Komponenten wie MiniDisc-Player, Tapedecks und Plattenspieler können die meisten verzichten. Doch auch hier gibt es Besonderheiten. Schließlich unterscheiden sich auch die Verstärker einer HiFi-Anlage. Zur Auswahl stehen Röhren- und Transistor-Verstärker.
Während Röhrenverstärker deutlich teurer sind auch einen höheren Verschluss aufweisen, ist der Transistor-Verstärker nicht so warm im Klang. Als Kompromiss empfehlen sich sogenannte Hybrid-Formen, die beide Vorteile miteinander vereinen.

Es werden aber auch Kompaktstereoanlagen angeboten, die platzsparender sind. Sie sind ideal für diejenigen, die nur wenig Platz haben und die auf Flexibilität bei der Klangzusammenstellung nicht so einen großen Wert legen.

Beim Kauf von TV-, Video- und Audio-Artikeln sollten sie das Datenblatt genau im Auge behalten. So ist es wichtig, sich genauer mit den Anschlüssen und mit den Funktionen des entsprechenden Gerätes auseinanderzusetzen. Nur so können Sie das für Sie und Ihren Bedarf passende Gerät finden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden