eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt shoppen

Tipps für den Kauf von Mädchenschuhen

eBay
Von Veröffentlicht von
Tipps für den Kauf von Mädchenschuhen
. Aufrufe . Kommentare Kommentar . 1 Leserwertung
Tipps für den Kauf von Mädchenschuhen

Besonders bei den Kleinsten sollte man beim Schuhkauf darauf achten, dass die Schuhe nicht nur gut aussehen, sondern auch, dass sie richtig passen, um Schäden zu vermeiden. Mädchen sind schon früh modebewusst und deshalb ist eine sorgfältige Auswahl sehr wichtig, um die kleinen Damen zufriedenzustellen.

Verwendungszweck vor dem Einkauf der Schuhe klären

Fast alle Eltern kennen die Begeisterung von Kindern für Spielzeug oder Kleidungsstücke, die ihnen spontan gefallen. Wenn ein Kind weiß, dass etwas Bestimmtes wie zum Beispiel Schuhe auf der Einkaufsliste stehen, ist ihm in der Regel die Jahreszeit oder der bevorstehende festliche Anlass egal. Es kann unter Umständen viel Überzeugungsarbeit und Nerven kosten, einem Kind klar zu machen, dass man als Elternteil nun gerade dieses bestimmte Teil nicht kaufen möchte. Hier kann es helfen, vorher mit dem Kind zu besprechen, welche Schuhe benötigt werden. In welchem Zeitrahmen und mit welcher Ausführlichkeit das geschieht, wissen Eltern für ihr Kind am besten.

Schuhe für spezielle Einsatzzwecke

Bei Schuhen, die für einen bestimmten Einsatz gedacht sind, ist die Frage nach dem Einkaufsziel klar. In diese Kategorie fallen zum Beispiel Gummistiefel, Wanderschuhe, Sportschuhe, Badeschuhe oder Reitstiefel. Hier wird der Einkauf in der Regel entweder dadurch ausgelöst, dass das vorhandene Paar zu klein oder defekt ist, oder aber durch entsprechende Urlaubs- oder Freizeitpläne. Weil bei diesen Spezialschuhen zudem gleich eine entsprechende Fachrubrik angesteuert werden kann, sind hier die potentiellen Reibungspunkte von vornherein entschärft.

Alltagsschuhe für Kindergarten, Schule und Freizeit

Dagegen wird man sich bei Fußbekleidung für den Alltag unter Umständen mehr Gedanken machen. Hier spielen Fragen wie die nach den bereits vorhandenen Schuhen, der bevorstehenden Jahreszeit, dem Tagesablauf und den zu bewältigenden Wegstrecken eine Rolle. Für Winter oder Übergangszeit sind als Wechsel- oder Ersatzschuhe eher feste Schuhe geeignet. Für die warme Jahreszeit kommen auch Sandalen oder leichte Schuhe wie Ballerinas und Stoffschuhe infrage. Wichtig ist natürlich der Tragekomfort, damit die Bewegungsfreude nicht eingeschränkt wird oder gar Schmerzen an Füßen oder Gelenken entstehen.

Gerade bei Mädchen, denen es Spaß macht, sich schöne Sachen zu suchen und sie nach ihrem Geschmack zu kombinieren, macht es Sinn, sich selbst vorab darüber klar zu werden, welche Schuhe ihren Zweck im Tagesablauf erfüllen und der bevorstehenden Jahreszeit angepasst sind. Ein Schuhkauf auf Vorrat ist wegen der unberechenbaren Wachstumsschritte wenig empfehlenswert, auch wenn die Tochter sich in einen noch so schönen Schuh verliebt.

Schuhe für festliche Anlässe

Für Mädchen, die ihre Prinzessinnenträume noch nicht ausgeträumt haben, gehört der Kauf festlicher Schuhe zu den Höhepunkten. Bei der reichhaltigen Auswahl an Modellen, die ebenso schick wie kindgerecht sind, kann man zu jedem Bekleidungsstil das Passende finden. Allerdings treffen festliche Schuhe nicht bei jedem kleinen Mädchen auf Begeisterung. Einige Mädchen lieben es, sich von Kopf bis Fuß festlich herauszuputzen, andere fühlen sich durch festliche Kleidung und die entsprechenden Schuhe vor allem in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Vielleicht lässt sich anhand von zu klein gewordenen Schuhen oder von Schuhen der Schwestern schon ausprobieren, was zum Kleid beziehungsweise der Festkleidung passt und gleichzeitig dem Kind gefällt. Weiße und schwarze Lackschuhe gehören sicher zu den Klassikern, aber feiner gearbeitete Sandalen oder Ballerinas können festliche Kleidung auch sehr gut ergänzen.

Gewährleistung der Passgenauigkeit

Kinder befinden sich noch im Wachstum. Darum muss ihr Schuhwerk genau passen. Darüber hinaus sollen die Schuhe die natürlichen Bewegungsabläufe so gut wie möglich unterstützen. Das ist nicht nur für die ungehinderte Bewegungsfreude wichtig, sondern auch, um dauerhaften Gelenk- und Haltungsschäden vorzubeugen.

Besonders bei jüngeren Mädchen sollten dabei Angaben zur Passgenauigkeit so weit wie möglich selbst überprüft werden. Sicher haben Sie selbst schon erlebt, dass dass Empfinden in einem erheblichen Maße dadurch beeinflusst sein, ob die Schuhe gefallen oder nicht.

Ermitteln der richtigen Größe

Einer der wichtigsten Punkte vor dem Kauf neuer Schuhe ist die Ermittlung beziehungsweise Überprüfung der richtigen Größe. Das kann mit Fußschablonen geschehen. Dabei zeichnet man mit Sorgfalt einen Fußumriss auf ein Blatt Papier und schneidet es aus. Wenn diese Schablone in vorhandene Schuhe eingelegt wird, sollten sie nicht zerknittert werden. Das zeigt, dass die Größe des vorhandenen Schuhs nicht mehr ausreicht. Kann das Papiermuster problemlos hinein- und herausgenommen werden, ist die Größe des vorhandenen Schuhs noch ausreichend.

Dieses Verfahren kann auch für Rückfragen an Verkäufer bei eBay verwendet werden. Normalerweise sind moderne Kommunikationsgeräte auch so größentreu, dass man einen Fußumriss auf einem Standardformat wie DIN A4 einscannen und verschicken kann, um auch auf Distanz die Überprüfung der Größe durch einen Anbieter zu ermöglichen.

Allerdings können Schuhe unterschiedlicher Marken bei gleicher Größenangabe unterschiedlich ausfallen. Wenn man nicht auf eigene Erfahrung oder den Erfahrungsschatz seiner Freunde, Verwandten und Bekannten zurückgreifen kann, lohnt sich ein Blick in entsprechende Ratgeberforen im Internet. Die einzelnen Foren können über Suchwebsites gefunden werden.

Weitere Faktoren für einen bequemen Sitz

Neben der eigentlichen Größe spielt für den guten Sitz auch die Breite des Fußes eine Rolle. Verschiedene Hersteller geben an, ob der Schuh weit, mittel oder schmal geschnitten ist. Auf diese Weise wird erreicht, dass die Schuhe weder Schmerzen durch zu lockeren Sitz noch Druckstellen durch zu engen Sitz verursachen.

Bei jedem Kind sind aber auch Ferse, Knöchel oder Spann unterschiedlich ausgeprägt. Darum ist wichtig, wie der Schaft geschnitten ist und wie viel Raum der Schuh an der Oberseite dem Spann gibt. Als Anhaltspunkt kann man für die Auswahl passender Schnittformen auf bisherige Erfahrungen zurückgreifen. Weitere mögliche Schnitte können ausprobiert werden oder man fragt die Eignung eines Schuhs für die Besonderheiten des betreffenden Mädchenfußes an.

Manchmal kann der Tragekomfort durch die Verwendung einer Einlegesohle verbessert werden. Diese können für die jeweiligen Größen in verschiedenen hautfreundlichen und luftdurchlässigen Materialien erworben werden. In den kühleren Jahreszeiten sorgen sie auch für zusätzlichen Kälteschutz.

Raum für orthopädische Hilfen

Unter Umständen muss der Schuh ausreichend Platz für lose Einlagen oder andere orthopädische Hilfsmittel bieten. Einige Behandlungsmaßnahmen erfordern den Umbau eines oder beider Schuhe eines Paares durch den Orthopädieschuhmacher. Um unnötigen Aufwand zu vermeiden, sollten Sie sich vor dem Kauf nach den notwendigen Voraussetzungen erkundigen. Bei Internetkäufen über eBay können Sie diese über die Rückfragefunktion mit dem Verkäufer abstimmen.

Material als Auswahlkriterium

Das Material wird durch den Verwendungszweck und das Design des Schuhs bestimmt und hat seinerseits Auswirkungen auf Tragekomfort, Haltbarkeit und Preis. Darum ist es von Vorteil, sich vor dem Kauf über die Eigenschaften sowie die Vor- und Nachteile einzelner Materialien klar zu werden.

Leder als klassisches Material für Schuhe

Traditionell verbindet man mit Schuhen Leder. Tatsächlich sind Schuhe und Stiefel in unterschiedlichen Regionen aus Leder- und Fellstücken entstanden, die um die Füße gewickelt wurden. Dieser Kälte- und Bodenschutz wurde im Laufe der Zeit weiter zur heute bekannten Grundform des Schuhs entwickelt. Diese Grundform besteht aus dem Schaft aus Innenfutter, Zwischenfutter und Außenschaft sowie der Sohle aus innerer Brandsohle und äußerer Laufsohle. Alle Teile können aus Leder bestehen. In der Regel sind aber Futter und Laufsohle auch bei den meisten Lederschuhen heute aus textilen oder synthetischen Materialien.

Leder verschiedener Tiere wird als Glatt- oder Narbenleder, als Lackleder und als Wildleder verwendet. Dabei findet Lackleder bei Kinderschuhen vor allem bei festlichen Schuhen für Mädchen Verwendung. Für jede dieser Lederarten gibt es in Form von Cremes oder Sprays die passenden Pflegemittel.

Der Vorteil von Leder ist bei entsprechender Pflege die Haltbarkeit und die Möglichkeit, Reparaturen durchzuführen. Auch wird es in der Regel als komfortabel empfunden, muss allerdings unter Umständen eingelaufen werden. Für viele Käufer wird der Nachteil des höheren Preises durch die Vorteile aufgewogen.

Kunstleder soll fast wie echt aussehen

Die preiswertere Variante für Leder ist Kunstleder. Es ist rein als Ersatz für das echte Leder entwickelt worden. Die modernen Kunstleder sehen echtem Leder täuschend ähnlich, sind aber deutlich günstiger. Allerdings reißt oder bricht Kunstleder nicht nur schneller als echtes Leder, sondern kann bei Rissen oder punktuellem Verschleiß nicht oder nur schwer repariert werden.

Funktionsmaterialien für alle Wetterlagen

Bei Winterstiefeln sowie bei wetterfesten Winter- und Wanderschuhen haben speziell entwickelte synthetische Funktionsmaterialien mit Spezialmembranen das klassische Leder weitgehend ersetzt.

Diese Materialien bieten Schutz vor Wasser und Kälte, sorgen mit ihrer Luftdurchlässigkeit aber dafür, dass der Fuß nicht schwitzt. Aus optischen Gründen werden diese Materialien auch mit Leder, vornehmlich Wildleder, kombiniert. Der Wetterschutz wird durch regelmäßiges Einsprühen mit speziellen Sprays aufrechterhalten. Auch für diese Materialien entscheiden sich wegen der großen Vorteile viele Käufer trotz der mit Lederschuhen vergleichbaren Preise.

Gummi als Wasserschutz

Wie der Name sagt, werden die als reiner Wasserschutz verwendeten Gummistiefel aus Gummi hergestellt. Dieses Material hält auch Wassermengen stand, vor denen Funktionsmaterialen am Ende doch kapitulieren. Damit finden sie auch Verwendung bei Anglern und Fischereiberufen. Auch auf dreckigem und schlammigen Untergrund benutzt man sie wegen der einfachen Reinigung gern.

Kindern kauft man Gummistiefel, damit sie bei Regen keine nassen Füße bekommen oder sogar in Pfützen und in Matsche springen können. Für dauerhaftes Tragen eignen sie sich weniger, weil sie dem Fuß nicht viel Halt geben und ihn wegen der absoluten Luftundurchlässigkeit schwitzen lassen. Der Preis liegt im unteren Bereich.

Stoff für leichtes Schuhwerk

Angeregt durch Sportschuhe haben Stoffschuhe in verschiedenen Varianten Eingang in die Schuhmode für den Alltag gefunden. Gerade bei Mädchen sind diese leichten Schuhe mit ihren zahlreichen Mustervarianten sehr beliebt.

Stoffschuhe verbinden gerade für die warme Jahreszeit die Leichtigkeit von Sandalen mit der geschlossenen Form von festen Schuhen. Damit geben sie bei aller Leichtigkeit auch den entsprechenden Halt und Schutz, was von vielen Mädchen als angenehm empfunden wird. Manche Varianten lassen sich sogar in der Waschmaschine waschen. Um Schäden zu vermeiden, sollte man sich dafür aber beim Hersteller erkundigen oder auf die Erfahrung anderer zurückgreifen. Der Preis von Stoffschuhen ist in der Regel im günstigen Spektrum.

Das Aussehen als Auswahlkriterium

Im Idealfall gefällt Eltern und Tochter dasselbe Modell. In allen anderen Fällen wird man abwägen, ob die anderen Kriterien passen und der Schuh auch seinen Zweck erfüllt, ohne dass er den Geschmack der Erwachsenen trifft. Dabei können ausgefallene Accessoires, insbesondere wenn sie herumhängen und stören oder wenn sie schnell abzufallen drohen, den praktischen Gebrauch nachhaltig stören. Die Erfahrung der meisten Eltern ist mit Sicherheit, dass es für alle Seiten angenehmer und schöner ist, wenn das Mädchen seine neuen Schuhe mag und gerne anzieht.

Hier macht es sich im Konfliktfall bezahlt, wenn man sich vorher Gedanken über den Zweck gemacht hat. Müssen es Sandalen sein oder sind auch Ballerinas oder Stoffschuhe als Sommerfußbekleidung denkbar? Können statt Stiefeln auch feste Winterschuhe mit hohem Schaft ihren Zweck erfüllen?

Mädchenschuhe auf eBay kaufen

Eine breite Auswahl an neuen und neuwertigen gebrauchten Mädchenschuhen findet sich auf der Internetauktionsplattform eBay.

Interessant für das schmale Budget junger Familien sind die Angebote neuer Schuhe ohne Karton oder auch mit Karton. Die hier gelisteten Modelle wurden zum Beispiel wegen falscher Größe nicht getragen. So stehen diese ladenfrischen Modelle mit Preisen zum Verkauf, zu denen sonst nur gebrauchte Ware zu erhalten ist. Hier finden Eltern, die Vorbehalte gegen den günstigen Kauf bereits getragener Schuhe haben, ihr persönliches Schnäppchen.

Suchen Sie Halbschuhe in Größe 34? Fangen Sie mit einer Eigenschaft an und filtern Sie die Produktauswahl über das bedienerfreundliche Menü neben den Produktfeldern einfach bis zur gewünschten Kombination von Kennzeichen weiter. So erhält man schnell und übersichtlich eine individuelle Artikelliste. Für Mädchenschuhe empfiehlt es sich in der Navigation die Kategorien Mode, Kinder & Teens und dann unter Mode für Mädchen den Unterpunkt Schuhe auszuwählen. Nun lässt sich Ihre Auswahl beliebig spezifizieren.

Mit ihrer Vielfalt bietet eBay eine Auswahl, bei der jeder Bedarf und Geschmack abgedeckt wird.

 

Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü