Tipps für den Kauf von Geräten und Zubehör für die Mess- und Prüftechnik

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tipps für den Kauf von Geräten und Zubehör für die Mess- und Prüftechnik

In fast allen Bereichen der Industrie ist die Mess- & Prüftechnik ein außerordentlich wichtiger Bestandteil der täglich anfallenden Arbeiten. Vor allem im Bereich der Gebäudeleittechnik ist es von großer Bedeutung, dass der gesamte Betrieb mit einer Vielzahl an Messgeräten ausgestattet ist. Ohne eine funktionierende Messtechnik ist es nicht möglich, wichtige Prozessparameter kontinuierlich zu überwachen, sich ein Bild über den Energiebedarf zu machen und oder eventuelle Schwachstellen aufzudecken. In einigen Bereichen sind regelmäßige Prüfungen sogar gesetzlich vorgeschrieben, damit beispielsweise wichtige Sicherheitsstandards eingehalten werden können. Dazu gehören nicht nur Messgrößen aus dem Bereich der Elektronik & Elektrotechnik, sondern auch Größen der Thermodynamik, Strömungsmechanik oder Chemie. In diesem Ratgeber wird Vertretern aus dem Bereich Business & Industrie näher erläutert, wo genau Mess- und Prüftechnik zum Einsatz kommt. Die wichtigsten Messtechniken und -geräte werden vorgestellt und wichtige Aspekte beim Kauf werden aufgeführt.

In diesen Bereichen kommt Messtechnik zum Einsatz

Überall, wo Technik im Spiel ist, passieren auch Fehler. Um diese Fehler schnell zu erkennen, Prozesse kontinuierlich zu überwachen und schnell reagieren zu können, kommt in der Industrie in sämtlichen Bereichen Messtechnik zum Einsatz. Moderne Messgeräte leiten wichtige Größen dabei direkt an eine Leitstelle weiter, in der alle Informationen zusammenlaufen. Hier ergibt der Informationsfluss einen Sinn und Menschen können beurteilen, wo Verbesserungen notwendig sind.

Auch durch die anhaltende Klima- und Umweltdiskussion der letzten Jahre ist in diesem Zusammenhang die kontinuierliche Erfassung von energietechnischen Messgrößen mehr und mehr in den Fokus der Betrachtungen gerückt. Moderne Energiecontrolling-Systeme sind darauf ausgerichtet, eine Vielzahl an energietechnischen Größen zu erfassen und daraus Kennzahlen zu bilden. Diese Kennzahlen helfen bei der energieeffizienten und umweltfreundlichen Gestaltung von industriellen Prozessen und sind sehr vielfältig. Eine der wichtigsten Kenngrößen bei der Beurteilung der energetischen Performance in der Industrie ist natürlich der elektrische Energiebedarf, der in einem Unternehmen anfällt. Für eine umfassende Beurteilung der Situation ist dabei erforderliche, Energieflüsse getrennt analysieren zu können und eine Vielzahl an Messgeräten zu installieren. In der Regel werden zur elektrischen Leistungsmessung Stromstärke, Spannung sowie einige weitere Parameter gemessen. Neben Messgrößen aus dem Bereich der Elektronik sind vor allem auch Parameter der Thermodynamik entscheidend für die Beurteilung der Energieeffizienz. Diese lassen sich im Groben in die Bereiche Kälte- und Kühltechnik, Heizungstechnik, Lüftungstechnik sowie Prozesstechnik unterteilen. In allen diesen Bereichen spielen Temperaturmessungen eine große Rolle, doch auch die Drehzahl von Ventilatoren, das Drehmoment von Anlagen, die relative Feuchte oder Massenströme von Luft, Wasser oder Gas sind wichtige Einflussfaktoren.

Neben diesen aus energietechnischer Sicht interessanten Größen werden bei vielen Industrieunternehmen auch die eigenen Produktionsprozesse und deren Ergebnisse mithilfe einer ausgeklügelten Messtechnik überwacht. So können Messgeräte beispielsweise Stückzahlen der Produktion aufnehmen, die Qualitätsprüfung übernehmen oder andere Produktionsparameter messen.

Aufgaben der Prüftechnik

Im Gegensatz zur Messtechnik ist die Prüftechnik eher darauf ausgerichtet, die Funktionstüchtigkeit von industriellen Anlagen zu prüfen. In vielen Bereichen überschneiden sich Mess- und Prüftechnik, weshalb keine klare Unterscheidung vorgenommen werden kann. Prüftechnische Prozesse finden in der Regel überall dort Anwendung, wo technische Verfahren hin und wieder Fehler aufweisen. Neben kontinuierlichen Überwachungen mithilfe der Prüftechnik werden auch viele Funktionen noch manuell geprüft, beispielsweise bei der Wartung und Instandhaltung von Maschinen.

Wichtige Messgeräte aus dem Bereich der Elektrotechnik

Wie bereits angedeutet, spielt die Messung von elektrotechnischen Parametern wie Spannung oder Stromstärke nicht nur hinsichtlich der Energieeffizienz, sondern auch zur Früherkennung von Fehlern eine große Rolle. Die Strom- & Spannungsmesstechnik nimmt einen großen Bereich der Messtechnik ein. Anwender von entsprechenden Messgeräten sollten über eine ausreichende Ausbildung im Umgang mit elektrischen Anlagen verfügen. Bei der Installation von Messtechnik im Schaltschrank kann es sonst leicht zu gefährlichen Zwischenfällen kommen.

Was Sie beim Kauf eines Strom- oder Spannungsmessgeräts beachten sollten

Beim Kauf eines Strom- oder Spannungsmessgeräts ist auf einige wichtige Aspekte zu achten. Zum einen ist wichtig, dass in der Industrie oftmals das für normale Haushalte Dreiphasennetz verwendet wird. Geeignete Messgeräte müssen also auf diesen Umstand ausgerichtet sein und alle drei Leiter gleichzeitig vermessen können. Zudem ist wichtig, welcher Leistungsbereich mit dem Messgerät erfasst werden kann. Die elektrische Nennleistung der zu vermessenden Anlage sollte auf jeden Fall im Leistungsbereich des Messgeräts liegen. Einige Leistungsmessgeräte verfügen über nützliche Zusatzfunktionen wie digitale Anzeigen, PC-Schnittstellen oder Speicher zur Archivierung von Daten.

Nicht nur der elektrische Strom und die Spannung, sondern auch wichtige Parameter der Physik, wie beispielsweise Frequenzen, Widerstände oder Kapazitäten sollten in industriellen Betrieben regelmäßig erfasst werden. Bei allen elektrotechnischen Größen ist beim Kauf darauf zu achten, dass sich das Messgerät für den geplanten Zweck eignet. Die zur Beurteilung erforderlichen Angaben finden sich in der Regel immer auf der Verpackung des Messgeräts. Vertreter von Business und Industrie finden auf eBay eine sehr große Auswahl an Geräten aus dem Bereich der Messtechnik. Auch Zubehör zur Prüftechnik ist erhältlich, hierzu gehören beispielsweise Kabeltestgeräte, mit denen die richtige Funktion von elektrischen Leitungen überprüft werden kann.

Wichtige Messgeräte aus dem Bereich der Thermodynamik

In fast allen Bereichen der Industrie spielen thermodynamische Prozessgrößen eine sehr wichtige Rolle, vor allem hinsichtlich der Energietechnik. Vor allem die Gebäudeenergietechnik, aber auch viele industrielle Prozesse sollten kontinuierlich überprüft werden, da die Energiekosten aufgrund steigender Strom- und Gaspreise einen immer größeren Anteil an den Gesamtausgaben einnehmen. Eine der wichtigsten thermodynamischen Größen ist die Temperatur. Sie spielt sowohl bei Produktionsprozessen als auch in der Kältetechnik, dem Heizsystem oder der Lüftungstechnik von Gebäuden eine sehr große Rolle. Temperaturen können von verschiedensten Messgeräten aufgenommen werden, die geeignete Variante hängt vor allem vom Temperaturniveau, dem zu messenden Medium sowie der erforderlichen Präzision ab. Ein Klassiker unter den Temperaturmessern ist das sogenannte PT100-Messgerät. Es beruht auf dem physikalischen Effekt, dass sich der elektrische Widerstand von vielen Materialien proportional zur Temperatur ändert. Da der Widerstand verhältnismäßig leicht gemessen werden kann, eignen sich Widerstandsthermometer sehr gut zur unkomplizierten Protokollierung von Prozesstemperaturen. Bei sehr hohen oder sehr tiefen Temperaturen sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass sich das Thermometer für diesen Zweck eignet.

Messtechnik im Bereich der Strömungsmechanik

Neben der Temperatur sind auch Größen der Strömungsmechanik von entscheidender Bedeutung für die Beurteilung von thermodynamischen Prozessen. Hierzu gehören vor allem Durchflussmengen wie Massen- oder Volumenströme, aber auch Strömungsgeschwindigkeiten und Dichten. Bei all diesen Parametern ist es für den Anwender sehr wichtig, dass das gewählte Messgerät sich für den geplanten Zweck eignet. Denn die Anwendungsgebiete sind so vielfältig, dass es eine riesige Auswahl an verschiedenen Mess- und Prüfgeräten gibt. Den wichtigsten Einfluss hat dabei fast immer das zu messende Medium. So gibt es eigene Messgeräte für die Durchflussgrößen von Luft, von Gas oder von Flüssigkeiten. Mit einem Volumenstrommessgerät für Wasser kann nicht zwangsläufig auch ein Dampfvolumenstrom gemessen werden und für die Messung eines gasförmigen Mediums sind wiederum andere Prinzipien notwendig. Die physikalischen Grundlagen der Messtechnik im Bereich der Strömungsmechanik machen es möglich, für die verschiedenen Anwendungen jeweils geeignete Geräte zu entwickeln. Während moderne Geräte per Ultraschall funktionieren, reicht bei anderen Anwendungen auch ein konventionelles Flügelanemometer aus. Welches Gerät sich für welchen Zweck eignet, hängt dabei also nicht nur von dem zu messenden Medium, sondern auch von der geforderten Präzision ab. Mit einigen Geräten lassen sich sehr hohe Genauigkeiten erreichen, die vielleicht aber gar nicht erforderlich sind.

Messgeräte zur Erfassung von mechanischen Größen

Nur eine den kompletten Produktionsprozess umfassende Messtechnik erlaubt es dem Anwender, wichtige übergreifende Kennzahlen zu bilden und zur Beurteilung heranzuziehen. Bei diesen Kennzahlen spielen auch mechanische Größen wie beispielsweise das Drehmoment oder die Drehzahl eine große Rolle. Beide Werte ergeben miteinander multipliziert die mechanische Leistung einer rotierenden Anlage und können beispielsweise zur Effizienzbewertung herangezogen werden. Wer beispielsweise die Effizienz eines Ventilators zur Luftkonditionierung oder Rückkühlung beurteilen möchte, der kann mit einem Strom- und Spannungsmessgerät die elektrische Leistung aufnehmen. Durch die Erfassung der mechanischen Größen Drehzahl und Drehmoment kann dann die mechanische Leistung gebildet werden. Das Verhältnis von mechanischer zu elektrischer Leistung gibt dann Aufschluss über die Effizienz des Geräts. Ein Drehzahlmesser kann außerdem auch zur Regelung von elektrischen Geräten eingesetzt werden. Durch die Messung der Drehzahl kann der Anwender ein Signal weiterleiten und dann mittels eines Frequenzumformers genau die erforderliche Drehzahl vorgeben. So lassen sich Prozesse effizienter gestalten und Betriebskosten senken.

Überwachung von Gewichten

In anderen Bereichen spielt das Gewicht von Gütern oder Gegenständen eine große Rolle. In der Industrie sind es oft Verpackungsmengen, die gemessen werden müssen, auch für die Sicherheitstechnik ist die Überwachung von Gewichten entscheidend. Waagen gibt es heutzutage in vielen verschiedenen Varianten, die auf den unterschiedlichsten physikalischen Prinzipien beruhen. Bei der Kaufentscheidung ist vor allem der Eignungsbereich der Waage von großer Bedeutung. Während bei einigen Anwendungen Gewichte im Tonnenbereich erfasst werden müssen, kommen etwa in der Nanotechnik Geräte zum Einsatz, die Gewichte bis auf ein Milligramm genau erfassen können. Einen entscheidenden Einfluss auf den Kaufpreis hat vor allem die Präzision des Geräts. Bei der Kaufentscheidung sollte sich der Anwender deshalb immer genau überlegen, welche Genauigkeit erforderlich ist.

Erfassung von Längen oder Winkeln

Auch bei der Erfassung von geometrischen Messgrößen wie beispielsweise von Längen oder Winkeln gelten diese Grundsätze. Auf dem Markt stehen hochmoderne Messgeräte zur Verfügung, die bis auf wenige Mikrometer genau arbeiten, für viele Anwendungen ist jedoch auch ein normaler Messschieber vollkommen ausreichend. Bei der Kaufentscheidung sollte deshalb immer im Vordergrund stehen, wie sich das Optimum zwischen einem geringem Preis und einer ausreichenden Präzision erreichen lässt. Dabei empfiehlt es sich, verschiedene Messgeräte miteinander zu vergleichen. Zu beachten ist bei dem Kauf von Geräten zur Mess- und Prüftechnik immer, dass es bei einigen industriellen Prozessen auch gesetzliche Vorschriften gibt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden