Tipps für den Kauf von Füllern für Kinder und Jugendliche

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tipps für den Kauf von Füllern für Kinder und Jugendliche

Sicherlich können auch Sie sich noch an ihren allerersten Füller bzw. Füllfederhalter erinnern: Wie lag er in der Hand, was war es für ein Gefühl, erstmals damit zu scheiben und welche Farbe hatte das gute Stück? Wenn Ihnen die Erinnerung an diese Eigenschaften leicht fällt, wissen Sie sicherlich um die Bedeutung des ersten „professionellen" Schreibgerätes für ein Kind. Auch wenn in Zeiten der digitalen Medien die Bedeutung des Schreibens von Hand zurückgegangen sein mag, hat doch ein Füller noch immer einen gewissen Wert.
Im Gegensatz zu einem Kugelschreiber oder Tintenroller haben der Füller und sein Besitzer tatsächlich einen Einfluss aufeinander. So passt sich nicht nur die Feder im Laufe der Benutzung immer mehr den Eigenheiten der Handhaltung und dem Druck an, den der Schreibende auf sie ausübt. Auch die Bauform des Füllers kann die Haltung beeinflussen, die die Hand beim Schreiben einnimmt. Aufgrund dieser besonderen Eigenschaften sollte der Auswahl eines Füllfederhalters immer ein hoher Stellenwert beigemessen werden.

Wenn Sie derzeit auf der Suche nach einem passenden Füller für Ihr Kind sind – sei es zum Schulanfang oder zu einem Geburtstag in der Teenagerzeit – so können Sie von den Tipps profitieren, die der folgende Einkaufsratgeber für Sie bereithält. Nachdem Sie diesen gelesen haben, wird Ihnen die Auswahl des richtigen Schreibgerätes, beispielsweise aus dem großen Angebot von eBay, sicherlich leichter fallen.

Schreiben und Schreibhaltung eines Kindes mit dem Füller

Welcher der wichtigste Füller ist, den ein Mensch im Laufe seines Lebens verwendet, kann sicherlich unterschiedlich beurteilt werden. So legen beispielsweise einige Geschäftsleute großen Wert darauf, wichtige Verträge immer nur mit dem eigenen Füller zu unterzeichnen. Doch der erste Füller, mit dem ein Kind schreiben lernt, hat ohne Zweifel auch eine zentrale Bedeutung. Der Grund hierfür ist, dass das Kind beim Schreiben lernen die bestmögliche Unterstützung erfahren sollte. Diese Aussage zielt nicht nur darauf ab, dass die Lehrer das Schreiben auf eine gute Art und Weise lehren sollten und dass die Eltern zu Hause darauf achten müssen, dass auch fleißig geübt wird. Auch der Füller selbst kann einiges dazu beitragen, dass die Schreibhaltung gelingt.

Schreiblernfüller

So gibt es heute von fast allen renommierten Füllfederhalter-Herstellern spezielle Schreiblernfüller, die die Besonderheiten der kleinen und im Schreiben noch unerfahrenen Kinderhände berücksichtigen. Besonders wichtig ist, dass die Feder mit dem richtigen Kürzel versehen ist, und zwar mit dem „A", das für „Anfänger" steht. Diese Federn sind eher breit und auch das Material ist so gewählt, dass das Schreiben einfach und flüssig von der Hand geht. Im Gegensatz zu den sehr feinen Schreibfedern, für die sich manche Erwachsene entscheiden, ist ein Anfängerfüller eher mit einer Feder für eine breite Strichstärke ausgestattet. Da die ersten Federn auch einmal beschädigt werden – zum Beispiel durch zu hohen Druck auf den Füller – sollten Sie darauf achten, dass sie sich gegen neue Federn austauschen lassen. Das zweite wichtige Unterscheidungsmerkmal ist die Frage, ob der Füller gut in der Hand liegt. Dies kann man oft nur dann hundertprozentig beurteilen, wenn man das Kind beim Schreiben beobachtet.

Worauf es bei Füllern für Jugendliche ankommt

Bei einem Füller für Jugendliche dagegen ist es nicht mehr ganz so relevant, wie er geformt ist. Das Wachstum ist hier schon sehr weit voran geschritten und es ist zwar immer noch wichtig, dass der Füller gut in der Hand liegt – dies ist allerdings bei vielen Modellen der Fall, wenn die Hand groß genug ist. Was nun viel mehr in den Blickpunkt rückt, ist das Design des Füllers und oft auch dessen Marke. Deswegen sollten Sie wohl nie einen neuen Füller für Ihr jugendliches Kind kaufen, wenn dieses nicht beim Einkaufen mit dabei ist oder Sie zuvor über seine Vorlieben informiert hat. Die beste Möglichkeit ist es hier, den Kauf – beispielsweise via eBay – gemeinsam zu tätigen.

Die richtigen Füller für einzelne Altersstufen und Schulphasen finden

Den richtigen Füller für die jeweilige Altersstufe bzw. für die jeweilige Schulphase zu finden, ist keine große Herausforderung. Oft kennzeichnen die Hersteller deutlich, ob es sich bei ihren Produkten z.B. um Schulbedarf für die Einschulung und die Grundschule oder um Utensilien für den Einsatz an weiterführenden Schulen handelt. Einen Füller bzw. Füllfederhalter benötigt ein Kind in der heutigen Zeit übrigens meistens nicht mehr direkt zum Schulstart. An den meisten Schulen führt man die Kinder zunächst mit Bleistiften und anderen, einfacher zu bedienenden Schreibgeräten an das Schreiben heran und steigt erst später, in der zweiten oder dritten Klasse, in die Arbeit mit dem Füller ein.

Schon ein Blick auf die Federn hilft Ihnen auch dann weiter, wenn das Kind älter wird. Während der Einstiegsfüller durch das „A" gekennzeichnet ist, setzen Sie in den Jahren darauf eher auf ein „M" für eine mittlere Strichbreite und können später auch eine feine Feder mit einem „F" für Ihr Kind erwerben. Je älter das Kind wird, desto mehr können Sie auch seine eigenen Vorlieben mit in die Auswahlentscheidung einbeziehen, denn es gibt beispielsweise auch viele erwachsene Menschen, die noch immer gerne mit einer „M"-Feder schreiben.

Schul- und Jugendfüller nach der Marke auswählen

Gerade deswegen, weil das Schreiben eine so wichtige Fertigkeit ist, die auch heute noch – mindestens bei rechtsverbindlichen Dokumenten in Form einer Unterschrift – unersetzlich ist, entscheiden sich viele Menschen beim Füller gerne für Markenware. Es gibt viele Hersteller, die sich im Laufe der vergangenen Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte einen sehr guten Namen gemacht haben. Schon seit den 1850er-Jahren sind die Klassiker meistens mit einer Goldfeder mit Iridiumspitze und einem Hartgummi ausgestattet, der für eine gleichmäßig fließende Tinte sorgt. In den 1880er-Jahren kamen die ersten Modelle, die in Massenfertigung entstanden waren, auf den Markt. Zu den ersten Herstellern, die schon in dieser Zeit für hochwertige Füller und andere Schreibgeräte standen, gehörten Waterman und Parker in den USA sowie Soennecken und Pelikan in Deutschland. Dies sind Namen, die auch in unserem Jahrhundert noch für hochwertige Qualität stehen, wenn es um Füller geht. Heute setzen auch viele Verbraucher auf fast ebenso traditionsreiche Marken und kaufen gerne einen modernen Lamy-Füller oder einen sehr edlen Füller aus dem Hause Montblanc.

Die Entscheidung für den Füller vom Modell abhängig machen

Neben der Auswahl eines Füllers nach der Herstellermarke, können Sie den Kauf auch noch konkreter angehen. Dies kann beispielsweise sinnvoll sein, wenn in der Grundschule Ihres Kindes spezielle Empfehlungen ausgesprochen wurden oder wenn Ihr Kind einen sogenannten „Füllerführerschein" absolviert hat und dort eine Empfehlung erhalten hat. Ist dies der Fall und hat ein Experte die Schreibweise und die Stifthaltung Ihres Kindes begutachtet, sollten Sie sich an den Empfehlungen orientieren.

Die Füller-Reihen Griffix und Pelikano von Pelikan

Sehr beliebt ist beispielsweise die „Griffix"-Reihe von Pelikan. Bei den Schreibgeräten handelt es sich nicht nur um Füller, sondern um ein komplettes Schreiblern-System. Die Ziffern, die nach der Bezeichnung „Griffix" zu finden sind, signalisieren, welche Art von Schreibgerät vorliegt, ob es sich demzufolge um einen Füller oder um eine andere Stiftart handelt. Der eigentliche Füller ist der Pelikan Griffix 4. Davor kann Ihr Kind zum Beispiel mit dem Griffix 3 von Pelikan schreiben, dem Tintenschreiber aus der Reihe. Auch ein Einstieg mit dem Griffix 2 aus dem Hause Pelikan ist möglich – dabei handelt es sich um einen Bleistift. Für die ganz Kleinen sind auch Wachsschreiber, die dann die Ziffer 1 tragen, mit von der Partie. Alle Varianten habe eine Griffzone, die den Erkenntnissen aus der Grafomotorik entspricht und in Zusammenarbeit mit Pädagogen und Wissenschaftlern entstanden ist. Aus dem gleichen Hause stammt auch der Pelikano Junior. Dieser ist auch für etwas ältere Kinder geeignet und in diversen Farben erhältlich. Er hat ein spezielles Griffprofil und gibt dadurch genügend Halt.

Füller von Schneider und Lamy

Auch beim Schneider Base Kid handelt es sich um ein beliebtes Schreiblern-Füllermodell, das speziell auf die Erfordernisse von Kindern ausgerichtet ist. Es sind verschiedene Farben und sowohl Anfänger- als auch Linkshänderfedern verfügbar, sodass das Schreiben auch Ihrem Kind gut von der Hand gehen könnte. Der Varianten wären an dieser Stelle noch viele aufzuzählen, man denke nur an den Lamy Safari oder an den Lamy-Füller vom Typ Nexx. Beide sind auch für größere Kinder oder für Jugendliche gut nutzbar und durch das Auswechseln der Federn haben Sie auch hier noch Spielraum für spätere Anpassungen nach dem Kauf.

Füller von Herlitz und Stabilo

Ein Tornado von Herlitz oder ein Move Easy von Stabilo runden das Angebot ab – ebenso wie zahllose weitere Modelle. Eine gute Idee ist es deshalb immer, die Nutzung des Füllers auszuprobieren, bevor Sie sich endgültig entscheiden. Vielleicht verwenden beispielsweise ältere Geschwister oder auch die Kinder von Bekannten bereits eines der oben genannten Modelle und können den Füller Ihrem Kind einmal zum Ausprobieren in die Hand geben. Stimmt das Gefühl beim Halten des Füllers und gelingen die ersten Schreibversuche, so könnte das Modell gut passen.

Das Design zur Orientierung beim Füllerkauf für Kinder und Jugendliche nutzen

Nicht nur bei Jugendlichen herrscht in der Regel eine gewisse Vorstellung davon vor, wie die Schulsachen auszusehen haben. Da es Ihnen als Eltern oder Bezugspersonen sicherlich auch am Herzen liegt, dass das Kind oder der oder die Jugendliche gerne mit dem Schreibgerät umgeht, sollten Sie diese Wünsche so weit es geht berücksichtigen. Glücklicherweise ist das Angebot auch hinsichtlich des Designs recht groß und Sie können aus einer breiten Palette von Designs und Farben wählen. Von dem coolen Lamy-Füller in grüner Farbe über den silberfarbenen Füller, den man auch noch im Studium gut nutzen kann, bis hin zu einem hochwertigen und besonders edlen Schreibset mit Gravur reicht die Auswahl bei eBay.

Das passende Zubehör für Kinder- und Jugendfüllfederhalter entdecken

Wenn Sie sich bereits für ein Füllermodell entschieden haben, sollten Sie auch nicht am Zubehör sparen, denn einige Utensilien ergänzen die Schreibausstattung Ihres Kindes sehr gut und erleichtern den täglichen Umgang damit. Ganz essenziell sind natürlich die passenden Patronen, die Sie aus dem Hause des Füllerherstellers wählen können. Patronen für den Griffix von Pelikan oder für ein anderes Modell sind schnell gefunden. Oft ist es aber auch möglich, auf kompatible „No-Name-Patronen" zurückzugreifen. Auch eine Ersatzkappe für den Pelikan-Griffix oder für einen anderen Füller und ein Etui – zum Beispiel ein edles Montblanc-Etui – sollte bei eBay schnell zu finden sein.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden