Tipps für den Kauf von Essgeschirr: formschöne Schüsseln zum Einfrieren, Servieren und für Salate

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tipps für den Kauf von Essgeschirr: formschöne Schüsseln zum Servieren, für Salate und zum Einfrieren

Die Schüssel ist ein beliebtes Essgeschirr, das in vielen Varianten und Formen vorkommt. Man nutzt sie am gedeckten Tisch zum Servieren von Salaten, Suppen, Müsli oder Kaffee und Tee. Außerdem kommen Sie bei der Erstellung vieler Speisen zum Einsatz. Rührschüsseln sind mit der Erfindung moderner Küchengeräte ebenfalls zum unerlässlichen Bestandteil der Küchenausstattung geworden. Ebenfalls wichtig: Schüsseln zur Aufbewahrung. In praktischen, luftdichten Aufbewahrungsschüsseln und -boxen bleiben frische Lebensmittel länger haltbar und können häufig sogar eingefroren werden.

In diesem Ratgeber möchten wir Ihnen die wichtigsten Formen von Schüsseln vorstellen. Sie erfahren, welche Varianten es gibt und wie Sie diese für Ihre Zwecke sinnvoll einsetzen. Wir beginnen mit verschiedenen Materialien, die den Schüsseln unterschiedliche Vorzüge verleihen. Nach einer kleinen Materialkunde möchten wir Ihnen dann die verschiedenen Schüsselarten genauer vorstellen. Zunächst jedoch ein kleiner Überblick über die lange Geschichte von Schüsseln als Essgeschirr.

Die lange Geschichte der Schüssel in wenigen Worten

Auch wenn heute der Teller das wohl meistgenutzte Geschirrstück ist, so kann die Schüssel auf eine wesentlich längere Historie zurückblicken. Der Grund ist klar zu erkennen: Anders als der Teller, der nur dazu dient, den Untergrund zu schützen, haben Schüsseln einen eindeutigen Nutzen. Die halbrunden Gefäße können größere Mengen an Essbarem aufzunehmen, vor allem dann, wenn das Essen flüssig oder zähflüssig ist. Das haben auch schon unsere Vorfahren in der Jungsteinzeit gewusst, denn genau zu dieser Zeit wurde die Schüssel etabliert, wie zahlreiche Funde beweisen. Damals entstanden Schüsseln aus Stein, Holz oder Ton. Seither werden und wurden Schalen und Schüsseln in verschiedensten Formen erstellt und in ebenso vielfältigen Kontexten genutzt.

Im griechischen Altertum wurden Schüsseln und Schalen reich geschmückt und mit aufwendigen Bemalungen versehen. Diese Schüsseln liefern heute einen großen Wissensbestand darüber, wie die Menschen zu dieser Zeit gelebt haben. Viele Exemplare lassen sich in Museen bewundern und enthalten zum Beispiel Darstellungen von altertümlichen Sportarten oder Festlichkeiten. Auch Schlachten wurden auf Schalen und Schüsseln abgebildet. Dies bezeugt, dass Schüsseln auch eine große symbolische Funktion zukommt. Noch im alten Testament werden Opferschüsseln erwähnt, in denen das Blut geopferter Tiere aufgefangen wurde. Schüsseln und Schalen sind uralte Symbole, die die Menschheit seit Urzeiten begleiten. Meist wird mit den undurchsichtigen Schalen auch etwas Geheimnisvolles verbunden, und durch die Opfersymbolik haben Schüsseln und Schalen nicht selten etwas mit Hingabe zu tun.

Es liegt jedoch wohl weniger an ihrer symbolischen Bedeutung als an dem praktischen Nutzen, dass Schalen auch heute noch ein unverzichtbarer Bestandteil beim Essen und dessen Zubereitung sind. Neben den klassischen Materialien Ton, Holz oder auch Knochen haben sich zahlreiche Unterformen entwickelt, auf die wir im Folgenden näher eingehen möchten.

Elegante Schüsseln aus Porzellan werten jede Tafel auf

Porzellan ist ein altes und besonderes edles Material, das seinen Ursprung in China hat. Bereits im Jahr 620 n. Z. wurde dort das Verfahren zur Herstellung von Porzellan entwickelt. Das sogenannte „weiße Gold" ist ein feinkeramisches Erzeugnis und besteht aus einem Gemisch von Kaolin, Feldspat und Quarz. Diese Inhaltsstoffe werden im Verlauf des keramischen Brennens in Glasphase und Mullit umgewandelt. Im Anschluss daran wird Porzellan, das zu Tisch und in der Küche genutzt werden soll, lasiert.

Man unterscheidet dabei zwischen den Unterklassen Hartporzellan und Weichporzellan. Die Unterschiede liegen dabei sowohl in der Brenntemperatur als auch im Kaolinanteil der Porzellanarten. Während Hartporzellan besonders heiß gebrannt werden muss und einen Kaolinanteil von 50 Prozent enthält, wird Weichporzellan bei niedrigeren Temperaturen gebrannt und besteht lediglich aus 25 Prozent Kaolin.

Porzellan kann nicht nur aufgrund seines edlen Aussehens punkten, sondern auch durch die große Härte. Das Material ist säure- und laugenbeständig und ein besonders schlechter Wärmeleiter. So bleiben zum Beispiel heiße Suppen in einer Suppenschüssel aus echtem Porzellan besonders lange warm.

Robust und dennoch hübsch anzusehen: Schüsseln und Schalen aus Steingut

Steingut weist ganz ähnliche Gebrauchsmerkmale auf, wie das wesentlich kostenintensivere Porzellan, und erfreut sich daher heutzutage großer Beliebtheit bei der Herstellung von Essgeschirr und Schüsseln. Steingut ist außerdem stoßunempfindlicher und wasserdurchlässig. Deswegen muss es ebenfalls lasiert werden.

Im Gegensatz zu Porzellan und dem nicht zu verwechselnden Steinzeug, ist das heute oft verwendete Steingut erst im 18. Jahrhundert entwickelt worden. Seinen Ursprung fand das robuste Material im England der Industrialisierung. Der Einsatzort des Steinguts war von Anfang an die Esstafel. Vor allem Geschirr wurde daraus hergestellt. Im 19. Jahrhundert wurde das Spektrum um Haushaltswaren wie Waschgeschirr, Vorratsdosen, Brotkästen und natürlich auch Schüsseln erweitert. Auch kunstvoll verzierte Wandfliesen wurden aus dem Material hergestellt.

Material mit Durchblick: Salatschüsseln und Rührschüsseln aus Glas

Glas ist ein besonders beliebtes Material bei Schüsseln. Anders als die traditionelle Schüssel hat man hier einen Einblick in das Innere. So werden Glasschüsseln seltener für die Darreichung von Suppen oder anderen flüssigen Nahrungsmitteln genutzt, sondern meist eher mit Salaten gefüllt.

Glas wurde ebenfalls bereits in der Frühzeit hergestellt. Die ältesten regelmäßigen Glasfunde stammen aus Mesopotamien. Heute gibt es viele Möglichkeiten, Glas herzustellen. Der Fokus der Entwickler lag dabei immer darauf, die Glasstücke noch klarer und bruchfester zu gestalten. Auch muss Glas in der Lage sein, hohe Temperaturen auszuhalten, ohne unter der Spannung der sich ausdehnenden Teilchen zu zerspringen. Für den Haushaltsbereich konnte sich Borosilikatglas durchsetzen. Es ist besonders temperaturunempfindlich und daher perfekt zum Kochen und backen geeignet.

Natürlich schön: Holzschüsseln zum Servieren und Anrichten

Ein altbewährtes Material für Schüsseln ist Holz. Besonders beliebt sind mittlerweile Oliven- und Akazienholz. Das Holz wird dafür entweder lasiert oder geölt, um zu verhindern, dass Flüssigkeit in die Poren einzieht. Aus diesem Grund werden Holzschüsseln meist ebenfalls nur für Salate eingesetzt. Es gibt sie in groß als Salatschüssel, jedoch auch in der kleinen Servierform.

Haltbar und extrem widerstandsfähig: Schüsseln aus Metall und Edelstahl

Mit dem Aufkommen von leistungsstarken Küchenmaschinen wurden immer robustere Arten der Rührschüsseln benötigt. Momentan sehr beliebt sind Schüsseln aus Metall oder noch widerstandsfähigerem Edelstahl. Diese sind besonders kratzfest und pflegeleicht in der Reinigung. Meist sind Edelstahlschüsseln von außen gebürstet und weisen die typische, angeraute Oberflächenstruktur auf. Auf der Innenseite ist das Material hingegen glattpoliert.

Besonders für die Kleinen praktisch: Kunststoff und Melamin sind robuste und leichte Materialien für Schüsseln und Schalen

Müslischalen oder Suppenschalen aus Melamin sind besonders von Eltern mit kleinen Kindern sehr gern gesehen. Der Grund: Die Materialien fühlen sich wertig und nicht nach Kunststoff an, sind aber dennoch extrem bruchsicher. Melamin ist ein leichtes Material, das für Tassen, Tellern und Schüsseln genutzt wird. Kunststoffschüsseln, zum Beispiel aus PVC, gibt es ebenfalls in allen Formen und Größen. Häufig werden Kunststoffschüsseln für Salate und Co. mit praktischen Verschlussdeckeln geliefert. Viele der Dosen schließen luftdicht ab und können sogar eingefroren werden. Dies ist deshalb möglich, weil Kunststoffe elastisch sind und sich so Temperaturschwankungen anpassen können.

Schüsseln im Alltag: Diese Schüsseln kommen auf den Esstisch

Bereits morgens kommen Schüsseln zum Einsatz. Man isst aus ihnen sein Müsli oder gönnt sich eine große Schale Milchkaffee. Doch auch beim Abend- oder Mittagessen spielen Schüsseln eine entscheidende Rolle. Die häufigsten gebrauchten Schüsseln zu Tisch sind wohl:

Diese gängigen Formen gibt es in allen vorgestellten Materialien, wie Glas, Holz, Porzellan oder Steingut. Sie bieten mit ihren vielseitigen Einsatzmöglichkeiten einen guten Grundstock an Geschirr. Schüsseln bei Tisch müssen vor allem bruchfest sein, da hier schnell mal etwas herunterfallen kann. Ebenfalls wichtig ist natürlich die Optik. Hübsche Malereien, Ornamente oder Muster geben dem Esstisch so den letzten Schliff. 

Perfekte Aufbewahrung: Mit diesen Schüsseln bleiben Vorräte haltbar

Abgesehen vom Einsatz bei Tisch kommt Schüsseln auch bei der Aufbewahrung eine große Rolle zu. Aufbewahrungsschüsseln sind meist aus Kunststoff gefertigt und so besonders widerstandsfähig. Ein weiterer Vorteil: Die glatten Kunststoffe lassen sich rückstandslos und hygienisch reinigen.
Berühmte Hersteller für Aufbewahrungsschüsseln sind unter anderem

Diese Schüsseln sind meist mit praktischen Deckeln versehen, sodass darin auch fertig zubereitete Lebensmittel zur Arbeit oder in die Schule mitgenommen werden können. Aufgrund der Elastizität der Kunststoffmaterialien lassen sich viele angebotenen Schüsseln samt Inhalt in der Tiefkühltruhe aufbewahren. So haben Sie die Möglichkeit, vorausschauend zu kochen und möglichst wenig Nahrung zu verschwenden.

Ebenfalls großer Beliebtheit erfreuen sich Schüsseln, die in der Mikrowelle erhitzt werden können. Sie bestehen aus dem speziellen Kunststoff Polymethylpenten (PMP), das eine hohe Wärmeformbeständigkeit aufweist. Andere Kunststoffschüsseln können sich durch die Wärmeeinwirkung in der Mikrowelle unter Umständen verformen. Meist sind Mikrowellenschüsseln mit einem kleinen Ventil im Deckel versehen, das den sich bildenden Wasserdampf des Essens bei Erhitzung herauslässt. Mikrowellengeschirr ist vor allem für diejenigen praktisch, die vorher zubereitetes Essen mit zur Arbeit nehmen möchten. Eine große Auswahl an Mikrowellengeschirr und weitere Tupperware Artikel finden Sie bei eBay. Eine weiterer praktischer Trend sind faltbare Schüsseln, die besonders platzsparend aufbewahrt werden können und dabei die Vorteile von größeren Schüsseln bieten. Diese können wie eine Ziehharmonika zusammengefaltet und wieder ausgezogen werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden